Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Brenner

Anfänger

  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. März 2008, 22:29

Neue NSLU2. Wie die alte ablösen?

Ich habe mir beim Kollegen eine angeblich defekte NSLU2 ausgeliehen, diese war aber nur zerflasht. Jedenfalls habe ich mit Hilfe eines Artikels auf Tecchannel.de Debian installiert welches hervorragend läuft.

Nun habe ich mir meine eigene NSLU2 gekauft und möchte ungern das Debian von vorne konfigurieren da ich schon viele Stunden Arbeit reingesteckt.

Ich nehme mal stark an das es nicht reicht auf der neuen NSLU2 das Debianimage einzuspielen, den USB-Stick von der alten auf die neue NSLU2 umzustecken und es läuft wieder!?


was hast Du bereits probiert?: noch nichts

Art der Firmware: Aktuelle Debian mit Netzwerktreibern

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: USB-Sticks. 4GB System, 16GB Daten.

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. März 2008, 23:21

du mußt auf jeden fall das rom auslesen von einer anderen nslu2 mit debian, dann in deine neue einspielen...dann sollte es funtkionieren.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

Brenner

Anfänger

  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. März 2008, 10:44

Dann will ich das mal versuchen. Melde mich wenn es durch ist.


Nebenbei. Gibt es eine Möglichkeit von einem USB-Stick, egal welches Dateiformat er beinhaltet, unter XP ein kompletten Dump zu ziehen und wieder zurückzuspielen?

5

Freitag, 14. März 2008, 13:51

Das mit dem USB Stick kopieren wurde hier schon mal besprochen:

http://www.nslu2-info.de/showthread.php?…+STick+kopieren

Brenner

Anfänger

  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. März 2008, 15:30

Hat alles geklappt. Die neue NSLU2 läuft nun identisch wie die Alte ohne Umkonfiguriererei.

Danke @all.

rabatz

Anfänger

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. April 2008, 23:41

Hallo,

Ich würde ebenfalls gerne eine Kopie vom Flash der NSLU2 machen. Da mein DebianRC3, abweichend von der Anleitung auf http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/Co…yBackupTheNSLU2 folgendes anzeigt, wollte ich fragen ob die Anleitung trotzdem so anzuwenden ist wie dort beschrieben (natürlich mit den Abänderungen auf die Speicherbereiche die mir bei meinem Gerät angezeigt werden).

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Searching for RedBoot partition table in IXP4XX-Flash.0 at offset 0x7e0000
6 RedBoot partitions found on MTD device IXP4XX-Flash.0
Creating 6 MTD partitions on "IXP4XX-Flash.0":
0x00000000-0x00040000 : "RedBoot"
NSLU2 MAC: 00:14:bf:65:b0:51
0x00040000-0x00060000 : "SysConf"
0x00060000-0x00080000 : "Loader"
0x00080000-0x001e0000 : "Kernel"
0x001e0000-0x007e0000 : "Ramdisk"
0x007e0000-0x00800000 : "FIS directory"


LG

Brenner

Anfänger

  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. April 2008, 23:44

Das Thema ist inzwischen durch. Beide NSLU machen inzwischen LoadBalancing aber die Perfomance ist einfach zu gering.

Ich habe schon seit gestern die Ablöse stehen:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;G…497d2dc806749a3

9

Mittwoch, 9. April 2008, 13:17

Es gibt da noch ein Tool mit dem man eine Komplettsicherung/Teilsicherung seines Sticks/USB-Platte machen kann. Und zwar mit Clonezilla (OpenSource)
Habs selber schon ausprobiert und funzt :D

Social Bookmarks