Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juni 2007, 09:17

Samba schläft vor sich hin?

Hallo zusammen,

ich habe gestern mein NSLU2 mit Debian 'Etch' installiert (nach dieser https://systemausfall.org/wikis/howto/DebianSlug/DebianSlugAnleitung).

Anschließend habe ich über apt-get install smaba Samba installiert, einen Benutzer angelegt und die smb.conf wie folgt angepasst:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
[global]
        workgroup = WKG
        netbios name = JULIAN

[julian]
        path = /backup/julian
        read only = no

[local]
        path = /backup
        read only = no
Wenn ich mich nun mit julian oder local angemeldet Daten auf die Festplatte via samba kopiere, liegen die Übertragungsraten bei ca 20 kb/s!!! Dies erscheint mir extrem wenig zu sein. Wenn ich Daten vom NSLU2 via Samba zeihe, liegt die Geschwindigkeit immerhin bei 1000 kb/s.

Während ich eine Datei auf das NSLU2 via samba kopiere habe ich mal top ausgefürt und bei smb folgendes gesehen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
top - 09:12:46 up 30 min,  1 user,  load average: 1.08, 1.07, 1.04
Tasks:  35 total,   1 running,  34 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
Cpu(s):  1.6%us,  2.3%sy,  0.0%ni, 89.9%id,  0.0%wa,  5.5%hi,  0.7%si,  0.0%st
Mem:     30300k total,    23432k used,     6868k free,     3024k buffers
Swap:   506036k total,        0k used,   506036k free,    11664k cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S %CPU %MEM    TIME+  COMMAND             
 1480 root      16   0 10760 2968 2276 S  2.3  9.8   0:01.30 smbd                
 2173 root      16   0  2448 1128  904 R  2.3  3.7   0:00.61 top                 
    1 root      16   0  2040  700  608 S  0.0  2.3   0:06.54 init                
    2 root      34  19     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.78 ksoftirqd/0         
    3 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 events/0            
    4 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.08 khelper             
    5 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kthread             
   16 root      10  -5     0    0    0 S  0.0  0.0   0:00.00 kblockd/0  
........
, sprich: Samba schläft (das S) und arbeitet nur mit 2,3% Systemauslastung.

Wie kann sowas zu Stande kommen?

Gruss

Julian<br /><br /> Die Suche schon benuzt?: ja<br /><br />Art der Firmware: Debian 'Etch'<br /><br />wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: Port1: USB-Festplatte: 60GB<br /><br />

Anzeigen

2

Sonntag, 10. Juni 2007, 11:52

Ich habe den Fehler gefunden. Es lag an einem 10 mbit Hub in meinem Netzwerk. Mit einem neuem 100 mbit Switch läuft Samba jetzt "normal"

Gruss Julian

Anzeigen

3

Sonntag, 10. Juni 2007, 11:59

Hi Julian,

machst Du den Thread bitte zu.

Danke und Grüße
http://www.dachbox4you.de Dachboxen und Dachträger in Darmstadt und Rhein-Main einfach mieten

Social Bookmarks