Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lei

Anfänger

  • »lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Montag, 18. September 2006, 14:09

psyBNC auf debianslug - Installationsprobleme

Hallo,

habe folgendes Problem beim psyBNC installieren. Habe erstmal gcc installed
mit apt-get install gcc

Wenn ich aber das makefile laufen lasse kommt folgende Fehlermeldung.

tools/convconf.c:27:19: error: stdio.h: No such file or directory
tools/convconf.c:28:23: error: sys/types.h: No such file or directory
tools/convconf.c:29:24: error: sys/socket.h: No such file or directory
tools/convconf.c:30:19: error: netdb.h: No such file or directory
tools/convconf.c:31:20: error: stdlib.h: No such file or directory
tools/convconf.c:34:20: error: unistd.h: No such file or directory
tools/convconf.c:35:19: error: fcntl.h: No such file or directory
tools/convconf.c:36:19: error: errno.h: No such file or directory
tools/convconf.c:37:22: error: sys/time.h: No such file or directory
tools/convconf.c:38:24: error: netinet/in.h: No such file or directory
tools/convconf.c:39:20: error: string.h: No such file or directory


Das sagt mir wohl dass er die includes nicht gefunden hat.

find / | grep "stdio.h" sagt mir dass die da ist:

/usr/lib/gcc/arm-linux-gnu/4.1.2/include/ssp/stdio.h

gcc findet die aber wohl nicht. Wie kann ich rausfinden welcher pfad hierfür für gcc geconfiged ist. Und wie kann ich dem sagen dass er die dort findet.

Oder gehe ich das ganze falsch an?



Vielen Dank für die Hilfe.


Gruß lei

Anzeigen

2

Montag, 18. September 2006, 15:03

Hi,

vielleicht mal

Quellcode

1
apt-get install build-essential
?

Oder, wenn ich mich recht erinnere, hat psyBNC ein, dem Kernel nachempfundenes, menuconfig, dass man mit

Quellcode

1
make menuconfig

aufrufen kann.
Die stdio.h ist bei mir übrigends auch im Paket libc6-dev (die wird beim build-essential mitinstalliert und residiert dann in /usr/include/stdio.h )
( Wie ich das rausgefunden habe? -> dpkg -S stdio.h )

Falls das nicht funktioniert, musst du das Makefile editieren. Einfach an die gcc-Optionen "-I/usr/lib/gcc/arm-linux-gnu/4.1.2/include/ssp/" anhängen.

Gruss,
EvilDevi

Anzeigen

lei

Anfänger

  • »lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. September 2006, 22:35

vielen dank. echt der hammer, wie kompetent die antworten sind.

Hab apt-get install build-essential gemacht und dann einfach

makeconfig im psyBNC ordner. leider ist die "gui" nicht aufgegangen trotz installiertem ncurses aber die paar zeilen in der config.h schafft man auch ohne so ne gui. dannach noch das makefile laufen lassen (make) und es war lauffähig.

psybnc up and running. Mission accomplished.



Ne rein technische frage wäre noch, wo die umgebungsvariablen gesetzt sind für den gcc dass er die includes ausgerechnet in /usr/include/ nimmt und in meinem pfad nicht. Und evtl. noch wäre es cool wenn jemand wüsste warum die gui ned wollte, aber ist eher nebensache


treust und ergeben


lei

lei

Anfänger

  • »lei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. September 2006, 03:38

Wenn Ihr jetzt noch SSL Unterstützung wollt (linknet z.B):

Installiert openssl und das ssl development paket (ganz wichtig, weil ohne das dev paket die ssl funktionalität nicht mit in den BNC einkompiliert werden kann.)

Quellcode

1
apt-get install [B]libssl-dev[/B] openssl


Dann habt wenn ihr nach den zwei Buildtoolaufrufen

Quellcode

1
make menuconfig  

Quellcode

1
make   


SSL in den psyBNC miteinkompiliert. Achtet aber auf das compilelog, ob es SSL miteinkompilieren konnte, wenn NEIN, dann SSL überprüfen und nochmal make.

Jetzt passt Ihr noch die psybnc.conf im psybnc ordner an, so dass Ihr per SSL auf den BNC connecten könnt.

Quellcode

1
PSYBNC.SYSTEM.HOST1[B]=S[/B]=IP_DES_BNCSERVERS


Jetzt mit einem SSL fähigen IRC Client (Mirc ab 6.14 oder Stuntour http://www.bovine.net/~jlawson/coding/stuntour/ auf den eigenen BNC connecten und diesen wie gewohnt durch den Befehl in der "Partyline"

Quellcode

1
addserver [B]S=[/B]irc.linknet.de:7000

mit dem gewünschten SSL Server zu verbinden.

5

Dienstag, 19. September 2006, 15:10

Hi,
wegen der curses GUI:
Wie wäre es mit libncurses5-dev ?

Gruss,
EvilDevil

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. September 2006, 12:00

oha wieder mal sone fiese falle wo man nich die fertigen libs brauch sondern den quellcode :-/

Social Bookmarks