Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jazzinjection

Anfänger

  • »jazzinjection« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 21:10

Schreibschutz auf USB HDD?

Hallo Leute,

nach etwas Pause habe ich mich wieder der Slug zugewendet um sie jetzt doch so zum Laufen zu bringen wie ich mir das eigentlich vorstelle. Problem: angeblicher Schreibschutz auf der angehängten USB HDD.

Ich dachte erst es wäre eine Rechte Thematik. Was ich zwischenzeitlich gelernt habe: Rechte funktionieren nur mit ext3 und nicht mit FAT32. Also mal probeweise 2 Partitionen umformatiert. Auf denen nun den Besitzer von root auf jazzinjection (mein username) via chown geändert und mit chmod die Rechte angepasst. Soweit so gut. Mount via etc/fstab müsste stimmen und Laufwerke werden auch wunderbar gemountet. Ich kann alle Dateien lesen und zugreifen aber keine hinzufügen oder ändern. Unabhängig ob ich von Linux oder Win zugreife. Win erklärt mit, der Datenträger wäre mit Schreibschutz versehen...

Ach ja, gemountet habe ich via nfs. Kann das noch an der etc/exports liegen?

Danke vorab...


Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian
Gruss
jazzinjection

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Januar 2008, 23:44

ich würde sagen du gibst uns noch einen einblick in deine /etc/exports und dann gibt's 'ne echte hilfe ;)
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

jazzinjection

Anfänger

  • »jazzinjection« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Januar 2008, 23:55

tja, war wohl doch die etc/exports

dämliches Leerzeichen an der falschen Stelle *grummel* aber gelöst... trotzdem danke!!
Gruss
jazzinjection

Social Bookmarks