Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Juli 2006, 23:49

Suche Module für kernel 2.6.15-1-nslu2 kernel-image ?

Hi.

Ich habe (und nach 2,5h Stunden) erfolgreich mit dieser Firmware http://www.slug-firmware.net/d-dls.php
Debian Etch installiert.

Laut "uname -r" ist auf dem Flash nun die Firmware eingebettet.

Nun benötige ich aber einige Module.
u.a. ganz wichtig für mich: unionfs

Weis jemand, wo ich dieses herbekommen könnte?


Vielen Dank schon mal im voraus.

Gruß


PS:
Außerdem würde ich gerne das TrueCrypt auf der NSLU installieren.
Ist das möglich? - Oder ist das nicht für ARM geeignet?

Anzeigen

2

Sonntag, 2. Juli 2006, 00:35

Hi,

wegen dem Kernel-Modul könntest du es mal mit

Quellcode

1
apt-cache search unionfs
probieren. Falls dann irgendwas angezeigt wird, das mit kernel-module oder kmod oder so ähnlich beginnt, kannst du es dann mittels

Quellcode

1
apt-get install kernel-module-unionfs (oder je nachdem wie es heisst)
installieren.
Für TrueCrypt ist etwas mehr Arbeit angesagt, dafür musst du dir die Kernel-Sourcen bzw Kernel-Headers für deinen aktuellen Kernel und zumindest noch das Paket build-essential besorgen. Dann brauchst du die Sourcecode version von truecrypt und musst dann das ganze kompilieren. Bin gerade dabei, das für meine NSLU2 zu tun (die hat aber einen anderen Kernel, deswegen bringt dir das nichts, ausser der Bestätigung, dass es machbar ist ;) )

Gruss,
EvilDevil

PS: Alternativ gibt es noch andere Methoden (encrypted loop device bei google bringt dich da sicher weiter)

Anzeigen

3

Sonntag, 2. Juli 2006, 10:59

Zitat von »EvilDevil«

Hi,

wegen dem Kernel-Modul könntest du es mal mit

Quellcode

1
apt-cache search unionfs
probieren. Falls dann irgendwas angezeigt wird, das mit kernel-module oder kmod oder so ähnlich beginnt...


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
apt-cache search unionfs
unionfs-source - source for the unionfs driver
unionfs-utils - stackable unification file system - management tools

# oder wie ich es immer lieber mache:

aptitude search unionfs
i   unionfs-source                  - source for the unionfs driver
i   unionfs-utils                   - stackable unification file system - manage


cat /etc/apt/sources.list
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ etch main
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ etch main

deb http://security.debian.org/ etch/updates main
deb-src http://security.debian.org/ etch/updates main


Einige Einträge für "linux-headers-2.6.15-1-nslu2" habe ich auch noch mit der Suche finden können. Leider aber keine Module.

Das Problem ist noch, dass NSLU nicht bzw. nicht vollständig vom Debian unterstützt wird.

Ich habe inzwischen auch diese Website inzwischen gefunden.
( http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010…kernel-modules/ )
Doch sind diese Module mit meinen Kernel nicht kompatibel. :(

Den Kernel kann man nicht zufällig nach Übergabe an /dev/sda1 init's noch mal austauschen? ;-)

4

Sonntag, 2. Juli 2006, 14:47

Hi,

ich weiss, dass die Module auf der Website (ist übrigens meine ;) ) nicht mit den DebianInstaller Images kompatibel sind. Deswegen habe ich sie auch nicht empfohlen.
Was ich dir empfehlen kann (vorrausgesetzt, du nimmst es in Kauf, Debian nochmal komplett neu zu installieren), wären die SlugOS/DebianSlug Images von http://www.slug-firmware.net/s-dls.php herunterzuladen und dann einen manuellen Bootstrap wie unter http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/Bootstrap beschrieben durchzuführen. Für dieses Image gibt es nämlich unter http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/debianslug/cross/stable/ jede Menge Kernel-Module (und auch dein unionfs modul: unionfs-modules_1.0.13-r1_ixp4xxle.ipk )
Die .ipk musst du manuell per wget herunterladen und dann mit

Quellcode

1
dpkg -i --force-all unionfs-modules_1.0.13-r1_ixp4xxle.ipk

installieren. Fehlermeldungen bezüglich update-modules oder kernel-image oder Architectures do not match kannst du ignorieren.

Gruss,
EvilDevil

c.monty

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Montag, 29. Januar 2007, 13:56

Hi!
Als Newbie kommt mir hier vieles spanisch vor.
Deshalb die Frage direkt an EvilDevil gerichtet:
Ist der Einsatz von TrueCrypt an der NSLU mit akzeptablen Antwortzeiten realiesierbar?

6

Montag, 29. Januar 2007, 15:13

Hi,

ich weiss es nicht, da ich das nie probiert habe und auch keine NSLU2 mehr besitze. Wenn man aber mal davon ausgeht, dass per SCP mit einem guten Krypto-Algorithmus (3des) nur ca. 600-700 kbyte/s durch die Leitung gehen, bezweifle ich, dass da beim Durchsatz mittlere bis große Wunder zu erwarten sind.
Probieren geht aber wie immer über studieren. Ich habe es noch nicht probiert, aber ich gehe davon aus, dass es nicht sonderlich performant sein wird.
Das passende Debian Package heisst übrigens "unionfs-modules"

Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks