Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 7. November 2006, 13:20

Hast du denn, bevor du 'lcdproc' startest, den dazugehörigen LCDd mit '/etc/init.d/LCDd start' gestartet? Und, wie von mir gestern auf Seite 1 dieses Threads angemerkt, dessen Startdatei geändert, damit er überhaupt läuft? ;)

Die Konfiguration hast du auch schon auf dein LCD angepasst (/etc/LCDd.conf)?
Gruß,
Flo

42

Dienstag, 7. November 2006, 14:03

Zitat von »Poelchen1337;20208«

ao mit welchen prog hast du daslcd am laufen ?
bzw hast du auch ein 20x4 oÄ display ?
öhm und noch was. .es geht um debian ao .. nicht openslug oder was auch immer..
Sorry, der Screenshot auf der Webseite ist ja nicht von mir.
Z.Z. warte ich noch auf die neue HW-Revision des ct-Mäusekinos.
Auf meiner NSLU2 läuft Unslung 6.8, mit Debian o.ä. habe ich noch nichts unternommen und es eigentlich auch nicht vor.
Meine Links bezogen sich eigentlich auch nur darauf, dass man eben prinzipiell an LCD an der NSLU2 betreiben kann. Weiter bin ich selber eben auch noch nicht. :o Ich hoffe, es hilft trotzdem irgendwie.
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 7. November 2006, 19:33

Zitat von »trapperjohn;20210«

Hast du denn, bevor du 'lcdproc' startest, den dazugehörigen LCDd mit '/etc/init.d/LCDd start' gestartet? Und, wie von mir gestern auf Seite 1 dieses Threads angemerkt, dessen Startdatei geändert, damit er überhaupt läuft? ;)

Die Konfiguration hast du auch schon auf dein LCD angepasst (/etc/LCDd.conf)?


ja hab ich vor.. blos gestern um 2 uhr (nachts / morgens) konnte ich mich bei bestem willen nimer dran errinern dass du überhaupt was geschrieben hattest :D



PS: hab LCDd configuriert und gestartet

lcdproc kann trotzdem nicht drauf verbinden


Zitat

# Where can we find the driver modules ?
# IMPORTANT: Make sure to change this setting to reflect your
# specific setup! Otherwise LCDd won't be able to find
# the driver modules and will thus not be able to
# function properly.
# NOTE: Always place a slash as last character !
DriverPath=server/drivers/



was ist hiermit ? muss ich da was anderes angeben ?




bekomme immer den fehler

Zitat

Using Configuration File: /etc/lcdproc.conf
sock_connect: connect failed
Error connecting to LCD server localhost on port 13666.
Check to see that the server is running and operating normally.


ah und wenn ich nur LCDd eingebe

Zitat

FTP:/etc# LCDd
Could not open driver module server/drivers/curses.so: server/drivers/curses.so: cannot open shared object file: No such file or directory
Driver [curses] binding failed
Could not load driver curses
There is no output driver
Critical error while initializing, abort.
FTP:/etc#

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 7. November 2006, 21:25

ok ok ^^ 1:0 an EVIL :)

hab den pfad nu eingetragen /usr/lib/lcdproc/curses.so

und es geht ..

LCD leider noch leer ..
mhh ^^ ich schein mir irgendwie selber die hürden vor die beine zu werfen :)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 7. November 2006, 21:36

Nene, curses ist falsch, das ist für die "Simulation" des LCD direkt im Terminal.
Pfad reicht übrigens /usr/lib/lcdproc/ (hatte ich gestern vergessen zu erwähnen, sorry ...)

Du brauchst als Driver irgendwas für DEINE Hardware.

Könnte hd44780 als Driver Eintrag in der LCDd.conf stimmen? Probier mal!
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 7. November 2006, 22:40

hatte ja /usr/lib/lcdproc/ einegragen hat ja funktioniert soweit.. also ich konnte es starten des LCDd und lcdproc
trotzdem hatte ich keine ausgabe
ich hab mal llaut EVIL und CAPLINK die scnittstelle auf /ttyS0/USB0 oder sowas geändert..

ich raff ned wie ich es ansprechen soll .. TRAPPER HAST DU ICQ ?? gruß robert

47

Mittwoch, 8. November 2006, 00:49

Er hat es hinbekommen
LCDd.conf:

Quellcode

1
2
3
4
Driver=hd44780
[hd44780]
Device=/dev/ttyUSB0
ConnectionType=bwctusb
Gruss,
EvilDevil
PS: poelchen1337 freut sich schon ungemein, das Ganze in Form eines HowTos niederzuschreiben :)

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 8. November 2006, 18:34

mindestens ungemein...

bevor ^^ console ned auf dem LCD erscheint ^^ wird nichts gemacht evil vor uns liegt noch arbeit :P
1:1

ah heute hab ich ne USB tastatur..
gekauft.. mal schaun wie die sich meistert ..


so gruß Robert
wie gesagt bald kommt nen HOW2

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 8. November 2006, 19:41

Guckst du da:
http://www.robijn.net/lcdproc/lcdvc/

Und wenn du nicht selbst übersetzen willst, reicht abwarten und Tee trinken, denn "[SIZE=-1][FONT=sans-serif,Arial,Helvetica]In the current CVS this client is (moderately polished) now part of LCDproc."[/FONT][/SIZE]
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 8. November 2006, 20:23

habs probiert zu installieren es ging ned >_>

was heißt des genau jetzt ? dass die einfach ne neue version rausbringen in welche dieser client drin ist ?


gruß Robert

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 9. November 2006, 07:59

Ja, die CVS Version ist deren aktuelle Entwicklerversion. Schätzungsweise wird also die nächste offizielle lcdproc Version diesen Client onboard haben.

Aaaber:
1.) Erwarte nicht allzuviel sinnvolle Anwendungen, die mit einem 20x4 Terminal nutzbar sind ...

2.) Bin ich mir nicht sicher, ob du deine USB Tastatur überhaupt zur Bedienung nutzen kannst bzw. ob es überhaupt out-of-the-box funktionert. Wie sieht es bei der NSLU2 (bzw. generell bei Linux) mit virtuellen Terminals aus, wenn keine Grafikkarte vorhanden ist? Sind die trotzdem vorhanden?
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 9. November 2006, 17:38

ah hab mist gebaut .. wollte was testen und hab mein LCDd überschrieben :)
^^

so ein rotz

wenn ich :

Zitat

FTP:~# dpkg -i --force-architecture /mnt/filez/NSLU/LCD/lcdd_0.5.0-r0_arm.ipk
(Reading database ... 14424 files and directories currently installed.)
Unpacking lcdd (from .../NSLU/LCD/lcdd_0.5.0-r0_arm.ipk) ...
dpkg: error processing /mnt/filez/NSLU/LCD/lcdd_0.5.0-r0_arm.ipk (--install):
trying to overwrite `/usr/sbin/LCDd', which is also in package lcdproc
dpkg-deb: subprocess paste killed by signal (Broken pipe)
Removing any system startup links for /etc/init.d/lcdd ...
Errors were encountered while processing:
/mnt/filez/NSLU/LCD/lcdd_0.5.0-r0_arm.ipk

dann sieht das so aus >_<

wie kann ich LCDd nochmal installieren bzw alles andere löschen von LCDd was ich bisher hatte :?

gruß Robert..

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 9. November 2006, 19:44

apt-get install --reinstall lcdproc ?
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 9. November 2006, 20:54

problem bei der sache ist des is LCDd des fehtl ned LCDproc..
ah und nochwas
APT-GET kann lcdd nicht finden ..
es liegt aber auf dem server wo EVIL reingeschrieben hat denke ich..
und wie kann ich des von da mit APT-GET installieren ..

hat DPKG so ein restinstalll ? ich probiers mal darüber... gruß Robert..

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 9. November 2006, 20:55

LCDd ist im lcdproc Paket mit drinne!

Das sagt übrigens auch deine Fehlermeldung oben:

Zitat

trying to overwrite `/usr/sbin/LCDd', which is also in package lcdproc
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

56

Freitag, 10. November 2006, 00:41

alles klar :)
war nen fehler von mir ..
SINCLAIR hat mich auf die beine gestellt, mich und natürlich auch meine NSLU..

so How2 kommt .. :)

werde mich morgen gleich mal in der mittagspause daran machen ..

wo soll ich es denn eintragen ? wollt ihr vielleicht ne extra homepage dafür ?

meldet euch .. gruß Robert..

P.s.
wie wärs wenn wir ne seiten machen wo jeder seine slug beschreiben kann und was er so alles drauf laufen hat..
so ein SHOWROOM für unsere SCHNECKEN ...

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

57

Freitag, 10. November 2006, 08:59

Da gehörts hin:
http://wiki.nslu2-info.de/
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

58

Freitag, 10. November 2006, 22:08

so hab wieder etwas dran rumgeschraubt
jetzt ist noch ein USB hub dazugekommen dass meine WEBCAM weiterarbeiten kann
und damit ich noch 2 freie slots hab ..

verbaut sind nun:
  • NSLU
  • 250 GB HDD
  • 2x USB-HUB, je 4 Ports
  • C-Media, USB-Sound-Stick
  • 20x4 LCD (noch mit Folie abgeklebt)
  • verlegter Ethernet-Port
  • USB-Tastatur
  • 120 Lüfter
  • Kabel on Mass
Ich werde noch mit Spachtelmasse die Anschlüsse verkleiden und das LCD tails zuspachteln
danach wird lackiert.. (vermutlich schwarz)

Bisherige Arbeitszeit gute 15 Stunden ohne Software.

Neue Bilder






gruß Robert

59

Samstag, 11. November 2006, 22:49

Hi Robert!

Die Case-Modder haben was neues zum Spielen entdeckt :)
Sieht mal schon net schlecht aus. Ist die Farbe des Rohrs schon final? Oder willst du die noch "pimpen"?
Mach weiter so :)

Gruss,
EvilDevil

Andi007

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 12. November 2006, 12:42

LCD mit libusb

Hallo,

ich hab das LCD Modul mit libusb in Betrieb. Das hat den Vorteil, das man kein Kernelmodul braucht.
Installiert habe ich libusb, libusb-dev und lcd4linux. lcd4linux.conf nach Anleitung erstellt und Ausgabe funktionierte sofort.

Auf der Homepage von BCWT gibt es auch ein kleines Beispielprogramm in C für die libusb. Mit diesem Programm kann man das LCD mit Shellscripten ansteuern.

Andi

Social Bookmarks