Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 3. August 2007, 21:20

Debian Etch und RAID1 - Geht das?

Hallo Community!

Seit bestimmt zwei Std. bin ich nun im Forum unterwegs und versuche herauszufinden, wie ich RAID1 auf der NSLU2 realisieren kann.

Mir sind verschiedene Lösungsansätze 'ins Auge gesprungen', jedoch waren sie teilweise unvollständig, teilweise funzten die Links nicht mehr, ... .

Daher nun meine Frage: Ist es möglich auf der aktuellen 'NSLU2 Debian Etch Stable' ein Software-RAID1 einzurichten? Oder gibt es dafür schon ein fertiges Image, dass sich bis jetzt vor mir versteckt hat?! :)
Oder muss ich dazu 'Debian 3.10 Beta' flashen und anschließend RAID händisch installieren? Wenn das nämlich so ist, sehe ich schwarz; da ich ziemlicher NooB bin.

Es wäre sehr hilfreich, wenn sich jemand von euch bereit erklärt mir Hilfestellung zu geben, damit das RAID1 bald auf der NSLU2 läuft ... ;)

Vielen Dank im Voraus, an alle die das lesen!! :P
Kaimane


was hast Du bereits probiert?: Intensive Recherche per Google, wodurch ich dann auf dieses Forum aufmerksam geworden bin. Hier ebenfalls viel Zeit verbracht um Antworten zu bekommen ...

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Original, V2.3RA5

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: 2x 250GB HDD

Anzeigen

ignoramus

Anfänger

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. August 2007, 17:31


Anzeigen

3

Montag, 6. August 2007, 00:11

Das hilft mir schon extrem, ja! Danke für den Link.
Jedoch würde ich auch gern wissen, wie ich Debian Etch auf die NSLU2 bekomme und mit welchen Packages ich Debian installieren muss.

Die Vorgehensweise, Schritt für Schritt ... die fehlt mir. Zum Beispiel, wann muss ich die zweite Platte anschließen, oder muss sie die ganze Zeit dran sein? Wird Debian auf die HDD installiert oder auf den Chip in der NSLU2 ...

Also wenn sich jemand bereit erklärt mir bei der Einrichtung ein wenig zu helfen im Sinne von 'Wie bekomme ich Debian Etch auf die NSLU2', 'Welche Packages benötige ich und wie binde ich sie ein', ... wäre ich dem jenigen sehr dankbar.

Würde mich auch bereit erklären, die Installation zu Dokumentieren und ins Wiki zu stellen, um anderen Leuten, die in der gleichen Situation stecken, das Ganze ein wenig zu erleichtern.

Kaimane

ignoramus

Anfänger

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. August 2007, 07:49

Hallo!

Eine gute Installationsanleitung findest Du unter http://www.cyrius.com/debian/nslu2/install.html Wie das mit einem RAID-System funktioniert, kann ich Dir leider nicht sagen. Vermute aber, dass Du die Installation erst einmal ganz normal durchführen musst - und dann das RAID einrichtest. Der Installer bietet soweit ich weiß keine Möglichkeit dazu - und wie sollte man ohne Software ein Software-RAID einrichten? ;-)

Auf der NSLU2 selbst landet beim Flashen der Debian-Installer, den Du dann per SSH ansprichst. Beim Installationsvorgang wird Debian selbst auf die externe Platte installiert. Am Ende der Installation wird der Kernel in die NSLU2 geschrieben, der dann immer das System von der ext. Platte startet.

Nochwas, um Probleme zu vermeiden: Partitionier die ext. Platte vorher an einem anderen System. Der NSLU2 geht sonst schnell der Speicher aus.

Gruß, ignoramus

5

Dienstag, 7. August 2007, 16:48

Das heißt also, ich muss zu erst die erste HDD an einem anderen Rechner partitionieren (Partitionsvorschläge? | Benötige eine große Datenpartition. Wie schaut es mit den Part. für Debian aus und welches Dateisystem soll ich wählen? Ext3?)

Anschließend beide HDDs dranhängen, ins WebInt der NSLU2 und die .bin von Debian Etch hochladen. Dann die NSLU2 per SSH ansprechen und weiter wie im Tutorial beschrieben.

Wenn ich mit dem Tut fertig bin schau ich mir das andere Tut bzgl. RAID1 an und müsste dann nur noch Samba installen, damit ich via Netzwerk auf die Freigaben zugreifen kann.

Richtig?

Falls ich mit meinem Gedankengang falsch liege, sagt bescheid. Werde wohl erst Sa. mit der Installation anfangen, daher ist noch etwas Zeit ;)

Trotzdem schon mal vielen Dank für alles!
Kaimane

6

Dienstag, 7. August 2007, 19:27

Hi,

Partionierung:
Primäre Partition1: 10 Gig System (reicht dicke, ext3)
Primäre Partition2: 512M Swapspace
Primäre Partition3: Rest (ext3)

Das hat den Vorteil, das man später bei einem Festplattenupgrade die Daten per dd von der alten auf die neue Platte duplizieren kann und anschließend einfach die letzte Partition vergrößern kann.
Werd da wohl mal nen Wikieintrag verfassen...

Mit Raid1 kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks