Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pyr0t0n

Anfänger

  • »pyr0t0n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Oktober 2007, 21:06

Nach Flashen von Debian image kein SSH

Aloa,

also ich habe heute meine NSLU2 bekommen.
Habe dann das 4.0-r0 image draufgespielt via crossover kabel und auch einmal so übers normale lan mit patch kabel ging beides mal doch sobald die NSLU2 nach dem flashen neustartet bekomme ich kein SSH zugang.

Ich habe nur 3 IPs die in Frage kommen könnten aber auch beim Scannen sehe ich keine andere.

1: 192.168.0.1 (Diese IP muss ich Telen für Redboot)
2: 192.168.1.77 (Standard IP von Linksys für das Teil)
3: 192.168.2.200 (Die IP hatte ich dem Teil heute morgen mit der Original FW gegeben und mit der Original kam ich auch noch drauf)

Ich weis nicht woran es liegt Die Statusleuchte Bleibt Orange die Ethernet LED ist grün aber kein SSH auch nicht nach 5-20 min was ja in einigen ANleitungen steht das das ding so lange brauch. NADA...

Was kann ich noch tun? oder hat noch einer nen anderes Image was ich Probieren könnte. Sonst werd ich wohl auf gentoo ausweichen müssen.

Mfg
pyr0


Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: DebianSlug 4.0-r0

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 160GB externe platte

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: DebianSlug 4.0-r0

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 160GB externe platte

Anzeigen

Murmel

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Oktober 2007, 13:51

Hallo Zusammen,

da kann ich mich an meinen Vorredner anschließen.

Auch ich habe letzte Woche eine neue NSLU2 angeschafft und komme nach dem flashen des di-installer nicht auf die Kiste drauf. Mal davon ab das es mit der neuen Kiste sehr schwierig ist rot von orange zu unterscheiden und damit in den Upgrade Mode zu kommen, lassen sich die orginal Firmwaren ohne Probleme drauf bringen.

Auf meiner vorherigen Kiste (leider haben die USB Port eine Macke weg) war das installieren ein Kinderspiel und ohne Probleme möglich.

Jemand eine Idee voran das liegen könnte?

installierte Frimeware: V2.3R72

Hergestellt 08.2007
geliefert mit V23RA5 in deutsch

Viele Grüße und hoffend
Murmel

Anzeigen

pyr0t0n

Anfänger

  • »pyr0t0n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Oktober 2007, 14:03

Hallo Murmel,

also bei mir hat sich das problem irgendwie son selbst gelöst habe nochmal die Original FW aufgespielt, einen tag stehen lassen und abends als ich nach hause gekommen bin nochmal das Debian Image geflashed.

Nach dem neustarten hat es nichtmal 2 min gedauert da hat das Teil 3 mal gepipet und war auch im Netzwerk.

Ich habe kein erklärung für das problem bzw wieso es am nächsten Tag nicht mehr aufgetreten ist.

Ich habe bei den Ersten versuchen mindestens 6 mal geflashed und auch 30min Wartezeit eingeräumt aber nada.

Nun gehts bei mir auch jedenfall.

Murmel

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Oktober 2007, 14:08

Danke für die schnelle antwort.

Dann werde ich wohl mal in demut einen Tag mit der original Firmeware warten und dann sehen was passiert.

Viele Grüße
Murmel

pyr0t0n

Anfänger

  • »pyr0t0n« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Oktober 2007, 14:15

ich wünsch dir glück.

hatte mit der original FW schon ne IP etc eingerichtet also fertig Konfiguriert vllt hilft dir das auch noch weiter.

Beim Flashen vom Debian Image die festplatte oder sonstiges abziehen nur Lan und Strom an die Box

6

Sonntag, 28. Oktober 2007, 16:22

Hi,

*normalerweise* sollte es ohne Probleme funktionieren, wenn man zuerst die Original-Firmware installiert, dort *alle* Netzwerkeinstellungen (IP-Adresse, Hostname, Netmask, Default Route/Gateway, DNS-Server, ...) einträgt und dann Debian/NSLU2 flasht.

Gruss,
EvilDevil

Murmel

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. November 2007, 22:23

Hi EvilDevil,

also ich hatte in der zwischen Zeit mal Unslung installiert. Lief ohne Problem.

Dann habe ich Deinen beitrag gelesen und nochmal Versuchtde di-installer zu installieren.

Hat geklappt.

Ich denke es könnte daran gelegen haben das ich unter Unslung noch die IP des DNS eingetragen hatte und dann "*alle* Netzwerkeinstellungen" hatte und der di-installer dann auch damit klar kam.

Viele Dank für die Tips, auf in die Einrichtung.

Viele Grüße
Murmel

Kuck0r

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. November 2007, 15:05

Hallo!
Ich hab dieses Wochenende auch das selbe problem beim installieren gehabt.
als ich mich dann an der seriellen konsole verbunden hab ist der debian installer mit der nachricht " "" is not a valid hostname stehen geblieben.

Danach hab ich nochmals die standard fw draufgeladen und alle netzwerkeinstellungen gechecked aber nach erneuter aufspielung des debian install images bleibt er beim selben problem hängen.

Man kann es zwar manuel von der konsole aus überspringen dann bleibt er allerdings beim installieren des kernels hängen.

Weiß wer rat welche settings unbedingt getroffen werden müssen.
ich hab ihm alles von ip über gw dns und hostname eingegeben aber er ist nur mit ori fw über den hostname ansprechbar.

Lg Klaus

maverick

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. November 2007, 14:29

Hallo

ich hatte auch am Wochenende das selbe Problem, und konnte mich trotz aller einstellungen in der originalen Firmware, nicht mit der gewhohnten IP per SSH verbinden.
Ich hatte aber auch noch ein DHCP Sever laufen, dieser hat beim flashen eine IP vergeben und nicht, wie ich es erwartet hätte, die IP der alten einstellung übernommen.
Mit der zugeordneten IP hat es dann funktioniert.



Grüße maverick

Social Bookmarks