Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 11. April 2008, 16:21

Debian Inst. bricht ab mit DEBIAN Mirror not Found

Hallo zusammen.
Als Neuling hier im Forum, als auch in der Unixwelt, habe ich gleich mal ein paar Probleme und Fragen.
Meine NSLU2 habe ich auf die Version debian-4.0r3 geflashed.
Ging Problemlos.
Aber die weitere Installation von Debian bricht immer ab mit der Meldung " Bad archive mirror " . Ich habe die Befürchtung, dass die nslu2 keine Verbindung zum Internet herstellen kann.
Kann da jemand helfen ??
Auch wüßte ich gern, ob es in der Debian Build_in_shell so was gibt wie einen Texteditor.
Dann glaube ich noch, dass in der Netzwerkinstall immer nur DHCP konfiguriert wird. Kann ich das DHCP ausschalten.
Zugegeben, viele Fragen.
Wäre aber sehr nett wenn da jemand mir Hilfestellung geben könnte.
Dank im Voraus
Pitten


was hast Du bereits probiert?: NSLU2 ist an einer 2ten Netztwerkkarte IP 192.168.1.150
NSLU2 IP 192.168.1.77
PC über WLAN DHCP an Router. PC hat 192.168.1.200

NSLU2 direkt an Router brachte auch keinen Erfolg, weil ich die NSLU2 dann weder mit ping noch mit " Putty " erreichen kann.

Die Suche schon benuzt?: ja

Anzeigen

ikar.us

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Freitag, 11. April 2008, 16:28

Wenn der PC nicht als Router eingerichtet ist, kann die NLSU2 nicht durch ihn die Außenwelt erreichen.
Deshalb steckt man sie vernünftigerweise an den Hauptrouter.

Der Installer nimmt die Netzwerkeinstellungen,die er vorfindet - du hast sie hoffentlich vorher in der Originalfirmware eingerichtet?

Wenn nicht, müsste es aber trotzdem funktionieren, entweder DHCP oder, da dein ganzes Netz 192.168.1. hat, mit der festen Adresse.

Hat dein Router eine Einstellung, dass WLAN-Geräte nicht mit Kabelgeräten kommunizieren dürfen?

Anzeigen

3

Freitag, 11. April 2008, 16:43

@ijar.us
Der PC fährt Vista und die betreffende Registry Änderung Routing is eingeschaltet IPEnableRouter =1.
NSLU2 am Hauptrouter ist nicht erreichbar, ping usw sieht nichts.
IP Addresse habe ich mit der Orginal SW auf 192.168.1.77 gelassen.
Mein Router ist ein Linksys WRT54GL mit DD-WRT V22.
Habe da noch nichts gefunden, was die Verbindung WLan zu Kabel unterbindet.

ikar.us

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. April 2008, 17:02

Wenn der PC routen soll, müsste mann dann nicht für die zwei Teilnetze zwei verschiedene IP-Subnetze nehmen?

Ist das vielleicht auch das Problem beim Umstecken an den Router - woher soll der PC wissen, dass dieselbe IP-Adresse jetzt über die andere Netzwerkkarte erreichbar ist?

Hat es tatsächlich funktioniert, gleichzeitig mit 192.168.1.77 an der einen und 192.168.1.254 (oder was der Router hat) an der anderen Karte zu kommunizieren?

5

Freitag, 11. April 2008, 17:07

@ikar.us.
Danke Dir, das könnte mein Problem sein.
Werd ich gleich mal ausprobieen.
Hmm, jetzt muß ich wohl oder übel die Org_Firmware auf die NSLU2 bringen um die IP zu ändern. ( BAUCHSCHMERZ !! )
Melde mich dann wieder.

6

Freitag, 11. April 2008, 17:49

@ikar.us
So, der einfachere Weg für mich war mein bestehendes Netzwerk zu ändern.
Also, Netzwerk ins Internet nun 192.168.2.x
NSLU2 immer noch 192.168.1.77
Beim Router advanced Routing eingestellt.
Immer noch kein Zugriff auf´s Internet.
Gibt es nicht ein Kommando innerhalb der Debian Build_in_shell innerhalb der NSLU2 womit ich die Netzfunktionalität überprüfen kann ?

ikar.us

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. April 2008, 17:56

Findet die Installer-Shell kein ping, traceroute, iptables oder wie das alles heißt?

Und muss man in die Routingtabellen vom LinkSys-Router erst noch eintragen, dass er 192.168.1.* über das Gateway 192.168.2.150 erreicht?
Und diesem Gateway, dass die Standardroute über 192.168.2.254 geht?
(Der PC als Router macht ja kein NAT, wie der DSL-Router gegenüber der Außenwelt.)

8

Freitag, 11. April 2008, 19:07

@ikar.us
Leider habe ich in der InstallShell noch kein relevantes Kommando dafür entdeckt.
Und im Linksysrouter hat nun die Addresse 192.168.2.1
Der NSLU2 192.168.1.77
Die 2te Netzwerkkarte an die die NSLU2 ist 192.168.1.150
Die Einstellung im Linksys " Erweitertes Routing " ist nun :
Ziel LAN IP = 192.168.1.77
GateWay = 192.168.1.150
Mask = 255.255.255.0

Ich finde einfach hier nicht raus !!

ikar.us

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. April 2008, 19:53

Welche Adresse hat die 1. Netzwerkkarte vom PC, die ihn mit dem Linksys verbindet? Das muss eine in 192.168.2.* sein. Diese Adresse muss in der Routing-Tabelle vom Linksys als Gateway nach ...1.* stehen.

Routen ist kompliziert.



Hattest Du eigentlich vor dem Routing-Ansatz schon probiert,
bei deaktivierter 2. Netzwerkkarte und keinem Routing im PC und ...1.* als einzigem Subnetz die NSLU2 am Router einzustecken?
Das wäre ja die einfachste und übliche Situation.

10

Freitag, 11. April 2008, 20:07

@ikar.us
Ja, routen is wirklich nicht so einfach.
Aber es ist alles noch ein bißchen schwerer, denn mein PC ist über WLAN mit dem Linksysrouter per DHCP verbunden. Deaktivieren der Verbinding geht dann nicht.
Meine Routing Tabelle im Linksys schaut dann so aus :
Ziel-LAN-IP Subnetz-Maske Gateway Interface 213.191.84.235255.255.255.2550.0.0.0WAN192.168.2.0255.255.255.00.0.0.0LAN & WLAN0.0.0.00.0.0.0213.191.84.235WAN
Komisch, bis auf das WAN Gateway kein anderes ?? Ich versteh die Welt nicht mehr.

ikar.us

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. April 2008, 20:20

Das zweite müsstest Du per Hand eintragen!
Der Linksys kann ja sonst nicht wissen, dass das .1.-Netz überhaupt existiert.

Aber zum anderen Ansatz:
Du sollst ja nicht die WLAN-Verbindung zum Linksys deaktivieren, sondern die Kabel-Netzwerkkarte.
Wenn dann der PC nur noch einen Netzwerkanschluss hat und kennt, nämlich .1. über WLAN, wird er auch die NSLU2 auf diesem Weg ereichen. Und die wird den Linksys als Gateway zur Außenwelt finden.
(Im Prinzip.)

12

Sonntag, 13. April 2008, 15:46

@ikar.us
So, die Netzwerverbindung von der NSLU2 zum Internet geht jetzt.
War tätsächlich das erweiterte Routing im Linksys Router.
Zum testen habe ich da einfach ein anderes IP Gerät angeschlossen.
Aber wie sagt man so schön, Gestern standen wir am Abgrund, heute sind wir einen Schritt weiter..!.
Soll heißen, mein Installationscript bricht immer noch ab mit der Meldung " Bad archive mirror " .
Bloß jetzt glaub ich der Meldung, daß es kein Netzwerkfehler ist, sondern eine nicht gefundene Datei auf dem Debian Server.
Falls Du noch eine Idee hast, her damit. Ansonsten hoffe ich, daß ein Debian Spezi mir da weiter helfen kann.
Jedenfalls ein großes DANKESCHÖN für Deine Bemühungen.
Pitten

Social Bookmarks