Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. Juli 2006, 13:00

Voller NTFS RW Zugriff unter Linux!

Hallo EvilDevil und alle anderen,

seht mal was ich in meiner Newsletter gefunden habe, vielleicht ist das was für Euch (selbst habe ich ja keine NSLU2 mehr):

http://www.golem.de/0607/46531.html

Viel Spass!

Werde weiterhin bei Euch zu Gast sein. Bin nämlich gespannt, was Ihr noch so alles aus dem Ding rausholt! :o :)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Anzeigen
Anzeigen

3

Sonntag, 23. Juli 2006, 00:53

Hi,

also ersteres wird wahrscheinlich funktionieren (aber nur bei DebianSlug, da LE System und der Treiber nur mit x86 und/oder LE Systemen funktioniert), OpenSlug und UcSlugC bleiben also aussen vor.
Da FUSE im normalen DebianSlug 3.10beta Kernel nicht aktiviert ist, geht es momentan nur mit meinem DebianSlug Image von http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0007/ oder einem (mit FUSE-Support) selbst kompilierten :)


Hab das mit dem NTFS-3G (von http://mlf.linux.rulez.org/mlf/ezaz/ ) für mein angepasstes DebianSlug 3.10beta Image mal kompiliert und unter http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0007/ntfs/ntfs3g-debianslug.tar.bz2 abgelegt.
Entpacken mit

Quellcode

1
 tar xvjf ntfs3g-debianslug.tar.bz2 -C /
Man benötigt das DebianSlug Image von http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0007/ + kernel-module-fuse*.ipk und eventuell fuse-utils aus dem Debian feed.
Ist alles noch experimentell, aber wer will, kann gerne probieren, Feedback willkommen! :)

Gruss,
EvilDevil

4

Sonntag, 23. Juli 2006, 19:50

So,
habs mal getestet.

Benötigt wird:
DebianSlug 3.10beta Image (gemodded)
Kernel-Module fuse
fuse-utils
libfuse2
das ntfs3g-debianslug.tar.bz2
eine NTFS-Festplatte

* DebianSlug-Image flashen
* kernel-module-fuse installieren
* fuse-utils, libfuse2 installieren
* ntfs3g-debianslug.tar.bz2 nach / entpacken, danach ldconfig ausführen
* ntfs-3g /dev/sdb1 /mnt/ntfs mountet zb sdb1 nach /mnt/ntfs
Hat bei mir nicht direkt funktioniert (device is dirty)
habs dann mit
* ntfs-3g /dev/sdb1 /mnt/ntfs -o force
probiert, das ging dann, aber zugreifen konnte ich auf die Platte nicht (dmesg zeigte.

Quellcode

1
 Alignment trap: ntfs-3g (1774) PC=0x4005b3b8 Instr=0xe590c008 Address=0xbef0ccc2 FSR 0x013


Vielleicht hängt es auch an meiner Platte (USB2.0 2,5" Notebookplatte ohne eigenes Netzteil)

Weiteres Feedback willkommen ;)

Gruss,
EvilDevil

5

Dienstag, 25. Juli 2006, 12:50

Nochmal ne session probiert:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
devslug:~# ntfs-3g /dev/sde1 /mnt/ntfs/ -o debug,force
Volume is dirty.
Forced to continue.
Version 2006-07-14-BETA
Mounted /dev/sde1 (Read-Write, label "Daten", NTFS 3.1)
unique: 1, opcode: INIT (26), nodeid: 0, insize: 56
INIT: 7.6
   INIT: 7.5
   unique: 1, error: 0 (Success), outsize: 40
devslug:~# mount
192.168.2.2:/home/devslug on / type nfs (rw,noatime,nolock,hard,intr,rsize=1024, wsize=1024,rsize=32768,wsize=32768,soft,udp,nolock)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,gid=5,mode=620)
/dev/fuse on /mnt/ntfs type fuse (rw,nosuid,nodev,noatime,default_permissions,al low_other)
devslug:~# ls /mnt/ntfs
unique: 2, opcode: GETATTR (3), nodeid: 1, insize: 40
   unique: 2, error: 0 (Success), outsize: 112
fuse: writing device: Invalid argument
und danach ist die SSH-Session tot :(

Social Bookmarks