Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MentalFS

Schüler

  • »MentalFS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Januar 2008, 11:02

Umstieg auf Lenny -> Empfehlenswert?

Hallo,

im Moment eier ich - wie vermutlich die meisten von euch - mit Debian Etch herum. Im Grunde habe ich damit relativ wenig Probleme und komme recht gut zurecht. Allerdings gibt es für mich ein paar Gründe, auf Lenny/Testing umzustellen:
  • Aktuellere Versionen
  • Einige Programme mehr
  • ZNC nicht mehr kompilieren müssen (dauert so 6-8 Stunden auf der Kiste)
  • Bugs in stable-Versionen


Das mit den Bugs fiel mir heute auf, z.B. stürzt mein rtorrent einfach so ab. Der offizielle Bugtracker sagt, in ner neuen Version ist das behoben, aber das hieße ja eben auf Lenny upgraden (oder noch ein Programm selber kompilieren, was für mich aber nicht so in Frage kommt).

was hast Du bereits probiert?: Ein Mix aus Lenny und Stable, der mir den Kernel zerdeppert hat - darum kommt nur "ganz oder gar nicht" in Frage.
Die Suche schon benuzt?: ja
Art der Firmware: Debian Etch
wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 200GB IDE-Festplatte in IcyBox

Hat jemand von euch damit Erfahrung gemacht und kann mir gleich sagen "lass es" oder benutzt einer von euch sogar problemlos Testing?

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Januar 2008, 23:31

ahoi! ich bin grad dabei auf lenny zu upgraden...was es bringt berichte ich gerne sobald er fertig ist.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

3

Samstag, 26. Januar 2008, 18:53

Ich hab seit ner Weile Lenny auf der slug, weil mir in etch auch ein paar Sachen zu alt waren. Im Groben und Ganzen wars immer rund, nur Samba hats mir schon in mehreren Versionen in Lenny zerpflückt, da hab ich also Pakete aus Etch genommen. Damit gings dann aber auch immer bisher.

Aktuell hab ich schon n paar Wochen keine Updates gemacht, weiss nicht wie das aktuell ist.

Grüz
Hibbelharry

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Januar 2008, 23:45

ich dreh durch...32MB ram sind einfach zu wenig für ein dist-upgrade in der größe! ich hab insgesamt 1.6GB auf root...bin mir sicher viel müll zu haben, aber ich hab noch 350 von 498 pakete. ich hoffe es lohnt sich...einmal mußte ich neu beginnen; gut dass ich noch ein backup habe :)
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Januar 2008, 13:34


ich habs endlich geschafft...war aber echt ne langsame und ewig dauernde aktion.
bin dann beim x-ten neubeginn auf die idee gekommen, zuerst ein 'init 1;exit' zu machen um alle dienste abzuschalten und RAM auszumisten. zur sicherheit noch schnell ein '/etc/init.d/ssh start' gemacht um mich noch remote einloggen zu können, falls der pc abschmiert. das ganze ging dann zwar fast 30 Stunden, aber die Zeit mußte mal investiert werden.

Das erste was ich beobachte: ssh ist bissel schneller beim login, aber sonst merke ich noch nicht viel. ach ja, meine logitech quickcam express hatte vorher sein quickcam-module...das gibts nimmer und die cam will mit gspca-module kein /dev/video0 erzeugen. ntp mußte ich mal überholen, da die zeit doch ne stunde hinterherhing. sonst finde ich noch nichts aufregendes...weder nfs noch samba probleme...

update: quickcam-module gefunden in qc-usb-utils oder qc-usb-tools!? ...und dann mit m-a a-i qc-usb-tools/utils installieren >= fertsch :) /dev/video0 wird erzeugt
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Februar 2008, 01:48

Ich habe mein System erneut aufgesetzt (siehe hardware thread bzgl. HDD-Temp) und bin bei etch geblieben. Habe einfache Installation mit Fileserver und Druckerserver sowie die laptop module gewählt; jetzt hab ich dann mein display, lighttpd+php5+mysql, mc und rtorrent installiert. denke nicht dass ich nochmal lenny draufziehe, das zeigte plötzlich windows-manieren...es wurde immer langsamer und mit laufenden downloads (ctorrent/rtorrent) nicht mehr erreichbar.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Social Bookmarks