Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Oktober 2006, 23:41

Neuinstallation von DebianSlug?

Hi Zusammen,

ich hab mir auch jetzt so ein schönes Spielzeug zugelegt :)
Super Forum hier!!!

Ich hab Debian installiert nach der Anleitung von EvilDevil auf einen USB-Stick.

Hat alles prima geklappt! *lob*

Ich hab jeztt viel herumgespiel und probiert. Möchte gerne noch ein sauberes System aufsetzen.

Wie bekomm ich das Paket ab besten und schnellsten neuinstalliert???

Danke Grüße
Pillem

Anzeigen

2

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 01:45

naja - ich bin zwar noch grün hinter den Ohren und erst seit vorgestern NSLU2 Besitzer - aber ich würd sagen du steigst einfach hier wieder ein : http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/How…anSlugBootstrap - am geflashten Image hast du ja eigentlich nichts geändert - also partition löschen und los - dann hast du anschliessend nen "sauberes" System würd ich sagen. Gruß VR

Anzeigen

3

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 08:03

Danke für die Anwort.
Ja dass ich da wieder zurückkommen muss ist klar.
Nur läuft das System ja beim Botten schon auf dem Stick.

Wie komm ich aus der chroot raus?
Muss ich sonst noch was beachten ausser formatieren?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 09:02

Ich verstehe zwar "nicht ganz" was du meinst ... aber wie wärs mit: runterfahren, Stick abziehen, neu booten, Stick anstecken, formatieren ?
Gruß,
Flo

5

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 09:37

ja wenn das so einfach ist :)
und welche schritte musse ich bei der bootstrapanleitung beachten?

DANKE!

6

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 16:21

ähhh - das mit dem abziehen war wahrscheinlich zu einfach - deswegen hatte ich es nicht erwähnt. Und was heisst welche Schritte musst du in der Anleitung beachten ? Alle! Du ziehst dein Stick ab - bootest - wenn fertig gebootet Stick drauf - und dann Schritt für Schritt durch die Anleitung (begin mit dem ersten grünen Kasten "fdisk") - am besten mit cut & paste. Aber Achtung - es gehen alle Daten auf dem Stick verloren.

Gruß
VR

meimi039

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Raum Darmstadt

Beruf: Senior IT-Security Engineer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 24. Oktober 2006, 10:25

Ein richtig geniales Script ist hier beschrieben:

http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4506

Man kann natürlich alles von Hand machen. Ich setze aube auch ofter mal das System neu auf - und das Script erleichtert doch einiges...

Vielleicht hast Du das aber sowieso schon so gemacht...

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Oktober 2006, 11:15

Zitat von »meimi039;19781«


Ich setze aube auch ofter mal das System neu auf


Warum? :confused:
Gruß,
Flo

9

Dienstag, 24. Oktober 2006, 13:13

Hi,

an die Frage von trapperjohn schließe ich mich auch an: "Warum?"
Ich habe mein DebianSlug System erst einmal aufgesetzt, im Februar 2006. :)

Gruss,
EvilDevil

10

Dienstag, 24. Oktober 2006, 18:41

Danke für die Info.
Ich hab jetzt aber doch noch alles händisch eingerichtet. Läuft prima :)
Habt ihr den Widerstand für die 266Mhz ausgelötet?
Bringt das was oder wird die Kiste dann zu heißßß?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 24. Oktober 2006, 18:50

Wenn dein Gerät einigermaßen neu ist, kann es sein, dass es bereits auf 266MHz läuft. Mit 'cat /proc/cpuinfo' kannst du dir u.a. die "BogoMips" anzeigen lassen. Wenn sie in der Nähe von 266 sind, ist deine NSLU schon so fix wie sie kann.

Ansonsten: Nein, die Kiste wird nicht zu heiß und die Geschwindigkeit merkt man bspw. bei der Übertragung per scp. Die Garantie ist dann allerdings futsch!
Gruß,
Flo

12

Dienstag, 24. Oktober 2006, 18:54

Quellcode

1
2
3
Processor       : XScale-IXP42x Family rev 1 (v5l)
BogoMIPS        : 266.24
Features        : swp half thumb fastmult edsp


Na super! Danke :)))

Social Bookmarks