Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Januar 2007, 00:20

MySQL Server

Hallo allerseits,

ich habe unter DebianSlug 3.1 versucht über apt-get den SQL-Server zu installieren.

Ich benötige Version 4.1

Allerdings lädt apt-get immer die Version 5.0 von MySQL runter. :mad:

Kann ich das irgendwie umgehen um explizit MySQL 4.1 (inkl. PHP und Apache Module) zu installieren?

Danke für Euere Hilfe...

Anzeigen

2

Montag, 22. Januar 2007, 17:42

auch wenn dir der Kommentar nicht wirklich hilft - von dem Gedanken ne Mysql db neben php und Apache auf der nslu2 laufen zu lassen würd ich mich verabschieden - das packt sie nich zufriedenstellend.

Anzeigen

3

Montag, 22. Januar 2007, 17:45

Hi,

probiers mal mit

Quellcode

1
2
3
apt-cache search mysql | grep ^mysql  
(sollte u.a. mysql-server, mysql-server-5.0 und mysql-server-4.1 auflisten)
apt-get install mysql-server-4.1


Gruss,
EvilDevil

PS:
Ich schließe mich meinem "Vorredner" an.

4

Montag, 22. Januar 2007, 18:03

Hmh...

Danke schomal für die Antworten. :)

Was würdet Ihr denn stattdessen empfehlen?

Ich würde nämlich gern Joomla drauf laufen lassen. :)

5

Montag, 22. Januar 2007, 18:22

Ich hatte es laufen. Da wird die slug wirklich zur Schnecke :).

vofiwg
nslu2@266MHz; Kernel 2.6.18-4-ixp4xx; wlan: Siemens Gigaset USB Stick 54 (zd1211), HDD: 2,5" 60GB Samsung MP0603H in Fujitsu Handydrive-Gehäuse

6

Montag, 22. Januar 2007, 22:16

Zitat von »Jack Skellington;22105«


Was würdet Ihr denn stattdessen empfehlen?


Da gibts eigentlich nur eines - besorge dir für nen paar euro im monat webspace mit mysql & php. Nen Joomla ist definitiv too much für so ne box....

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Januar 2007, 16:31

du könntest dir noch ne 2. slug zulegen
und webserver und mysql db trennen
aber wieviel das bringt kann ich nicht sagen
php selbst is ja jenachdem was man mit macht auch nen guter RAM fresser

8

Dienstag, 23. Januar 2007, 16:57

Unter Unslung 6.8 gings komischerweise

So, jetzt ziehen wir das Problem mal andersrum auf...

Also... Joomla! lief unter Unslung 6.8 problemlos...

Nur unter DebianSlug bekomm ich ne Fehlermeldung... siehe Anhang:

Ich dachte es liegt am SQL.
»Jack Skellington« hat folgendes Bild angehängt:
  • moduleserror.jpg

9

Dienstag, 23. Januar 2007, 23:22

Hi,

was mich leider heutzutage immer etwas nervt, ist die Abhängigkeit von allen möglichem Webanwendungen von SQL-Servern. Für die meisten Anwendungen wäre eine "Flatfile" Database (also Abspeichern der Daten in normalen Textdateien) doch schon ausreichend. Naja, da kann man jetzt nicht
viel dran ändern (es sei denn, man schreibt ein Interface für Flatfiles als Alternative für das mySQL Interface... ;) )

Falls es nicht unbedingt Joomla! sein muss, findet sich ja vielleicht im Netz eine leichtere Alternative.
zB http://www.pivotlog.net/docs/doku.php?id=what_is_pivot
Ansonsten gibts ja wirklich etliche (teilweise auch kostenlose) Webhoster, die die entsprechenden Vorraussetzungen für Joomla! erfüllen.

Gruss,
EvilDevil

10

Mittwoch, 24. Januar 2007, 00:24

Das ist wahr!

Da stimme ich Dir 100% zu! Nur leider sind die SQL-freien Systeme bei weitem nicht so mächtig!

Aber ich hab mich jetzt wirklich für eine FlatFile-System entschieden!

sNews :cool: - Sehr nett!http://www.solucija.com/home/snews/

Bei Interesse gibts mehr unter http://opensourcecms.com


Danke nochmal an alle!

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 24. Januar 2007, 08:12

Zitat von »Jack Skellington;22158«

Da stimme ich Dir 100% zu! Nur leider sind die SQL-freien Systeme bei weitem nicht so mächtig!
Aber ich hab mich jetzt wirklich für eine FlatFile-System entschieden!
sNews :cool: - Sehr nett!http://www.solucija.com/home/snews/
Bei Interesse gibts mehr unter http://opensourcecms.com
Danke nochmal an alle!


Zitat von der Homepage:

Zitat

PHP 4.3.x and MySQL database required

Der Teufel meinte eigentlich OHNE MySQL.
Gruß,
Flo

12

Mittwoch, 24. Januar 2007, 23:36

Tztz...

Blöde bin ich nicht...


Ich will ja nicht unhöflich sein... aber ERST LESEN ... dann meckern :D

=> Siehe Screenshot... Fragen???? ;)
»Jack Skellington« hat folgendes Bild angehängt:
  • snews.png
[INDENT][LEFT] [SIGPIC][/SIGPIC][INDENT]http://www.pug-nuernberg.de[/INDENT][/LEFT]
[/INDENT]

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Januar 2007, 07:46

Ah okay, hatte nur die Beschreibung und die Features gelesen

Zitat

sNews is a completly free PHP and MySQL driven content management system for managing web content. Consisting of only one file, sNews is extremely lightweight, easy to install, and easy to use via a simple web interface.


Die Flatfile Version gibts aber nur in alt (1.4 vs. 1.5.30)?
Gruß,
Flo

Social Bookmarks