Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juni 2007, 11:33

Installation: kein Mirrors wählbar

Hallo Gemeinde,

nach der nicht starten wollenden SSH-Verbindung (DNS-Eintrag fehlte), habe ich ein neues Problem:
Wenn ich in der Installtionsroutine an den Punkt zur Wahl des Archieve-Mirrors komme, kann ich zwar einen auswählen, nach Bestätigen des Servers mittels Enter komme ich aber auf den gleichen Bildschirm zurück und kann erneut auswählen. Scheint, als ob die Server nicht erreichbar sind?!?!
Desweiteren habe ich dann versucht, die Netzwerkeinstellungen der NSLU2 mittels Install-Menu zu ändern. Nach Anwählen des Punktes "Network connection" (o.ä.) stürzt mir die Kiste ab. Nichts geht mehr.

Jemand eine Idee?



was hast Du bereits probiert?: andere Server ausgewählt
Einstellung des Netzwerks versucht zu kontrollieren (Absturz)

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian 4.00

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: HD

Anzeigen

2

Sonntag, 3. Juni 2007, 11:51

Hallo,

Hast Du eine Firewall, welche die NSLU nicht kennt und damit nicht durchläßt?
Ist das Gateway richtig angegeben?
über die Shell kann man die verschiedenen Parameter abfragen und temporär setzen. Dort kann man auch mal ein wget absetzen.

Wenn das alles nicht hilft würde ich zum ändern der Netzwerkeinstellungen dann folgend vorgenehn:
1) Original FW einspielen
2) feste IP-Adresse, DNS und Gateway über das Webinterface vergeben
3) Debian Installer neu aufspielen.

Zwischen Punkt 1) und 2) sicherheitshalber die ResetSysConfArea Methode duchführen.

Gruß GerBer
Server-NSLU2
DNS / DHCP-Server / Samba / nfs / ntp / ftp - Server / Intranetserver / Mailgateway / Pop3-Server / MP3-Server

Backup-Server
nfs / ftp - Server / MP3-Server

Beide Geräte (266Mhz) mit 2 GB USB-Stick (Betriebssystem Debian 4.0) und einer weiteren 3,5" Festplatte (Daten)
MP3-Server für Rokku Soundbridge und iTunes

2 Testgeräte mit 166Mhz und 266Mhz sowie 1GB USB-Stick bzw. 30GB 2,5" Platte

Anzeigen

3

Sonntag, 3. Juni 2007, 12:02

Hallo GerBer,

danke für Deine schnelle Antwort.
Ich habe nur einen Switch und die FritzBox zwischen der NSLU2 und dem I-Net. Daran sollte es also nicht liegen. Die IP ist fix und funktioniert ja auch, den DN-Server hatte ich erst erneuert und das Gateway ist auch ok.
Ein wget werde ich gleich mal probieren.

Ansonsten lösche ich wirklich noch einmal die SysConfArea...


EDIT:
~ # wget http://ftp.de.debian.org
Connecting to ftp.de.debian.org[141.76.2.4]:80
index.html 100% |*****************************| 1998 --:-- ETA
~

Sieht doch ok aus, oder???
Doch mal ResetSysConfArea probieren??

4

Sonntag, 3. Juni 2007, 12:36

Hallo,

das sieht gut aus. Die Verbindung ist zumindest da. Ein Reset würde ich nicht durchführen.
Leider kann ich zur Zeit dieses Problem nicht nachstellen da beide NSLU's arbeiten, werde mich aber melden sobald ich noch eine Idee habe.

Gruß GerBer
Server-NSLU2
DNS / DHCP-Server / Samba / nfs / ntp / ftp - Server / Intranetserver / Mailgateway / Pop3-Server / MP3-Server

Backup-Server
nfs / ftp - Server / MP3-Server

Beide Geräte (266Mhz) mit 2 GB USB-Stick (Betriebssystem Debian 4.0) und einer weiteren 3,5" Festplatte (Daten)
MP3-Server für Rokku Soundbridge und iTunes

2 Testgeräte mit 166Mhz und 266Mhz sowie 1GB USB-Stick bzw. 30GB 2,5" Platte

5

Montag, 4. Juni 2007, 09:25

Nochmal eine Anmerkung, auf die mich gerade ein Kollege brachte.

Ich habe diese Installtionsanleitung als Grundlage verwendet: http://www.cyrius.com/debian/nslu2/install.html
Im Punkt "The Installation" ist der Bildschirminhalt "Download installer components" abgebildet. Diesen bekomme ich aber gar nicht zu Gesicht!
Wenn ich mich per SSH einlogge, kommt die Auswahl "Menü oder Shell", dann muss ich mein Land auswählen und anschließend den Archieve Mirror.
Also entgegen der Beschreibung.
Habe das aktuelle Image 4.0r0 (http://www.slug-firmware.net/d-dls.php) verwendet.
Wieso bekomme ich denn nicht die "Download installer components"-Meldung?

Gruß,
Karsten

6

Montag, 4. Juni 2007, 10:53

Hi hatte gerade vorgestern nach der gleichen Anleitung Debian installiert.
Als ich mich nach dem Flashen per SSH connectet hatte, kam als erstes wie bei dir die Auswahl "Menü oder Shell" und weiter wie bei dir beschrieben.
Dann kommt das in der Anleitung gezeigte Bild zur Auswahl der Installer Komponenten.

Siehst du denn links oben den Vermerk "Low Memory Mode"?
Hast du den Speicher deiner NSLU erweitert?

7

Montag, 4. Juni 2007, 12:26

Hallo VooChee!

Zitat von »VooChee;25011«


Als ich mich nach dem Flashen per SSH connectet hatte, kam als erstes wie bei dir die Auswahl "Menü oder Shell" und weiter wie bei dir beschrieben.

Das beruhigt mich ;-)

Zitat von »VooChee;25011«


Dann kommt das in der Anleitung gezeigte Bild zur Auswahl der Installer Komponenten.

Direkt als erstes nach der "Menu/Shell"-Auswahl??
Nach der Länderauswahl komme ich nicht über die Mirror-Auswahl hinweg.

Zitat von »VooChee;25011«


Siehst du denn links oben den Vermerk "Low Memory Mode"?
Hast du den Speicher deiner NSLU erweitert?

Ja, den "Low Memory Mode" sehe ich oben links.
Nein, den Speicher habe ich nicht erweitert. Ist Auslieferungsstand, einzig mit 266MHz.

8

Montag, 4. Juni 2007, 15:28

Möglicherweise ist das von dir installierte Image defekt?
Mach doch mal einen Checksummenvergleich, ich habe ja das Image der gleichen Quelle und es funtionierte.

# md5sum di-nslu2.bin
db8e8ec3571aff8fb2132479f860f16b di-nslu2.bin

9

Montag, 4. Juni 2007, 17:45

Nein, die Checksumme deckt sich mit Deiner!
Auffällig ist auch, dass ich den Punkt Network-Connections nicht anwählen kann, dann stürzt die Kiste ab.

10

Montag, 4. Juni 2007, 18:14

Möglich ist das der Installer versucht über das Netz die Liste der verfügbaren Installer-Module zu bekommen was aus irgendeinem Grund nicht funktioniert. Daher kann er dann die Installer Modul Auswahl nicht anzeigen.

So wie ich das verstanden habe muß man bevor man den Debian Installer verwenden kann die Netz-Konfiguration funktionsfähig in der NSLU stehen haben (z.B. in der Original Firmware eingestellt)

Versuche doch mal die original FW draufzu spielen, überprüfe dann ob die Netz Konfiguration funktioniert:

IP-Addresse, Default-Gateway, Subnetzmask, eingestellte DNS-Server Adresse.
Danach probier nochmal den Debian Installer

Oder versuch mal ob du in deinem Netz irgendwie einen DHCP-Server aktivieren kannst (mein DSL-Router könnte das z.B)
Irgendwo hab ich gelesen das der Debian Installer dann auch mit DHCP installieren kann
Scovery xS - 1002MHz - RAM 512MB - HD 160GB - Debian Etch
In Planung: CarNSLU - 266MHz - RAM 32MB - Flash 2GB - USB-Extra-Ports - WLAN - USBAudio - GPS - Debian Etch

11

Montag, 4. Juni 2007, 18:42

Problem gelöst!
Auf der NSLU2-LINUX-Seite hatte ich gelesen, dass es mit Sarge als SSH-Client Probleme geben kann. Mit Etch würde es funktionieren.
Ich hatte Windows verwendet (warum auch immer). Schnell mal mit Etch probiert und siehe da.....
Es gibt Dinge, die kann man nicht erklären ;-)

Danke Euch beiden für die Hilfe!

Social Bookmarks