Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

freelancer

Anfänger

  • »freelancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2008, 14:09

Wie entferne ich Debian-Firmware?

hallo,

ich habe folgendes prob mit einer älteren firmware di-nslu2.bin:

No kernel modules were found. This probably is due to a mismatch â
â between the kernel used by this version of the installer and the â
â kernel version available in the archive. â
â â
â If you're installing from a mirror, you can work around this problem â
â by choosing to install a different version of Debian. The install â
â will probably fail to work if you continue without kernel modules. â
â â
â Continue the install without loading kernel modules?

ich habe mir die neue firmware runtergeladen, wie bekomme ich diese nun auf die die slug da ja offenbar die notfallprozedur (redboot) bei den debian-fw nicht funzt.
ich bin dankbar für jeden tip, vielleicht gibt es sogar einen weg ohne die firmware zu flashen.
ich halte mich an:
www.gargi.org Tutorial: Debian auf der NSLU2

ausserdem kann ich:
usb-storage-modules-2.6.18-5-ixp4xx-di: USB storage support

nicht auswählen. (nicht finden) was wohl an der firmware liegt.... auch mein stick wird nicht angezeigt.

vielen dank für eure hilfe.

Anzeigen

berty331

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Februar 2008, 10:52

Schau mal auf diese Seite

http://www.cyrius.com/debian/nslu2/install.html

unter dem Punkt

Using a tool for Windows to upgrade via the network.

a tollt , kannst du ein Windows tool laden, womit du die Original Firmware wieder herstellen kannst.

Vorher mußt du die NSLU2 in den Update Modus bringen.

First, you have to put your NSLU2 in upgrade mode:
  1. Disconnect any disks and/or devices from the USB ports.
  2. Power off the NSLU2
  3. Press and hold the reset button (accessible through the small hole on the back just above the power input).
  4. Press and release the power button to power on the NSLU2.
  5. Wait for 10 seconds watching the ready/status LED. After 10 seconds it will change from amber to red. Immediately release the reset button.
  6. The NSLU2 ready/status LED will flash alternately red/green (there is a 1 second delay before the first green). The NSLU2 is now in upgrade mode.
Dann mit dem Rechner direkt verbinden, das tool aufrufen, und die Original Firmware ( gibt es auf der Herstellerseite) draufspielen.

Jetzt sollte die NSLU2 wieder Original laufen

Gruß Berthold

Anzeigen

freelancer

Anfänger

  • »freelancer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Februar 2008, 15:05

super, hat alles wie am schnürchen geklappt geklappt, danke!

4

Donnerstag, 10. April 2008, 20:28

Hallo,

eine meiner Meinung nach viel bessere Anleitung zur Deinstallation, findet man hier:

http://www.tecchannel.de/storage/nas/1744030/index10.html

Eine Anleitung zur Installation gibt es auf den Seiten davor...

Grüße,

Dirk

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. April 2008, 18:36

Hm, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht...
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Mai 2008, 02:46

Zitat von »freelancer;30311«


ich habe mir die neue firmware runtergeladen, wie bekomme ich diese nun auf die die slug da ja offenbar die notfallprozedur (redboot) bei den debian-fw nicht funzt.

Hmm, bei mir tuts?! Schon probiert das 2 Sekunden-Fenster während des Bootens zu erwischen, in dem die Slug auf 192.168.0.1 erreichbar (ping- und telnetbar) ist? Den Bootloader ersetzt man durch Flash ja afaik nicht, dazu muss man doch JTAG nutzen?! (wird afaik höchstens erweitert mit APEX als 2nd stage Bootloader, d.h. Redboot bleibt erhalten)

Zitat


ausserdem kann ich:
usb-storage-modules-2.6.18-5-ixp4xx-di: USB storage support

Steht zwar bereits in dem Artikel von tecchannel, aber hier nochmal: das Kernel-Modul steht eher "versteckt" im Installer, man muss bei der Auswahl der zu installierenden Module die Liste runterscrollen. Evtl. erklärt sich ja daraus der Folgefehler von fehlenden Modulen.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

Social Bookmarks