Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sdfgsdfgsdfg

Anfänger

  • »sdfgsdfgsdfg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. März 2008, 15:58

lighttpd + python (+fastcgi?)

Kann mir jemand eine gute Quelle nennen, die sich mit der Konfiguration von lighty und python auseinandersetzt?

debian 4.0r3
lighttpd 1.4.13
python 2.4.4


Die Suche schon benuzt?: ja

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. März 2008, 20:41

hast du mal 'man lighttpd' eingegeben? oder mal in dein docs verzeichnis geschaut? ansonsten gibts ja noch die entwicklerseite.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

3

Freitag, 21. März 2008, 13:27

man lighttpd?
Super Tipp - da steht ja fast alles drin ... ;)

Eigentlich gibt's da nicht viel zu konfigurieren. Schalte in lighttpd das Modul cgi ein. fastcgi ist auch erwähnenswert ...

Quellcode

1
/usr/sbin/lighty-enable-mod cgi


In dem Config-File /etc/lighttpd/conf-enabled/10-cgi.conf solltest Du dann ein Interpreter-Mapping finden wie:

Quellcode

1
2
3
4
5
cgi.assign      = (
        ".pl"  => "/usr/bin/perl",
        ".php" => "/usr/bin/php-cgi",
        ".py"  => "/usr/bin/python",
)

Damit sollte lighttpd dann auch Deine Python-CGI-Skripte verarbeiten können. Diese musst Du dann nur noch in der /etc/lighttpd/lighttpd.conf einstellen damit die URL auf das gewünschte CGI zeigt; z.B.:

Quellcode

1
2
3
4
5
...
alias.url += (
   "/python/hello_world.py" => "/usr/local/share/httpd/python-cgi/hello_world.py",
)
...

lighttpd neu starten ... fertig.

Hilft das weiter - oder ging Deine Frage in eine andere Richtung?


Viele Grüße,

topgear

sdfgsdfgsdfg

Anfänger

  • »sdfgsdfgsdfg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. März 2008, 17:57

oh

danke für eure nachrichten, ich habe mein posting ganz vergessen.
ich habe lighttpd auf der nslu zum laufen bekommen, aber noch nicht mit fastcgi und python.
die meisten tutorials beziehen sich auf php, und in der python mailingliste gibt es nur einen treffer zu fastcgi.

Aber auch nicht so schlimm, auf eine einer 'richtigen' debian installation möchte ich nämlich von apache zu lighttpd wechseln, aber ich bekomme fastcgi und php dort nicht zum laufen. dafür gibt es viele ähnliche tutorials, die ich befolgt habe, zb:

http://trac.lighttpd.net/trac/wiki/TutorialLighttpdAndPHP

Leider gibt es eine Fehlermeldung, und lighttpd startet nicht.

Das steht am Ende der lighttpd.conf:

fastcgi.server = ( ".php" => ((
"bin-path" => "/usr/bin/php5-cgi",
"socket" => "/tmp/php.socket"
)))


neustart funktioniert damit nicht.

/etc/php5/cgi# /etc/init.d/lighttpd force-reload
Stopping web server: lighttpd.
Starting web server: lighttpdDuplicate config variable in conditional 0
global: fastcgi.server
2008-03-15 16:46:04: (configfile.c.827) source:
/etc/lighttpd/lighttpd.conf line: 165 pos: 1 parser failed somehow near
here: (EOL)
failed!


:/tmp# /usr/bin/php5-cgi -v
PHP 5.2.0-8+etch10 (cgi-fcgi) (built: Jan 18 2008 18:39:55)
Copyright (c) 1997-2006 The PHP Group
Zend Engine v2.2.0, Copyright (c) 1998-2006 Zend Technologies

es ist noch php4 installiert, stört das?

leider weiss ich nicht, ob man eine genauere fehlermeldung erzeugen
lassen kann.vielleicht habe ich glück, und ihr kennt euch auch damit aus, ansonsten bitte ignorieren.

mfg

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

5

Samstag, 29. März 2008, 08:33

Also,

man sollte nicht zuviel manuell in den Configs rumbasteln. cgi oder fastcgi schaltet man mittels

Quellcode

1
2
3
4
5
//NSLU2~# lighty-enable-mod
Available modules: auth cgi fastcgi proxy simple-vhost ssi ssl userdir
Already enabled modules: auth fastcgi
Enable module:
Run /etc/init.d/lighttpd force-reload to enable changes

ein.

Die entsprechenden Configs liegen hier:

Quellcode

1
2
3
4
5
//NSLU2/etc/lighttpd# l
insgesamt 16
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2008-03-26 19:27 conf-available
drwxr-xr-x 2 root root 4096 2008-03-09 13:12 conf-enabled
-rw-r--r-- 1 root root 4506 2008-03-09 13:09 lighttpd.conf



Wenn man das lighty-enable-mod-Kommando ausführt, wird die Konfig vom "conf-available"-Verzeichnis ins "conf-enabled"-Verzeichnis gelinkt, siehe hier:

Quellcode

1
2
3
4
//NSLU2/etc/lighttpd/conf-enabled# l
insgesamt 0
lrwxrwxrwx 1 root root 41 2007-10-18 18:08 10-auth.conf -> /etc/lighttpd/conf-available/10-auth.conf
lrwxrwxrwx 1 root root 44 2008-03-09 13:12 10-fastcgi.conf -> /etc/lighttpd/conf-available/10-fastcgi.conf


Wenn also z.B. Änderungen in fastcgi notwendig sind (ich habe z.B. von PHP4 auf 5 umgestellt), dann muss man das in dieser Teilkonfig machen und nicht in der lighttpd.conf. Ansonsten kommt es nämlich zur doppelten Deklaration und Fehlermeldungen.

Dazu mal 'ne Frage: Gibt's einen PHP-Benchmark? Ich kann mit dem es-f auf der Slug beim besten Willen keinen Unterschied zwischen normalem CGI und fastcgi erkennen ...

Danke :D

6

Samstag, 29. März 2008, 11:51

Hallo,

ich hänge mich hier mal mit ein - mein Problem zum Thema in Kürze:

als root:

Zitat


NSLU2:/home/xxxxx# lighty-enable-mod cgi
Can't locate Term/ReadLine.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.8.8 /usr/local/share/perl/5.8.8 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.8 /usr/share/perl/5.8 /usr/local/lib/site_perl .) at /usr/sbin/lighty-enable-mod line 16.
BEGIN failed--compilation aborted at /usr/sbin/lighty-enable-mod line 16.

jemand ne Idee ?

Gruß

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. März 2008, 12:12

Da stimmt was mit Deinem Perl nicht, ich finde ReadLine.pm hier:

Quellcode

1
2
3
//NSLU2/# ff ReadLine.pm
1202593    4 -rw-r--r--   1 root     root         3465 Sep 27  2007 ./usr/share/perl5/Debconf/FrontEnd/Readline.pm
1227674   12 -rw-r--r--   1 root     root        10971 Nov  4 16:53 ./usr/share/perl/5.8.8/Term/ReadLine.pm


Eigentlich gehört TERM zum Standard, aber fehlende Module installiert man z.B. mittels "cpan".

Aber das Problem scheint in Deiner Perl-Installation oder Konfig zu liegen ...

8

Sonntag, 30. März 2008, 00:44

Hallo upD8R,

Benchmark kenne ich keines. Wenn Du feststellen willst was schneller ist kannst Du ja mit einem Skript testen wie schnell die Seiten ausgeliefert werden:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
#!/bin/sh
i=0
while [ $i -lt 5 ]; do
        wget http://ip.meiner.slug/test.php
        i=$(( $i + 1 ))
done

Das Skript ersurft 5-mal die gewünschte PHP-Seite.
Und dann kannst Du die Ausführungszeit des Skripts (nehmen wir an es heißt "php-bench.sh") messen mit:

Quellcode

1
$> time php-bench.sh


Damit solltest Du die gewünschten Ergebnisse erhalten.

Viele Grüße,
topgear

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. März 2008, 10:05

Das st ein guter Tipp, hätte ich auch selber drauf kommen können.

Probiere ich bei Gelegenheit mal aus ...

Danke!

Social Bookmarks