Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. April 2007, 16:51

debian-sda1.bin

Hallo,

habe ganze neu und ganz frisch eine nslu2 bekommen. habe auch debian soweit installiert (aktuele version die momentan auf der hp von http://www.slug-firmware.net/ zu bekommen ist)

nun habe ich in vielen anleitungen gelesen das in der zip datei zwei bin datein drin sein sollen.

die eine enthält den installer für debian di-nslu2.bin
die andere den bootloader ... debian-sda1.bin

jetzt habe ich das problem das in der zip datein von http://www.slug-firmware.net/ nur die datei mit dem installer ist ... die mit dem bootloader ist nicht da.

kann mir einer weiterhelfen und sagen wo ich diese bekommen kann ? da mein debian nicht starten will ...

gruss armin plöger

Anzeigen

2

Samstag, 21. April 2007, 13:49

Hallo Armin,

ich glaube du suchst nach einem Weg, den Debian-Installer überhaupt erstmal auf die NSLU2 zu bringen, um ihn dann dort auszuführen, sprich, Debian zu installieren.

Wenn noch die originale Linksys Firmware drauf ist, kannst du in der Webinterface einfach zum Menupunkt Firmware Update gehen, im entprechenden Feld die *.bin Datei auf deinem Rechner auswählen und übertragen.

Anderenfalls führt der einfachste Weg über upslug2, ein Linuxprogramm, das NSLU2s im Upgrademodus im Netzwerk findet und dann das Image aufspielt. Um upslug2 zu nutzen brauchst du aber ein laufendes Linux.

Beide (und weitere) Wege sind hier ausführlich und anschaulich erläutert:
http://www.cyrius.com/debian/nslu2/install.html

Anzeigen

cremi

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juni 2007, 08:53

Read this:

in der Anleitung steht folgendes:

Zitat

  • Das inoffizielle Installer Image von www.slug-firmware.net enthält nur noch eine Datei (den Installer), das zweite Image, das in früheren Versionen notwendig war ist jetzt überflüssig.
  • Nachdem das Image mit upslug auf das NSLU2 geflasht wurde kannst/solltest du es ohne USB-Geräte booten. Es piept dreimal und signalisiert dir, dass du dich nun per ssh einloggen kannst.
  • Der Installer lädt nicht alle notwendigen Kernelmodule, du solltest mind. folgende nachladen, damit die USB geräte erkannt werden:
    • scsi-core-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: Core SCSI subsystem
    • usb-storage-modules-2.6.18-4-ixp4xx-di: USB storage support
    • und evtl. ext3 & partman Module, wenn du ext3 benutzen möchtest und automatische Partitionierung wünschst

  • Bevor du auf "Continue" klickst solltest du die externe Festplatte oder worauf du installieren möchtest an den USB-Port anstöpseln. Die Hardware sollte nun gefunden werden und im Partitionsmanager aufgelistet sein. Ansonsten kannst du den Schritt wiederholen in dem du mittels "Go back" ins das Hauptmenü gelangst und "Detect disks" erneut aufrufst.


das sollte des rätsels lösung sein

Social Bookmarks