Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. Juli 2007, 08:48

Mailserver unter Debian 4.0

Hallo zusammen,

ich möchte meine NSLU auf Debian "umrüsten" (jetzt uNSlug) um sie als Mailserver (IMAP) zu verwenden.

Hat jemand erfolgreich dies getan und kann mir ein paar Tipps geben, wie/was/wo?
Wie schaut's aus mit dem Speicher der NSLU (der eh begrenzt ist), ist möglich noch ein ClamAV/SpamAssasin laufen zu lassen?

Danke für die Hilfe.

Gruß,
key


Die Suche schon benuzt?: ja

Anzeigen

soj

Schüler

Beiträge: 68

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. Juli 2007, 08:54

Hallo,

bin gerade dabei. Bin aber auch kein super Experte in Mailserver sachen.
Aber es sieht schlecht aus. Vorallem Spamassasin verbraucht sehr viel Arbeitsspeicher.

Gruß SOJ :)

Anzeigen

3

Dienstag, 31. Juli 2007, 21:23

Hallo,

habe mein Gerät unter anderem als Mailserver. Er holt die Mails per fetchmail aus den verschiedenen Postfächern ab. Danach verteilt er die Mails über mailaliases an die Postfächer. Die Clients holen sich diese dann per POP3 ab.
An einem Spamfilter arbeite ich gerade, leider fehlt mir hier im Moment die Zeit.
Danach sollte noch ein Virenfilter folgen. Im Moment erledigt das der Client über Thunderbird.
Auf das Speicherproblem bin ich auch schon gestoßen und werde eine PC als Mailserver einsetzen. Dann kann ich mehr über Speicher und Prozessorauslastung sagen können.
Wenn ich mehr habe werde ich berichten, bzw. bin auf Eure (Teil-)Ergebnisse gespannt.

Gruß GerBer
Server-NSLU2
DNS / DHCP-Server / Samba / nfs / ntp / ftp - Server / Intranetserver / Mailgateway / Pop3-Server / MP3-Server

Backup-Server
nfs / ftp - Server / MP3-Server

Beide Geräte (266Mhz) mit 2 GB USB-Stick (Betriebssystem Debian 4.0) und einer weiteren 3,5" Festplatte (Daten)
MP3-Server für Rokku Soundbridge und iTunes

2 Testgeräte mit 166Mhz und 266Mhz sowie 1GB USB-Stick bzw. 30GB 2,5" Platte

4

Mittwoch, 1. August 2007, 11:38

Hallo,

danke für eure Antworten.

Denke ich mir, dass es knapp wird auf der NSLU mit allen Sachen (auch Clam, Spamassasin, usw).
Der Grund warum ich die NSLU als Mailserver hernehmen will und keinen richtigen Computer hinstellen will ist der Stromverbrauch...

Aber so langsam denke ich an eine andere Lösung, wenn mit der NSLU dies nicht machbar ist...

Gruß,
key

ignoramus

Anfänger

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. August 2007, 17:21

Hallo!

Nutze die slug auch als Mailserver. Hole Mails mit fetchmail, Filterung mit procmail, Ablage im maildir-Format und dann stelle ich sie mit dovecot per imap zur Verfügung. Das läuft bisher wunderbar. Da die Clients grundsätzlich Thunderbird verwenden, habe ich serverseitig keinen Spam-Filter etc. installiert, das läuft alles beim Client.

Sonst kann ich mich noch per SSH auf dem Server einloggen und mutt zur Mailverwaltung nutzen. Da muss ich dann zwar mit Spam leben - aber soviel ist das bei mir nicht.

Weiter läuft bei mir ein apache2 mit einem einfachen Blog. Bei Wordpress geht die slug in die Knie (mySQL), daher verwende ich nanoblogger. Das erzeugt statische html-Seiten. Das nur so zur Ergänzung.

Gruß, ignoramus

6

Montag, 6. August 2007, 13:29

hallo ignoramus,

tja, das wäre eine idee, aber mir graut's vor der konfiguration von fetchmail/ procmail/ dovecot usw... :(
sonst würde ich das sehr gerne machen - bin aber nicht der linux profi...

ich überlege es mir dennoch den zimbra server auf einen macmini zu installieren, damit ich auch gleich eine groupware drin habe, mit dem zeug habe ich mehr vor. (calender, evtl. später sync mit organizer, usw.).

gruß,
key

Bonez

Anfänger

Beiträge: 34

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. August 2007, 16:25

Fetchmail !!

http://www.pug.org/index.php/Einf%C3%BCh…n_von_Fetchmail


Postfix !!

http://de.wikibooks.org/wiki/Postfix


rest muste bitte selber googlen :D

Gruss

Bonez
Anbindung: T- Anaolg mit ADSL2+ 16000 | Interoute flat
Router:Siemens SL2-141-I Firmware 3.29 (org. Siemens)
HotSpot:Offline
VOIP: SIPGATE mit CISCO 7960G FW 8.6
Storage: NSLU2 mit Debian Etch auf 120 GB HDD

[SIGPIC][/SIGPIC]

8

Mittwoch, 8. August 2007, 14:44

http://www.postfix-howto.de/

Aber da mach ich mir leider auch wenig Hoffnung wegen der Leistung.

9

Mittwoch, 8. August 2007, 17:04

Nochmal vielen Dank für euere Antworten.

Ich werde jedoch zuerst den Mailserver auf einen Mac installieren und laufen lassen, mal sehen, vielleicht schau ich mir in Ruhe mit der Zeit, was/ wie man das mit der NSLU machen kann.

Gruß,
key

Joda

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. August 2007, 09:58

Ich habe hier Courier IMAP, Postfix, Fetchmail in Kombination mit Outlook/Thunderbird/Squirrelmail (Webmail) am Laufen. Funktioniert perfekt!

Joda

Social Bookmarks