Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Dezember 2006, 12:15

Partitionierer bringt Fehler bei 33%

Ich habe Debian wie hier http://www.cyrius.com/debian/nslu2/install.html
beschrieben installiert.
Nach dem Aufruf via SSH installer/install laeuft das Install-Script bis zur Partitionierung auch einwanfrei durch.
Am Punkt, wo die Aenderungen auf Platte (in meinem Fall 2GB-SD-Card) geschrieben werden ist verliert das Putty-Fenster die Verbindung ...
Immer bei 33%

Starting up the partitioner âââââââââââââââââââââââ
â â
â 33% â
â â
â Please wait...

Ich kann die SD-Card aber mit Unslung 6.x benutzen, auch da wird ja partitioniert, das funktioniert einwandfrei.

Weiss jemand Rat?
Das waere klasse ...

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 12. Dezember 2006, 12:34

Gruß,
Flo

Anzeigen

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Dezember 2006, 12:43

Danke

fuer die schnelle Info - werd ich gleich probieren - so wa aehnliches hab ich mir auch schon gedacht ...

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Dezember 2006, 14:55

Ich dreh noch durch hier ...

Jetzt will ich den Partitionierer umgehen, weil ich unter Knoppix das filesystem schon auf die SD-Karte geschrieben habe

Geraet boot Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda1 * 1 930 1845089 83 Linux
/dev/sda2 931 1013 164672 82 Linux Swap / Solaris

da mir aber die Terminal-Einstellungen von Putty jedesmal den Screen etwas mehr "verschmieren" sehe ich nicht mehr genau, wo ich hin muss.
Das gibt es doch nicht ...

Habe ich falsche Putty-Einstellungen ?
Terminal/Keyboard
Backspace-key: Control-? (127)
Home and End keys: Standard
Function keys and keypad: Linux

unter Connection/Terminal-type string: linux

5

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 09:33

Hi,

normalerweise sollten die default-Einstellungen bei Putty keine Probleme beim Installieren oder beim Betrieb erzeugen -> Versuchs einfach mal mit den Default-Einstellungen. Das Partitionieren kann man normalerweise einfach abbrechen und man landet im Installer-Menü, wo man dann einfach den nächsten Schritt auswählt und damit fortfährt.

Gruss,
EvilDevil

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 11:19

Ja ... aber

das kann man zwar, aber waehrend der weitegehenden Installation bricht der Mist schon wieder ab, mit low-memory ---

Ich hab schon Stunden daran verbracht - Katastrophe !

Immer erst nach drei Stunden Installation wird man auf einen Fehler hingewiesen.
Erst war es ein fehlender Auswahlpunkt im Menu (Bootloader-Flash)
Das naechste mal war es der Kernel, der nicht installiert werden konnte.

Ich krieg noch die Krise hier. Bis jetzt laeuft es noch nicht.
Furchtbar ...

7

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 16:22

Ja, ich habe das auch schon viermal hinter mich bringen müssen und finde es auch eher unerträglich.
Warum dauert das so elend lange (trotz NSLU @ ~266 BogoMips)?

Es werden doch nur Debian-Dateien auf die an der NSLU angeschlossene USB-HDD geschrieben.
Das kann doch nicht Stunden dauern, oder muss hier die NSLU-CPU irgendwelche Wunder vollbringen?

Hat schonmal jemand das Ganze statt über's Internet von einem DVD-Image (Debian auf DVD) erfolgreich und schneller installieren können?
Eine kleine Anleitung dazu, wie es geht, wäre super. Danke!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 18:05

Nimm das hier

http://www.nslu2-linux.org/wiki/SlugOS/B…nSlug.Bootstrap

das funktioniert wenigstens - und ist wesentlich schneller ...

Gruss

markussu

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 10:25

Hatte das gleiche Problem (2 GB USB-STick)

und konnte es lösen, indem ich die Partitionierung selbst durchführte. Wichtig war den Swap-Bereich mit einer ordentlichen Größe zu versehen - ich habe sicherheitshalber 200 MB genommen. Dann habe ich noch ein /home-Verzeichnis eingerichtet. Damit lief alles tadellos.

Zuvor habe ich wieder die Original Firmware eingespielt: http://www.gargi.org/?p=38

lg

SimplyFred

Anfänger

  • »SimplyFred« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Dezember 2006, 13:04

Könnte sein, dass es das ist - ich habe nur 120MB festgelegt - NATUERLICH auch vorher partitioniert
Das war wohl zu wenig ...

dominikb

Anfänger

Beiträge: 32

Wohnort: Hannover

Beruf: Systemadministrator (Microsoft)

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Dezember 2006, 08:00

Hi,

also 200 MB sind etwas übertrieben für die Slug. Würde nicht mehr als 100 MB nehmen. Besser 78 MB...

Das war zumindest ein guter Wert als ich die beiden Slugs noch hatte...

BG
Dominik

Social Bookmarks