Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. November 2006, 19:48

sexy lösung flo :)

schnell und knackig wieder wind und wiener würstchen :)



aber : ich galub ich hab irgendwas kaputt gemacht durch die kläglichen fehlversuchen vorhin .. siehe da :

Zitat

FTP:/mnt/filez/NSLU projekt/LCD# modprobe usblcd
FATAL: Error inserting usblcd (/lib/modules/2.6.16/kernel/drivers/usb/misc/usblcd.ko): Invalid module format

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

22

Montag, 6. November 2006, 20:31

Welchen Kernel benutzt du denn? 2.6.16?
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

23

Montag, 6. November 2006, 20:38

genau ..

Zitat

FTP:~# uname -a
Linux FTP 2.6.16 #1 PREEMPT Mon May 22 14:42:12 CEST 2006 armv5tel GNU/Linux


mhh ich denke es liegt an den fehlversuchen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

24

Montag, 6. November 2006, 20:41

Kriegst du Meldungen in /var/log/messages, wenn du per modprobe versuchst, das Modul zu laden?
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

25

Montag, 6. November 2006, 20:48

nope ..

Zitat

Nov 6 19:40:27 FTP -- MARK --
FTP:~#


des is alles von heute was gekommen ist..

26

Montag, 6. November 2006, 20:55

Hi,

also die Module die trapperjohn "mirrored" sind für das Image, das die folgende Kernel-Version hat:

Quellcode

1
2
uname -a
Linux slug 2.6.16 #1 PREEMPT Thu Jun 8 23:38:13 PDT 2006 armv5tel GNU/Linux
Dein Image ist etwas älter. kann es sein, dass du das offizielle DebianSlug 3.10 beta Image verwendest?
Dann liegen die Kernel-Module unter
http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/debianslug/cross/stable/
Die genauen Fehlermeldungen, wenn du die Kernel-Module modprobe'st bekommst du, wenn du

Quellcode

1
dmesg |tail

eingibst.

Gruss,
EvilDevil

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

27

Montag, 6. November 2006, 20:58

hi Evil ... ich hab dein kernel genommen den du angeboten hast ..
glaub am anfang von diesem jahr ..


mhh soll ich die andere pakages benutzen ? ich probiers mal ... schaden sollte es nicht ( hoff ich )


also thx erstmal wenn ihr mehr wisst dann nur zu :)

evil hast du auch ein LCD ?

gruß Robert

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

28

Montag, 6. November 2006, 20:59

Zitat von »EvilDevil;20182«



Ein schneller Blick sagt: leider kein usblcd! :(
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

29

Montag, 6. November 2006, 21:01

mhm .. nur

Zitat

lcdd_0.5.0-r0_arm.ipk 04-Sep-2006 14:16 223K
lcdproc_0.5.0-r0_arm..> 04-Sep-2006 14:16 28K



gruß Robert

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

30

Montag, 6. November 2006, 21:05

lcdd und lcdproc bekommst du auch durch ein einfaches 'apt-get install lcdproc'. Das sind nur die Tools, mit denen du später was am LCD anzeigen kannst.
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

31

Montag, 6. November 2006, 21:07

joa du sagst es.. ich meinte aber, dass nur die bei ihm drauf sind die mit LCD zu tun ham.. :o

32

Montag, 6. November 2006, 21:08

Hi,

hab kein LCD (hab nicht mal mehr ne NSLU2 ;) )
Okay, dann wirst du wahrscheinlich am besten fahren, wenn du dir das passende FlashImage zu den Kernel Modulen besorgst, ich weiss nämlich nicht, ob die Images, die ich vorher erstellt habe, mit usblcd Support waren.

Gruss,
EvilDevil

33

Montag, 6. November 2006, 21:08

Habt ihr kein IRC?
das hier wird allmählich etwas unübersichtlich ;)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

34

Montag, 6. November 2006, 21:08

Am einfachsten ist wohl das Flashen des "kompatiblen" Kernels. Musst den Herrn Teufel mal nach dem Image fragen!

Alternativ, wie oben bereits angefangen, selbst übersetzen ... aber ich tippe mal, das führt zu langwierigem Rumprobieren ...

Wenn du es doch versuchen willst, könntest du mit einem 'apt-get install build-essential' sowie der Installation der Kernel Header anfangen.
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

35

Montag, 6. November 2006, 21:11

davor würde ich gerne ein backup machen bevor ich mich zerschieße sammt der SLUG..

wegen IRC: sagmal wo du abhängst. dann kommich nach :) ( ich versuchs zumindest über trillian )

36

Montag, 6. November 2006, 21:13

irc.freenode.net
#nslu2-german

Gut, dass ich das Image noch auf ner USB-Platte hatte:
-> http://www.patrickschneider.info/slug/de…ashdisk.img.bz2
(fertig hochgeladen und wieder gelöscht :) )

Gruss,
EvilDevil

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 7. November 2006, 00:27

so geflasht LCD treiber drauf..


und hier EVIL .. des is das was ich gefunden hab bezüglich MODPROBE

Zitat


8.4.3. /etc/modprobe.conf





Das Laden von Modulen wird über die Dateien /etc/modprobe.conf /etc/modprobe.conf.local und das Verzeichnis /etc/modprobe.d beeinflusst; vgl. die Manualpage man modprobe.conf. In dieser Datei können auch die Parameter für solche Module eingetragen werden, die direkt auf die Hardware zugreifen und daher auf das spezifische System eingestellt werden müssen (zum Beispiel CD-ROM-Treiber oder Netzwerktreiber). Die hier eingetragenen Parameter werden in den Kernel Sourcen beschrieben. Installieren Sie dazu das Paket kernel-source und lesen Sie die Dokumentation im Verzeichnis /usr/src/linux/Documentation.

38

Dienstag, 7. November 2006, 08:49

Zitat von »Poelchen1337;20046«

hab mir vorher ein LCDisplay bestellt .. irgendjemand im forum hat die seite in irgendeinem beitrag gepostet ( tu ich nacher noch posten den link )..
ist nen USB anschluss dran.
ist es möglich sich die console auf dem LCD anzeigen zu lassen?
Meinst Du meinen Hinweis hier?
Ich würde sagen, ja, es geht! :cool:

PS:
Wenn Ihr den eigentlichen Entwickler (rage) dieser tollen Displays und der Software unterstützen wollt, bestellt sie Euch bitte über seine Projekt-Seite "ct-Mäusekino" (und nicht bei Includ - die haben ihn nämlich über den Tisch gezogen :mad:). Danke!
In ein paar Tagen gibt es eine neue HW-Revision. Evtl. also mal abwarten...
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 7. November 2006, 09:24

Kann nicht mal jemand das hier aufgreifen und was schönes basteln:
http://palmdisplay.sourceforge.net/

Wobei der auf nslu2-linux.org erwähnte Anschluss des Palm als serielles Terminal schon viele Möglichkeiten bietet ...
Gruß,
Flo

  • »Poelchen1337« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 7. November 2006, 12:31

Zitat von »ao;20202«

Meinst Du meinen Hinweis hier?
Ich würde sagen, ja, es geht! :cool:

PS:
Wenn Ihr den eigentlichen Entwickler (rage) dieser tollen Displays und der Software unterstützen wollt, bestellt sie Euch bitte über seine Projekt-Seite "ct-Mäusekino" (und nicht bei Includ - die haben ihn nämlich über den Tisch gezogen :mad:). Danke!
In ein paar Tagen gibt es eine neue HW-Revision. Evtl. also mal abwarten...




meinte zwar nicht dich aber dank dir vielmals für die nützlichen links..
hab mir kein grafik LCD bstellt sondern nen 20x4 dot dingens..

mfg Robert...

lcd4linux und lcdproc.. hab gestern bzw.. heute morgen bis um 2 rumgespielt .. nichts zum laufen gebracht..
es fehlen vielleicht die vorraussetzungen ..

lcdproc wirft ein fehler aus.. dass es nicht auf de port connecten kann oder sowas.. >_< wenn jemand mehr weiß .. bitte melden ..



ao mit welchen prog hast du daslcd am laufen ?
bzw hast du auch ein 20x4 oÄ display ?


öhm und noch was. .es geht um debian ao .. nicht openslug oder was auch immer..

Social Bookmarks