Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

murdoc

Anfänger

  • »murdoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Juli 2007, 23:19

Slug und Performance

Hallo Forum,

ich bin neu hier und wollte mich erstmal für die ganzen nützlichen Infos bedanken.
Meine "Schnecke" werkelt in meinem Wäschekeller mit einem wunderbaren Debian Etch. Soweit ist alles gelungen, Samba / NFS / rtorrent / irssi (damit ich von der Arbeit idlen kann :-) / eggdrop (da mein root-Provider keine Bots erlaubt).

Meine Hauptanwendung ist streamen von der Schnecke via XBMC was auch hervorragend läuft.

Hier ein Bildchen von meinem 25 W Server :-)

Nun meine Frage: Habt Ihr bezüglich der Transferrate (Samba / NFS / ssh) noch Experten Tipps für mich?




Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian 4.0

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: Maxtor IDE 200GB

Anzeigen

aronadaal

Anfänger

Beiträge: 12

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Juli 2007, 10:03

Zitat

Nun meine Frage: Habt Ihr bezüglich der Transferrate (Samba / NFS / ssh) noch Experten Tipps für mich?
Öhm... also ich habe bisher noch kein Samba - Server auf meinem Slug am rennen, aber mit der Frage kann ich genausoviel anfangen, wie wohl die Experten, die dir bereits geantwortet haben ;-)

Ich vermute mal, du willst wissen, was es für ungefähre Richtwerte gibt, bzw. mit welcher Übertragungsgeschwindigkeit die Slug maximal Streamen kann.

Probier mal folgendes:
Installiere auf einem Windows-Rechner das Tool Netlimiter (http://www.netlimiter.com/) und übertrage dann eine Datei von der SLUG auf deinen PC (eine möglichst große Datei ~50MB).
Dann kannst du mit Netlimiter messen wie gut/schlecht die Übertragungsrate ist.


Aber mal etwas zur Theorie:
Maximal kann man ja in einem 100MBit Netzwerk eine Übertragungsgeschwindigkeit von 100Mbit / 8 = 12,5 MB/s erreichen. Die wirst du aber nie im Leben erreichen, da die Datenpakete noch einen Protokoll-Anteil haben: TCP-Header + Payload

Hier mal noch ein Auszug aus der Samba-Man-Page zum Thema Perfomance:
http://us1.samba.org/samba/docs/man/Samb…tion/speed.html

Evtl. kannst du das mal in deiner smb.conf unterbringen:
[global]
socket option = SO_KEEPALOVE IPTOS_LOWDELAY TCP_NODELAY

Grüße AronaDaal

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Juli 2007, 10:06

3 bis 5 MB /s sollten es bei samba sein
bei scp glaub maximal 1 MB / s
nfs ka dat hab i nich

auf http://nslu2-linux.org sollte es dazu auch paar infos geben

murdoc

Anfänger

  • »murdoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Juli 2007, 11:29

Zitat von »Eiffel;25814«

3 bis 5 MB /s sollten es bei samba sein
bei scp glaub maximal 1 MB / s
nfs ka dat hab i nich

auf http://nslu2-linux.org sollte es dazu auch paar infos geben


Ok also diese Werte erreiche ich. Es liegt scheinbar wirklich an dem USB Adapter und am geringen RAM der nicht zum cachen benutzt werden kann.

murdoc

Anfänger

  • »murdoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Juli 2007, 11:34

Zitat von »aronadaal;25813«


Probier mal folgendes:
Installiere auf einem Windows-Rechner das Tool Netlimiter (http://www.netlimiter.com/) und übertrage dann eine Datei von der SLUG auf deinen PC (eine möglichst große Datei ~50MB).
Dann kannst du mit Netlimiter messen wie gut/schlecht die Übertragungsrate ist.


Leider habe ich kein Windows Client zur Hand, außer einem Firmenlaptop auf dem ich nichts installieren kann.


Zitat von »aronadaal;25813«


Aber mal etwas zur Theorie:
Maximal kann man ja in einem 100MBit Netzwerk eine Übertragungsgeschwindigkeit von 100Mbit / 8 = 12,5 MB/s erreichen. Die wirst du aber nie im Leben erreichen, da die Datenpakete noch einen Protokoll-Anteil haben: TCP-Header + Payload


Das stimmt schon, aber 8-9MB / Sek sollte gehen.

Zitat von »aronadaal;25813«


Evtl. kannst du das mal in deiner smb.conf unterbringen:
[global]
socket option = SO_KEEPALOVE IPTOS_LOWDELAY TCP_NODELAY


Danke, das werde ich mal ausprobieren.


Gruss,Murdoc

Social Bookmarks