Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

micha1983

Schüler

  • »micha1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 19:02

nach skript start und neustart keine ssh mehr

Hallo,


habe ein Problem. ich versuche gerade eine Netzwerkbridge mit einer virtuelen Netzwerkkarte und der netzwerkkarte in der Nslu aufzubauen.

dabei muss ich folgende skripte ausführen.


startskript:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
#!/bin/bash


# Definiert den Bridge Adapter
br="br0"

# Definiert eine Liste von TAP Adaptern,die gebridged werden sollen,
# Beispiel tap="tap0 tap1 tap2".
tap="tap0"

# Definiert den physischen Ethernet Adapter der gebridged werden soll,
# mit dem TAP Adapter, siehe oben.
eth="eth0"
eth_ip="192.168.15.36"
eth_netmask="255.255.255.0"
eth_broadcast="192.168.15.255"

for t in $tap; do
    openvpn --mktun --dev $t
done

brctl addbr $br
brctl addif $br $eth

for t in $tap; do
    brctl addif $br $t
done

for t in $tap; do
    ifconfig $t 0.0.0.0 promisc up
done

ifconfig $eth 0.0.0.0 promisc up

ifconfig $br $eth_ip netmask $eth_netmask broadcast $eth_broadcast



stop skript

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
#!/bin/bash

####################################
# Herunterfahren der Ethernet Bridge unter Linux
####################################

# Definiert den Bridge Adapter
br="br0"

# Definiert eine Liste von TAP Adaptern die vorher gebridged wurden.
tap="tap0"

ifconfig $br down
brctl delbr $br

for t in $tap; do
    openvpn --rmtun --dev $t
done



das dumme ist nur egal welches skript ich ausführe ich kann danach nichts mehr in die bash eingeben. erst wenn ich wieder eine neue ssh verbindung aufbaue kann ich wieder weiter machen.

außerdem wenn ich das stop skript ausführe und dann einen reboot mache komme ich nicht mehr per ssh auf die nslu.

kann mir da jemand helfen?

ein Problem habe ich schon gelöst. und zwar hab ich keine verbindung mehr ins internet nachdem ich das startskript ausgeführt habe.

aber das habe ich mit


sudo route default gw 192.168.15.1

gelöst.


hat jemand eine ahnung wie ich diese netzwerkbridge zum laufen bekomme?

vielen dank schonmal


gruß michael

Anzeigen

XGAERS

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Openslug

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. Januar 2007, 17:50

Hallo Micha,

Hab schon ein bischen im Internet geforscht nur leider nicht so richtig schlau :confused: geworden, hast du das mit dem Routen über OpenVPN nun geschaft?

wenn ja würd mich es brennend intressieren wie.....

Stefan

Anzeigen

micha1983

Schüler

  • »micha1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Januar 2007, 22:29

Hallo XGEARS,

ja hab es geschafft.

hab im Mom nur leider keine Zeit dir jetzt alles genau zu beschreiben. aber ich werde dir morgen genau antworten.

du musst im skript noch ein oder zwei zeilen inzufügen und das wars.


allerdings darfst du wir bei mir gelesen das skript nicht direkt so wie es im inernet steht auf der nslu2 ausführen weil du so deine netzwerkschnittstelle quasi deaktivierst.

gruß und bis morgen

ach übgringes mit hab es mit bridging gemacht. routing hatte ich aber auch schon am laufen.

was willst du machen routing oder bridging?

bei beidem kann ich dir selbstverständlich helfen.

michael

micha1983

Schüler

  • »micha1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Januar 2007, 23:31

So hallo,

also ich gehe jetzt mal davon aus das du ein vpn mit bridging aufbauen willst.

dazu brauchst du bridge-utils.

nachdem du bridge-utils installiert hast.

musst du mit folgendem skript eine Bridge zwischen dem tap0 device (virtuelle netzwerkkarte von openvpn) und deiner eth0 (Netzwerkarte) aufbauen.

Startskript.sh

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
#!/bin/bash

#################################
# Set up Ethernet bridge on Linux
# Requires: bridge-utils
#################################

# Define Bridge Interface
br="br0"

# Define list of TAP interfaces to be bridged,
# for example tap="tap0 tap1 tap2".
tap="tap0"

# Define physical ethernet interface to be bridged
# with TAP interface(s) above.
eth="eth0"
eth_ip="192.168.1.12"
eth_netmask="255.255.255.0"
eth_broadcast="192.168.1.255"
eth_gateway="192.168.1.1"

for t in $tap; do
    openvpn --mktun --dev $t
done

brctl addbr $br
brctl addif $br $eth

for t in $tap; do
    brctl addif $br $t
done

for t in $tap; do
    ifconfig $t 0.0.0.0 promisc up
done

ifconfig $eth 0.0.0.0 promisc up

ifconfig $br $eth_ip netmask $eth_netmask broadcast $eth_broadcast

route add default gw $eth_gateway
Falls du so wie ich damals noch nie ein skript in der bash gestartet hast das geht folgendermaßen.

sh Startskript.sh

aber beachte bitte unbedingt das du die Paramter im Skript auf dein System einstellst, da du mit diesem Skript die IP bzw. das standardgateway deiner eth0 löscht und die der bridge setzt.

das Startskript sowie das Stopskript habe ich von http://openvpn.net/bridge.html#linuxscript

allerdings habe ich unten noch ein oder zwei zeilen eingefügt in denen die IP und das Standardgateway der Bridge gesetzt werden, weil ich hatte durch einfaches ausführen des skriptes meine nslu2 wie oben ja gelesen abgeschoßen. :eek:


also hier noch das StopSkript (auch hier bitte die Parameter auf dein System anpassen.)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
#!/bin/bash

####################################
# Tear Down Ethernet bridge on Linux
####################################
eth="eth0"
eth_ip="192.168.1.12"
eth_netmask="255.255.255.0"
eth_broadcast="192.168.1.255"
eth_gateway="192.168.1.1"

# Define Bridge Interface
br="br0"

# Define list of TAP interfaces to be bridged together
tap="tap0"

ifconfig $br down
brctl delbr $br

for t in $tap; do
    openvpn --rmtun --dev $t
done

ifconfig $eth $eth_ip netmask $eth_netmask broadcast $eth_broadcast

route add default gw $eth_gateway
So nachdem du ja nicht genau gesagt hast wo du dein Problem hattest mit OpenVPN bin ich jetzt mal davon ausgegangen das du auch so wie ich Probleme mit der Bridge hattest.

Bei OpenVPN an sich kann ich dir aber auch helfen.


Gruß

Michael

XGAERS

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Openslug

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Februar 2007, 10:10

Hallo Michael

sorry für die späte Mail hab vergessen die Mail Benachritigung einzuschalten :mad: ......

danke für deine Antwort

aber evtl. kannst mir doch nochmal helfen? ;)

ja ich wollte bridging über meinen VPN aufbauen das ist richtig, den im moment kann ich nur meinen router und unslung anpingen, mein wunsch wäre wenn es funktioniert das ich über VNC remoute auf meine PC´s komme wenn ich diese über wake on Lan aktiviere, aber wie du schon schreibst dazu brauche ich das "bridge-utils" oder? wie komme ich da dran? den für den Unslung 6.8 hab ich es nicht gefunden und in einem andern Beitrag hast du geschreiben das du es über debian hinbekommen hast?!?!?

Gruß

Stefan

micha1983

Schüler

  • »micha1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. Februar 2007, 14:08

Hallo,

ja also mit unslung 6.8 hatte ich es probiert, aber da war es sehr schlecht. ich habe gehört das es mit openslug funktionieren soll. aber ich habe es mit debian auf der nslu zum laufen bekommen. das würde ich dir auch empfehlen.


habe die oeb geposteten skripte verwendet.

falls du fragen hast kannst dich gerne jederzeit melden.

gruß michael


PS: wake on lan über vpn ist eine feine sache :D ich finde das echt sehr geil. mit vnc oder remote access von win xp.

XGAERS

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Openslug

  • Nachricht senden

7

Samstag, 3. Februar 2007, 23:26

Hallo Michael,

das Update auf debian ist aber ein bischen schwieriger oder? bin jetzt nicht so der linux freak, das was ich gemacht hab mit meinem NSLU2 hab ich eigendlich alles im internet gefunden.

lohn sich das Update?

gruß

Stefan

micha1983

Schüler

  • »micha1983« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 75

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Februar 2007, 23:29

keine angst davor. ich hab das erste mal was mit linux gemacht wie ich hier dem forum beigetreten bin. vorher noch nie was gemacht. ich fande debian leichter als unslung 6.8 da alles identisch zu den how tos im inet ist. da hast du also noch mehr doku.

XGAERS

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Openslug

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Februar 2007, 23:32

hast du eine gute deutsche anleitung?

10

Sonntag, 4. Februar 2007, 01:19

Hi,

kurz gegoogelt und das hier gefunden:
http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?t=169354
Den Teil mit dem selbst kompilieren kannst du normalerweise überspringen, die Pakete gibt es schon vorkompiliert für Debian.

Ein gutes deutsches Referenzhandbuch für Debian allgemein findet sich auf
http://www.debian.org/doc/manuals/reference/index.de.html

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks