Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 18. August 2007, 17:20

Debian Software-RAID schon beim Installieren?

Hallo Community!

Bin grad dabei die NSLU2 auf Debian 'umzubauen'. Habe zwei gleiche Festplatte angeschlossen und auch gleich groß partitioniert; als RAID-Part. kenntlich gemacht. Anschließend das Software-RAID eingestellt.

Beim formatieren der HDDs bzw. der Partitionen stürtzt die NSLU2 ab.

Als Installationskomponenten habe ich folgendes ausgewählt:
  • ext3-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: EXT3 filesystem support
  • md-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: RAID and LVM support
  • partman-ext3: Add to partman support for ext3
  • partman-md: Add to partman support for MD
  • scsi-core-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: Core SCSI subsystem
  • usb-storage-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: USB storage support
Woran kann das liegen? Ist es euch auch schon mal passiert, dass er nicht über die Formatierung hinweg kam? Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte?

Vielen Dank!
Kaimane

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian 4.0 von slug-firmware.net

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 2x 250GB HDD

Anzeigen

2

Samstag, 18. August 2007, 21:55

Hi,

wahrscheinlich geht der NSLU2 der Speicher aus. Das ist aber auch in der FAQ auf nslu2-linux.org beschrieben. Abhilfe:
- Swap zuerst anlegen und aktivieren, dann die anderen Partitionen formatieren
oder
- An nem Linux PC (oder Live-CD, wie zB grml small oder System Rescue CD ) die Platte vorher partitionieren und formatieren, dann an der NSLU2 weiter nutzen.

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

3

Sonntag, 19. August 2007, 19:36

Nun hab ich Debian schon installiert; aber erst mal nur auf einer HDD. Eingerichtet ist jedoch noch nichts; nacktes Debian ;)

Ich habe drei Partitionen, die ich in ein RAID1 schalten möchte. Dazu müsste ich ja mdadm verwenden.
Da ich mit mdadm noch nie gearbeitet habe, stellt sich mir nun die Frage, ob ich es versuche damit ein RAID zu bauen, oder ob ich lieber Debian noch mal neu, aber direkt mit Software-RAID-Support installiere.

Falls ich mich für mdadm entscheide, wäre dies eine gute Anleitung dafür: http://www.administrator.de/index.php?co…90b751bcdfa2d33 ??

Wenn ich aber den Weg der Neuinstallation gehe, wie schaffe ich es, die SWAP zuerst anzulegen und zu aktivieren und dann erst die anderen Partitionen zu Formatieren?
Bzw. wenn ich die Platten schon vorher an einem anderen PC Partitioniere und Formatiere, übergeht die Installation das Formatieren oder muss ich das einstellen?

Danke für die Hilfe!!
Kaimane

4

Donnerstag, 23. August 2007, 11:18

Hat niemand eine passende Antwort parat? :)

Social Bookmarks