Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schwarzer

Anfänger

  • »Schwarzer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Oktober 2007, 01:57

UDEV Massenspeichererkennung/-enummerierung

Hallo,

ich habe folgendes Setup:
NSLU2, an einem USB-Port direkt die 1. (System-)Platte, am anderen USB-Port einen Hub mit einem Cardreader und der 2. Platte (sowie einen USB to RS232-Wandler)

Ich habe udev soweit eingerichtet, das er beim Einlegen einer CF-Karte in den Kartenleser ein Script ausführt, die Karte mountet und darauf enthaltene Bilder kopiert und bei Erfolg umounted.

Problem: sobald ich die Karte einlege und udevtrigger laufen lasse (da billiger Cardreader ohne automatischem Trigger) wird auch die 2. Platte z.B. von /dev/sdb nach /dev/sdg wandern. Das wollte ich eigentlich vermeiden, da man ab dem Zeitpunkt natürlich weder davon lesen noch schreiben kann.

Frage: Komme ich irgendwie darum herum die Partitionen dieser Platte zu umounten und remounten (das klappt nur sehr bescheiden) indem ich an den udev-rules etwas ändere? Ist es möglich diese Links so festzumachen das ich nicht neu mounten muss?

Vielen Dank schonmal im Vorraus,
Schwarzer<br /><br /> was hast Du bereits probiert?: udev-rule symbolische links zu den Partitionen anlegen lassen und diese in fstab eingetragen<br /><br />Die Suche schon benuzt?: ja<br /><br />Art der Firmware: Debian Sid 4.0 rc2<br /><br />wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 2x USB Western Digital MyBook Premium ES<br /><br />
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

Anzeigen

Social Bookmarks