Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

djk1o

Fortgeschrittener

  • »djk1o« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Dezember 2007, 22:34

kein apt-get AUTOREMOVE

Hey!

ich habe mehrfach schon (aus einem reflex herraus)

Quellcode

1
apt-get autoremove

eingegeben, jedoch ohne erfolg. jetzt hat evildevil auch als tip diese zeile empfohlen bei installationsproblemen, ist das nur bei mir nicht möglich oder gehts gar nicht mehr?
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Anzeigen

2

Samstag, 29. Dezember 2007, 10:33

Also, ein

Quellcode

1
apt-get --help

zeigt ann, dass es keine Option autoremove gibt.
Probiers mal mit

Quellcode

1
apt-get autoclean

;)

Anzeigen

djk1o

Fortgeschrittener

  • »djk1o« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Dezember 2007, 13:16

aber AUTOCLEAN ist doch was ganz anderes! AUTOREMOVE entfernt nicht mehr benötigte Pakete durch de-installation, quasi ein deborphaner...ha, gibts den für nslu2? *sucht*
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

4

Samstag, 29. Dezember 2007, 14:19

Hi,

"It first appeared in Lenny -- my up-to-date Etch doesn't have it."

Die bootstrap(DebianSlug) Methode installierte per default sid, da gab es autoremove bereits, bei Debian/NSLU2 wird ja Etch installiert...

Gruss,
EvilDevil

djk1o

Fortgeschrittener

  • »djk1o« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Januar 2008, 21:11

Aloha!
frohes gesundes und naja..neues jahr! :)

LÖSUNG: "aptitude purge"

thx 4 rading :)
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Social Bookmarks