Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. April 2008, 12:29

wieder mal: Verzeichnisse ändern

Hallo zusammen,
mir schwirrt der Kopf: ich habe meine Partitionen gelabelt, swap ebenso. Swap hatte ich auch manuell geändert und dann über cat gescheckt. Wahrscheinlich muß ich aber die anderen Partitionen auf der ext. Platte über usbmnt einbinden, denn im Moment fährt das System nach reboot nicht mehr hoch.
Dann wollte ich noch /var (vom Stick auf Platte) verschieben. Partition ist angelegt und formatiert, muß aber irgendwie entwprechend eingebunden werden. Ich habe auch irgendwop gelesen, wie das geht: Aber ich weiß nicht mehr, wo!?

Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Anzeigen

Solo0815

Schüler

Beiträge: 58

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. April 2008, 20:19

sollte so gehen:
du kopierst alle Daten von /var auf die neue Partition und machst nen eintrag in die fstab (Sicherung nicht vergessen)

meine fstab sieht so aus: (Ubuntu auf dem PC)

Quellcode

1
2
# /dev/sda3
UUID=bbb8a1af-2b57-464b-8188-454716a51e3e /var            ext3    defaults        0       2
Musst nur noch die Pfade anpassen. das sollte genügen, damit Debian sie einbindet

Anzeigen

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. April 2008, 11:12

Hallo Solo0815,
leider nein. Habe die Eintragungen entsprechend vorgenommen; reboot und anschließend mal beep installiert. Leider ist das Verzeichnis /var ja auf dem Stick immer noch vorhanden. apt hat die INstallationspakete weiterhin im /var/cache/apt/archives auf dem Stick abgelegt - und nicht auf der ext. Platte.

Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. April 2008, 14:11

Hallo Solo0815
ok, ok, man muß natürlich das originale Verzeichnis (auf dem Stick) löschen, dann geht's schon ...

Danke für Deine Hilfe.
Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Social Bookmarks