Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.07.2007, 17:43

nach Flashen und 2. reboot kein connect mehr

Hi.

Ich habe heute, nachdem endlich meine Miniatur-Festplatte angekommen ist, wieder damit begonnen, Debian auf die NSLU drauf zu spielen.

Leider aber momentan schon mein erstes Problem.


Ich hatte zunächst geflasht, den mit installer und install verbunden.
Bei den ersten Versuch hatte ich aber leider die ext3-Support zu aktivieren.

Also hatte ich nochmal angefangen und nun piept die NSLU leider nicht mehr und bleibt auf orange stehen. Mit und ohne angeschlossene Festplatte.

Was könnte ich tun?


was hast Du bereits probiert?: - neugeflash
- bis zu einer 1h jeweils gewartet
- boot mit und ohne angeschlossene hdd
- ip über DHCP. Trotzdem aber alle IPs zwischen 1.1 bis 1.254 (leider ohne ergebnis) durchgepinkt.

Die Suche schon benuzt?: ja, u.a. auch http://www.nslu2-linux.org/wiki/Debian/HomePage - aber mein Fehler ist nicht dabei

Art der Firmware: Debian/NSLU2 Stable 4.0r0 ~ Released 2007-04-08

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: soll, aber noch nicht gelungen

Anzeigen

2

10.07.2007, 22:19

Hoi,

also wenn garnix mehr läuft, würde ich einfach mal probieren, die Original Linksys Firmware nochmal draufzuspielen(mit dem Sercomm Upgrade Utility oder upslug2), Netzwerkeinstellungen setzen und dann nochmal den DebianInstaller flashen.
Dürfte dann hoffentlich klappen :)

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

3

10.07.2007, 22:45

Dann müsste die Box aber trotzdem 3 mal piepen.

Und soweit kommt die leider gar nicht :-(

4

10.07.2007, 22:52

Hi,

schonmal den "Upgrade Modus" probiert? Also ausschalten, Reset drücken + halten, Power kurz drücken, warten bis die StatusLED rot/orange (oder so ähnlich) blinkt, Reset loslassen. Und dann sollte man es neu flashen können. Auf nslu2-linux.org steht die Beschreibung für den Upgrade Modus detaillierter.


Gruss,
EvilDevil

5

10.07.2007, 22:59

Schon gemacht.
Aber es war nicht rot/orange. Upgrade funktionierte auch. Half aber leider nix. :-(

murdoc

Anfänger

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

10.07.2007, 23:21

Öfter probieren....ich hatte ein ähnliches Problem. Klappte erst beim dritten Anlauf. (besonders der Upgrade Modus kommt mir unheimlich vor)

PS: Bis zu 10 Minuten warten bis es piepst....das dauert ne ganze Weile!

7

11.07.2007, 00:08

Was lange dürfte es maximal dauern?

2h schon zuviel?

8

11.07.2007, 12:28

Also ich habe inzwischen 4 andere Frimwares draufgespielt, die alle ohne Probleme liefen und dann wieder zurück zu Debian.

In den Installationsdialog komme ich einfach nicht mehr rein.

Deshalb gebe ich auf und sehe Debian auf NSLU leider ab sofort als im Alpha-Stadium. :(

Trotzdem danke für eure Tipps.

Gruß

9

11.07.2007, 13:38

Hi,

merkwürdig...
Als letzte Ansatzmöglichkeit wäre vielleicht noch die "ResetSysConf" Methode:
http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/ResetSysConf
Also SysConf löschen, offizielle Firmware draufspielen, Netzwerkeinstellungen (incl. DNS und default Route(Gateway) einstellen und dann Debian/NSLU2 flashen.

Gruss,
EvilDevil

10

11.07.2007, 13:49

Diese Methode scheint mir aber zu gefährlich und es das Debian den Hardwareverlust nicht wertes. :-(

Social Bookmarks