Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

redhut

Anfänger

  • »redhut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Februar 2008, 18:45

Zwei Verbindungen SSH und WEB ...

Ich habe die NSLU2 mit di-nslu2.bin geflasht (mit IXP4xx Netzwerkmodule).

Wie kann ich bewerkstelligen das bei der Debian Installation die Pakete aus dem Internet geladen werden?

Ich brauche zu der SSH Verbindung noch eine WWW oder FTP Verbindung, aber wie?

Mir stehen zur Verfügung Vista und Linux Knoppix, Netzwerkkarte, auch USB Netzwerkkarte, upslug2, NSLU2, Fritz!Box usw.!

Vielen Dank schon mal!

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:13

hallo!

du mußt deiner slug erstmal eine ip gegeben haben aus deinem netzwerk (192.168.x.y; wobei x = dein netzwerk und y = slug-nummer zb 77 => 192.168.3.77) und auch deinen router als dns und gateway eingetragen. die slug hängt dann am router mit netzwerkverbindung, genauso wie dein pc. sobald die slug hochgefahren ist, wartet sie auf dein login zur installation (siehe anleitung). die slug zieht sich während der installation immer die pakete aus dem netz, du brauchst also nur noch die passenden module laden und die installation starten. festplatte hast du hoffentlich vorher richtig eingeteilt, da die slug zu wenig speicher hat um große festplatten in debian zu partitionieren.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

redhut

Anfänger

  • »redhut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:41

Einstellungen sind so ...

192.168.1.180 - Ethernet Netzwerkkarte zur NSLU2
192.168.1.10 - Wirelesslan Netzwerkkarte (PPPOE) zur Fritz!Box
192.168.1.77 - NSLU2
192.168.1.19 - Fritz!Box

Habe einen 4GB USB Stick an Port 1 - noch unfomatiert

Das müsste eigenlich funktionieren wenn ich als Gateway 192.168.1.10 eintrage, oder?

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Februar 2008, 21:50

wie geht das denn? müßte der rechner und die slug nicht beide nur an der fritzbox hängen?
ich sehe grad dein netzwerk wie folgt: pc an router und pc an slug...oder hab ich das falsch gelesen?
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

redhut

Anfänger

  • »redhut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Februar 2008, 22:05

Richtig!

Die WLan Karte an die fritz!box (nicht die fritz stellt die pppoe zum provider her sondern der computer), die ethernet Karte an die NSLU2.

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Februar 2008, 22:56

warum denn pppoe und warum nicht immer online? warum ÜBER den pc ins internet gehen? ich hab schon ewig keine internetverbindung über nen pc für einen anderen rechner gemacht. Ich kann nur die verbindungsüberbrückung von windows empfehlen, das funktioniert in 99% aller fälle. ansonsten würde ich die slug halt an der fritzbox anschließen und dann ganz normal per ssh zugreifen, die fritzbox übernimmt dann die eigentliche idee des herstellers: gateway/router
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

redhut

Anfänger

  • »redhut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:20

Wie geht das mit Verbindungsüberbrückung, muss ich da schauen?

Übrigends vielen Dank für Deine Hilfe, Danke!

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:27

dafür bin ich ja hier angemeldet ;)

um eine brücke zu erstellen mußt du die beiden verbindungen (netzwerkkarten) in windows markieren (in der statusleiste unten steht dann "2 Elemente ausgewählt") und dann eine der beiden markierten netzwerkkarten/-verbindungen mit der rechten maustaste anklicken und "Verbindungen überbrücken" auswählen. damit erstellst du eine neue netzwerkverbindung der du dann eine neue ip zuweisen mußt, welche dann für die verbindung zur slug und zur fritzbox gilt. die anforderungen der slug werden dabei direkt zur fritzbox geleitet.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

redhut

Anfänger

  • »redhut« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:44

Das hört sich unheimlich cool an! Ich dachte schon an so was und war auch der Meinung Vista müsste so was haben aber finden war eine andere Sache. Mal sehen ob es funzt. Ich danke Dir sehr für Deine Hilfe!!!

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Februar 2008, 23:46

ich habs in vista auch gefunden!
- Start => Netzwerk
- oben: Netzwerk- und Freigabecenter
- links: Netzwerkverbindungen verwalten
- dann weiter wie bereits beschrieben :)
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Social Bookmarks