Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

quitschibooo

Anfänger

  • »quitschibooo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. August 2006, 15:57

Backup der Debian Installation

Hallo,

nachdem ich mein System soweit stehen habe wie ichs mich vorgestellt habe würde ich auch geren davon ne Sicherung anfertigen, sowohl von der USB-Platte als auch von der NSLU selbst.

Mein Problem: Keine Ahnung wie man eine NSLU sichert, sprich, das was da im ROM steht.

Mir schwebt halt vor, das ich den Ist-Zustand auf DVD sichere und bei Bedarf (Kinder "benutzten" Papas Spielzeug, etc.) wieder draufspiele.


Weiss jemand Rat?

P.S.: Hab natürlich zuerst das Forum durchsucht, wurde aber leider nicht fündig (oder bin halt blind).

Gruß

quitschibooo

Anzeigen

2

Dienstag, 15. August 2006, 20:54

Hi blinder Mensch ;)

Backup von deiner Platte:
http://www.nslu2-info.de/showthread.php?t=4212

Backup vom Flash (was nicht wirklich viel bringt, da man eigentlich alles viel schneller neu installiert hat als das Backup eingespielt):
http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/Co…yBackupTheNSLU2

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

quitschibooo

Anfänger

  • »quitschibooo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. August 2006, 09:53

Backup hat funktioniert.

Danke, hat funktioniert.

Du hast sicher Recht, es ist einfacher ein neues Image aufzuspielen.

Ich weiss halt nicht ob nicht doch Einstellungen in der NSLU landen und nicht auf Platte. Deshalb meine Vorsicht.

Aus deiner Nachricht entnehme ich, das dem wohl nicht so ist...

Gruß

quitschibooo

4

Mittwoch, 16. August 2006, 17:07

Hi,

also die einzige Abweichung vom Default-FlashImage und dem konfigurierten DebianSlug-Image dürfte eine Zeile in der /linuxrc sein, in der drin steht, dass er von HD booten soll, die von "turnup disk" da reingeschrieben wird. Die Netzwerkkonfig und das root Password sind normalerweise zwar auch im FlashImage drin, aber zusätzlich in der "sysconf" Partition, welche nicht beim Flashen überschrieben wird und normalerweise vom Default-Image ausgelesen wird.

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks