Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MarkusH

Anfänger

  • »MarkusH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 23:57

Kein Systemstart mit 2.ter Festplatte

Hi Leutz,

ich habe genanntes Problem. Mein System ist auf einer 2,5" ext. Platte drauf. Sda1 ist root, sda2 ist swapspace. Stecke ich im laufenden Betrieb die 2.te Daten-HDD an, wird sie problemlos erkannt und ich kann sie auch mounten. Booten mit angesteckter 2.ter Platte geht jedoch überhaupt nicht. Keine Ahnung warum. Beim Booten sieht man wie kurz auf die Sytemplatte zugegriffen wird und das wars dann.



was hast Du bereits probiert?:
1.) Label Methode aus dem Thread hier.
2.) UUID Methode aus dem Thread hier.
3.) Kernel Bootparamter ändern bzw. ergänzen um den Parameter root=/dev/disk/by-label/rootfs.

Hat alles nix gebracht. Sobald 2.te Pladde dran -> kein Booten mehr.

Jemand ne Idee?

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian 4.0r3

Anzeigen

MarkusH

Anfänger

  • »MarkusH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. März 2008, 15:25

Ich nochmal. Nachdem ich jetzt nochmal zwei Tage rumprobiert habe bin ich immer noch auf keinen Nenner gekommen. Ich hab auch nochmal genau den Thread durchgearbeitet der diese Problematik behandelt. Was mich da immer wieder wundert ist, wie das mit dem Labeln der Partitionen funktionieren soll. Beim booten kennt das System doch keine fstab nicht, da ja noch nicht gemountet. Wie soll das also funktionieren? Vielleicht kann mir das mal jemand erläutern. Bei der Methode mit der uuid verhält es sich ja genauso.

Gruß - Markus

<=- Der am verzweifeln ist -=>

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. März 2008, 18:54

direkt beim booten nicht, aber debian greift erst auf die platten zu, sobald der "fully populated /dev" Prozess abgeschlossen wurde und dann kennt er auch die fstab und seine einträge. wie ich gelesen und verstanden habe, sind deine partitionen bereits mit "LABEL=rootfs" in der fstab eingetragen und die partitionen haben per "tune2fs"' ihre labels erhalten? ich gehe davon aus du benutzt 2 festplatten und keinen memory-stick, daher gehe ich ferner davon aus dass beide platten keine eigene stromversorgun haben!? jetzt bist du dran...
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

MarkusH

Anfänger

  • »MarkusH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. März 2008, 20:29

Zitat von »djk1o;31210«

direkt beim booten nicht, aber debian greift erst auf die platten zu, sobald der "fully populated /dev" Prozess abgeschlossen wurde und dann kennt er auch die fstab und seine einträge. wie ich gelesen und verstanden habe, sind deine partitionen bereits mit "LABEL=rootfs" in der fstab eingetragen und die partitionen haben per "tune2fs"' ihre labels erhalten? ich gehe davon aus du benutzt 2 festplatten und keinen memory-stick, daher gehe ich ferner davon aus dass beide platten keine eigene stromversorgun haben!? jetzt bist du dran...


Richtig, ich habe zwei Festplatten.
Die erste Platte ist eine 2,5" extern und hängt am USB1 der Slug. Diese Platte hat noch einen zusätzlichen Stromanschluss der an einem aktiven Hub hängt (das Hub ist aber nicht an der Slug angeschlossen).
Die zweite Platte ist eine 3,5" extern mit eigener Stromversorgung und hängt an USB2 der Slug.
Platte 1 hat zwei Partitionen. Systempartition (primär) ist 11 GB groß und auf / gemountet. Mit tune2fs als rootfs gelabelt. Partition 2 (ebenfalls primär) ist swap und 1 GB groß. Mit tune2fs als swapspace gelabelt.
Diese beiden Partitionen sind in der fstab mit den Labels eingetragen wie in der Beschreibung dargestellt.
Die zweite Platte ist momentan leer, nur eine grosse (500GB) leere ext3 Partition.

5

Mittwoch, 19. März 2008, 06:04

Zitat von »MarkusH;31213«


Platte 1 hat zwei Partitionen. Systempartition (primär) ist 11 GB groß und auf / gemountet. Mit tune2fs als rootfs gelabelt. Partition 2 (ebenfalls primär) ist swap und 1 GB groß. Mit tune2fs als swapspace gelabelt.

tune2fs eignet sich nur (wie der Name schon sagt) für ext2/3 Dateisysteme. Du mußt die Swap-Partition mit mkswap -L swapspace nochmal neu anlegen und dabei das Label vergeben. Siehe auch hier

Gruß,
EvilDevil

MarkusH

Anfänger

  • »MarkusH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. März 2008, 08:31

@EvilDevil:

Hab mich wohl missverständlich ausgedrückt, ich hab's genau nach deiner Anleitung gemacht. Also tune2fs füs System und mkswap für für den swapspace. Booten mit einer Platte klappt ja (mit LABEL= in der fstab).
Ich bekomm (hoffentlich) heute eine neue Festplatte, dann fang ich nochmal komplett von vorne an. Vielleicht klappts dann ja besser.

Gruß - Markus

MarkusH

Anfänger

  • »MarkusH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. März 2008, 22:54

Problem erledigt, mit neuer Platte nach neuer Installation bootet das System problemlos.

Danke für eure Hilfe!


Gruß - Markus

Social Bookmarks