Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ReggY

Anfänger

  • »ReggY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. März 2008, 22:15

3 mal Samba daemons bei NSLU mit Debian normal?

Hi, eine kurze Frage:
Ist es normal das smbd 3 mal gleichzeitig läuft?
Hab auch schon danach gegoogelt aber nix gefunden.
Wenn es nicht normal ist wie kann ich es ändern?
Danke schon mal...

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
top - 01:27:00 up 56 min,  1 user,  load average: 0.03, 0.04, 0.00
Tasks:  31 total,   1 running,  30 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s):  0.9%us,  0.4%sy,  0.0%ni, 98.7%id,  0.0%wa,  0.0%hi,  0.0%si,  0.0%st
Mem:     29988k total,    21976k used,     8012k free,     1536k buffers
Swap:   265032k total,        0k used,   265032k free,    12556k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
  629 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.02 usb-storage
  632 root      11  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.30 usb-storage
 1123 root      15  -4  2236  572  336 S  0.0  1.9   0:00.80 udevd
 1881 root      15   0  2300 1076  852 R  1.7  3.6   0:01.37 top
 1767 root      18   0  1520  596  500 S  0.0  2.0   0:00.25 syslogd
 1792 root      18   0  9912 2420 1712 S  0.0  8.1   0:00.12 smbd
 1829 root      18   0  9912 1036  328 S  0.0  3.5   0:00.01 smbd
 1871 root      19   0 10332 2940 2180 S  0.0  9.8   0:00.28 smbd
  631 root      11  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 scsi_eh_1
  627 root      11  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 scsi_eh_0
   60 root      22   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 pdflush
   61 root      15   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 pdflush
 1790 root      15   0  6504 1384  984 S  0.0  4.6   0:00.03 nmbd
  192 root      21   0     0    0    0 S  0.0  0.0   0:01.00 mtdblockd
    5 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kthread
   62 root      20  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kswapd0
    2 root      35  19     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.13 ksoftirqd/0
   23 root      15  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.01 kseriod
  214 root      17  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kpsmoused
 1773 root      24   0  1448  368  308 S  0.0  1.2   0:00.03 klogd
  928 root      11  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.04 kjournald
  533 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.02 khubd
    4 root      17  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.01 khelper
   21 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kblockd/0
    1 root      15   0  1896  632  552 S  0.0  2.1   0:04.94 init
    3 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 events/0
 1779 root      19   0  1916  520  436 S  0.0  1.7   0:00.00 dropbear
 1876 root      15   0  2440 1044  780 S  0.0  3.5   0:06.28 dropbear
 1815 root      18   0  2272  740  604 S  0.0  2.5   0:00.03 cron
 1877 root      15   0  2804 1544 1188 S  0.0  5.1   0:00.08 bash
   63 root      20  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 aio/0
Edit: Habe doch noch was dazu gefunden. Hab gelesen das für jede verbindung noch ein daemon läuft.
Versteh aber immer noch nicht warum ich bei der NSLU + 1 PC drei mal smbd laufen. Is das normal?

Die Suche schon benuzt?
: ja

Anzeigen

2

Montag, 17. März 2008, 09:36

Hi,

der Effekt nennt sich "forking". Der Samba Server erzeugt (wie du bereits herausgefunden hast) für jede Verbindung einen smbd. Standardmäßig läuft immer ein "unbenutzter" smbd, der dann auf neue Verbindungen antwortet bzw einen neuen smbd erzeugt, der die Anfragen beantwortet (wie das genau bei Samba abläuft, weiß ich nicht).
Wenn nun 2 Rechner per Samba verbunden sind, ergibt das 2 beschäftigte smdb und 1 unbeschäftigter smbd für neue Verbindungen.
Leider ist die Voreinstellung in der smb.conf so, dass Clients, die sich nicht ordnungsgemäß abmelden (zB wenn sie abstürzen, Netzwerkkabel gezogen wird, IP-Adresse gewechselt, ...) weiterhin als "verbunden" eingeordnet werden und deshalb weiterhin einen smbd belegen.
"deadtime" in der smb.conf legt fest, ab wievielen Minuten Inaktivität eine solche Verbindung als tot erklärt werden soll und der smbd beendet wird. Siehe auch "man smb.conf"

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

ReggY

Anfänger

  • »ReggY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. März 2008, 13:56

Danke das ist genau die info die ich brauchte. :D

zammit

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. März 2008, 01:26

den gleichen effekt habe ich bei mysql und php, welche über den lighttpd laufen....kann man das auch irgendwo abstellen? derzeit laufen 6 unbenutzte instanzen von php?!

lg

Social Bookmarks