Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 24. September 2007, 22:39

Webmin

Moin
Hab schon etwas gesucht und auch schon gefunden das es wohl schon einige gemacht haben Webmin auf der NSLU2 zu installieren aber so wirklich weiter hat mich das nicht gebracht. Ich habe mir über SlugOS/LE mit Bootstrap ein Debian Etch installiert und es läuft auch aber ich bekomme das Webmin nicht zum laufen. Hab mir die aktuelle Version von Webmin besorgt und installiert und es behauptet auch das die installation funktioniert hat aber es kommt nix im Webbrowser.
Habe es genau so wie auch der NSLU schon öfters genau so auf PC mit SuSE installiert und dort ging es immer.
Muss ich für Webmin einen Apache haben ?



Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: debian etch

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: hdd 250gb ext3

Anzeigen

2

Montag, 24. September 2007, 22:50

Hi,

eventuell steht in der webmin.conf, daß nur localhost (127.0.0.1) auf dem Webmin-Server zugreifen darf. Ansonsten mal checken, ob webmin überhaupt läuft (ps aux | grep webmin) und ob er auf dem angesprochenen Port lauscht (nmap 127.0.0.1 -p 8080 und nmap 192.168.XX.XX -p 8080). Nmap gibts als Debian Package.

Gruß,
EvilDevil

Anzeigen

3

Montag, 24. September 2007, 23:05

Hi
So läuft jetzt hÄTTE mir mal lieber gleich das debian packet vom Webmin laden sollen und nicht das tar.gz mir fehlte noch openssl und perl war auch nicht vollständig drauf. Als ich das debian paket von webmin installieren wollte hat der gleich gemäckert und den rest mit installier jetzt gehts.

4

Montag, 24. September 2007, 23:49

Hi,

dann würde ich jetzt Marco zitieren und dich bitten, den Thread als gelöst zu markieren.

Gruss,
EvilDevil

5

Dienstag, 25. September 2007, 22:15

wollte ich schon machen aber ich weis nicht wie das geht bzw. habs nich gefunden bin ich wohl zu blöd zu den zu schließen.

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 22:42

Zitat

nmap 127.0.0.1 -p 8080 und nmap 192.168.XX.XX -p 8080


das macht wohl wenig sinn beim webmin, denn das läuft über Port 10000 ;)
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Social Bookmarks