Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tomekx

Schüler

  • »Tomekx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. August 2006, 09:56

debian installiert, aber fährt nicht richtig hoch

hallo, ich habe genau nach Anleitung¹ gearbeitet und debian installiert. nachdem ich jedoch turnup verwendet habe, um beim nächsten Reboot das System von meiner Festplatte zu starten, blinkt die StatusLED leider nur gelb.

Die Festplatte hatte ich schon an beide USB-Ports angesteckt.


Alles hat laut Anleitung¹ genau funktioniert (ausser das mit /etc/modprobe.conf - ist das entscheidend?)

¹ http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/HowTo/OpenDebianSlug

danke Tomekx

Anzeigen

2

Samstag, 26. August 2006, 14:10

Hi,

was genau hat denn mit /etc/modprobe.conf nicht funktioniert?

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

coolduke

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Freitag, 1. September 2006, 08:15

gleiches problem

nur dass bei mir alles perfekt funktioniert hat, nur nach einem stromausfall faehrt der slug nicht meht mit der platte hoch (kein ping/ssh moeglich) - nur die orange led blinkt/gruen konstantes licht).

vom flash kann ich ohne probleme booten; auch e2fsck bringt keine fehler auf der root-partition.

im log file der hdd steht auch nichts; offensichtlich kommt er slug gar nicht so weit...

was tun?

danke vorab!

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. September 2006, 17:48

Tach,

die .recovery Datei hast Du aber bereits entfernt?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


coolduke

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. September 2006, 18:17

problem geloest - hab eine die serielle schnittstelle herausgefuehrt - angeschlossen und sie da: problem mit der hwclock. hier ist der slug einfach stehen geblieben.

ein wenig probiert - zuerst dachte ich es liegt am ntpdate, aber weit verfehlt.

schlussendlich hab ich im board gelesen, dass es problem mit der stuetzbatterie gibt - slug auf - batteriekontakte zusammengebogen (die batteriehalterung ist der urschei***).

aber was solls - jetzt geht alles.

danke ans board!

Social Bookmarks