Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sebster

Anfänger

  • »sebster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. April 2007, 16:59

Debian auf NSLU2 startet nicht mehr :(

Ich habe vorhin festgestellt, dass mein NSLU2 nicht mehr startet. Normalerweise fährt er morgens automatisch hoch (über die Always-On-Lötschaltung und zeitgesteuerte Steckdosenleiste), und wird abends heruntergefahren. Doch als ich eben etwas drucken wollte und nichts passierte (Drucker hängt am NSLU2), sah ich es: Lediglich die Ready-LED leuchtete Orange, sonst nichts.

Also habe ich versucht, das Gerät neu zu starten - ohne Erfolg. Ich bekomme jetzt beim Starten nur noch eine grüne LED-Lichtshow zu sehen, gekrönt von einem kurzen roten Aufleuchten der Status-LED, dann bleibt sie orange stehen. Nach kurzer Zeit beginnt dann das Durchleuchten aller LEDs von vorne. Ich habe das mal als Video festgehalten (Netzwerkkabel ist abgesteckt, ändert bis auf die nicht leuchtende LED allerdings nichts):

http://youtube.com/watch?v=Hc6bAnt8kXw (ab Sekunde 35 passiert eigentlich nichts mehr, zum Schluss geht's wieder von vorne los)

Die Kiste verhält sich dabei genauso, als wäre gar keine Festplatte angesteckt (ausprobiert). Diese funktioniert direkt am Computer angeschlossen jedoch ohne Probleme, so dass ich eher den NSLU2 selber als das Problem sehe.

Wie kann ich das Problem jetzt am einfachsten einkreisen, um nicht ohne Plan im Dunklen zu stochern und alles noch mehr zu verwursteln? Für jede Hilfe bin ich dankbar. Hoffentlich bleibt mir das komplett neue Einrichten erspart...

Viele Grüße, Sebastian

Anzeigen

meimi039

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Raum Darmstadt

Beruf: Senior IT-Security Engineer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. April 2007, 08:44

Hast Du zufällig vorher irgendwann mal ein "apt-get upgrade" gemacht?
Das war bei mir immer tödlich. Auf http://www.cyrius.com/debian/nslu2/upgrade.html steht auch warum...

Anzeigen

sebster

Anfänger

  • »sebster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. April 2007, 09:50

Das habe ich zuletzt vor einigen Wochen mal gemacht, ohne irgendwelche Probleme, die dadurch auftraten.

4

Sonntag, 4. Mai 2008, 15:56

hey geht mir genauso gleiches problem.. und das mit dem upgrade liegt bei mir auch eine weile zurück... ALLERDINGS kann ich mich nicht erinnern nach dem upgrade neu gestartet zu haben was bedeutet das es ja evtl bei dir und mir an einem neueren kernel / bootparametern liegen könnte oder?

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Mai 2008, 10:15

Nach dem letzten Kernel Upgrade ging bei mir auch nichts mehr
zumindest gehe ich mal davon aus das es der Kernel Upgrade war
irgendwie ist der flash dabei wohl nicht sonderlich gut beschrieben worden
ich hatte danach einige merkwürdige effekte
habe unslung verschiedene versionen draufgepackt gehabt aber nie
konnte ich auf das webinterface zugreifen anpingbar war die kiste aber
ich wollte eigentlich eine neue IP vergeben
naja das hat leider nicht geklappt
und beim versuch mit dem debian 5beta1 installer das system neu aufzusetzen
schlug der versuch einfach drüber zu installieren immer fehl
jetzt nachdem ich neu formatierten bei der installation ausgewählt habe
klappt zwar die installation ohne probleme
allerdings habe ich nach dem restart zum ende der installation wieder den effekt
das ich nicht drauf komme es leuchten wieder nur die oberen 2 leds
vermutlich passt der aktuelle debian kernel in seiner jetzigen form nicht in den flash der nslu2
wobei ich nicht verstehe wieso es keine fehler meldung beim flashen des kernels gibt
zumindest ist die installation nicht abgebrochen


das Problem ist bei den Debian Entwicklern bekannt

http://www.nslu2-info.de/showpost.php?p=32293&postcount=10

Social Bookmarks