Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HiLoony

Anfänger

  • »HiLoony« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Januar 2007, 10:58

Festplattenfehler

Hi Ihr,

ich hoffe mir kann einer helfen. Ich versuche mal ein paar Infos zusammen zu bekommen.

Also ich habe die NSLU2 mit USB Hub und 2 Festplatten
eine 80 GB
und eine 120 GB

Die 80 GB Festplatte wird ganz normal gemountet. Bei der 120 GB Festplatte tritt folgender Fehler auf wenn ich sie Mounten will.

mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on /dev/sdc1, missing codepage or other error.
In some cases useful info is found in syslog - try dmesg | tail or so

Nach eingabe von "dmesg | tail" kommt folgendes bei raus.

sdc: Current: sense key=0x0
ASC=0x0 ASCQ=0x0
JBD: no valid journal superblock found
EXT3-fs: error loading journal.
sdc: Current: sense key=0x0
ASC=0x0 ASCQ=0x0

Wenn ich versuche das ganze über "fsck /dev/sdc1" zu reparieren oder neu zuschreiben kommt folgende fehler meldung:

Warning... fsck.ext3 for device /dev/sdc1 exited with signal 11.

Ich habe schon von Reiselfsck gehört und weiß auch das es darüber möglich sein soll das Journal von Debian zu reparieren bin mir da aber nicht so sicher. Und da auf der HDD sensible Daten sind die ich Jahrelang gesammelt habe und auch gerne wieder hätte wäre es super wenn jemand ne Lösung parat hätte wie ich meine Daten wieder sichtbar machen kann.

Vielen Dank im VOrraus schonmal

Gruß Rainer alias Loony

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Januar 2007, 13:51

Zitat von »HiLoony;22025«



Ich habe schon von Reiselfsck gehört und weiß auch das es darüber möglich sein soll das Journal von Debian zu reparieren


Du meinst bestimmt Reiser? Das ist nicht für ext3 sondern (wie der Name schon sagt ..) für ReiserFS.

Wenn du manuell (als root natürlich) fsck.ext3 /dev/sdc1 aufrufst, kommt keine weitere Ausgabe? Nur Abbruch mit Signal 11?
Gruß,
Flo

Anzeigen

HiLoony

Anfänger

  • »HiLoony« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Januar 2007, 14:20

Hi John,

hier die Ausgabe vom Befehl "fsck.ext3 /dev/sdc1


e2fsck 1.40-WIP (02.Oct-2006)
Resize inode not valid. Recreate<y>? yes

Backing up journal inode block information.

/dev/sdc1 contains a file system with errirs, check forced.
Segmentation fault


Ich weiß immer noch nich wie ich das hin biegen soll :(

Gruß Rainer

Social Bookmarks