Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zartask

Anfänger

  • »Zartask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. April 2006, 17:17

Probleme mit Bootstrap

hallo zusammen,
vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem mit Bootstrap helfen.

Ich bin der "offiziellen" Anleitung gefolgt und hab mir debootstrap runtergeladen und entpackt.
Danach wollte ich es ausführen und habe folgendes erhalten:

root@nslu2:/mnt/debinst/work# ./usr/sbin/debootstrap --print-debs --arch arm sid /mnt/debinst http://ftp.de.debian.org/
I: Retrieving Release
wget: server returned error 404: HTTP/1.1 404 Not Found
E: Failed getting release file http://ftp.de.debian.org/dists/sid/Release

Ich habe dann die Adresse geändert und es schien auch zu klappen, bis er anfing die Abhängigkeiten aufzulösen.

root@nslu2:/mnt/debinst/work# ./usr/sbin/debootstrap --print-debs --arch arm sid /mnt/debinst http://ftp.de.debian.org/debian
I: Retrieving Release
I: Retrieving Packages
I: Validating Packages
I: Resolving dependencies of required packages...
I: Resolving dependencies of base packages...
I: Found additional base dependencies: libdb4.2 libgnutls12 libnewt0.52 libreadline5 libsigc++-2.0-0c2a openbsd-inetd readline-common
base-files base-passwd bash bsdutils coreutils debconf debconf-i18n debianutils diff dpkg dselect e2fslibs e2fsprogs findutils gcc-4.0-base gcc-4.1-base grep gzip hostname initscripts libacl1 libattr1 libblkid1 libc6 libcap1 libcomerr2 libdb4.3 libdevmapper1.02 libgcc1 liblocale-gettext-perl libncurses5 libpam-modules libpam-runtime libpam0g libselinux1 libsepol1 libslang2 libss2 libstdc++6 libtext-charwidth-perl libtext-iconv-perl libtext-wrapi18n-perl libuuid1 login lsb-base makedev mawk mount ncurses-base ncurses-bin passwd perl-base procps sed sysv-rc sysvinit tar tzdata util-linux zlib1g adduser apt apt-utils aptitude bsdmainutils cpio cron dhcp-client ed gettext-base gnupg groff-base ifupdown info iptables iputils-ping klogd laptop-detect libbz2-1.0 libconsole libdb4.2 libgcrypt11 libgdbm3 libgnutls11 libgnutls12 libgnutls13 libgpg-error0 libldap2 liblzo1 liblzo2-2 libncursesw5 libnewt0.52 libopencdk8 libpopt0 libreadline5 libsasl2 libsigc++-1.2-5c2 libsigc++-2.0-0c2a libssl0.9.8 libtasn1-2 libtasn1-2-bin libusb-0.1-4 libwrap0 logrotate man-db manpages module-init-tools modutils nano net-tools netbase netcat netkit-inetd nvi openbsd-inetd readline-common sysklogd tasksel tcpd traceroute wget whiptail
I: Deleting target directory
rm: unable to remove `/mnt/debinst': Device or resource busy
sh: getcwd(): No such file or directory


Weiss jemanden was genau hier für ein Problem besteht?
Meine Kenntnisse von Linux sind noch bescheiden, aber ich arbeite daran.
Ich habe vor ~3Wochen bereits einen NSLu2 erfolgreich mit DebianSlug zum laufen gebracht.


Ich möchte, sollte ich es schaffen, meinen USB-Drucker anschliessen.
Ich habe das DebianSlug-Image von EvilDevil verwendet und meine Frage: Kann ich einfach das erstellte Modul "usblp" von EvilDevil's Seite herunterladen und laden? Oder muss ich noch etwas beachten?

Danke

Anzeigen

2

Dienstag, 25. April 2006, 19:32

Hallo Zartask,

nach welcher Anleitung biste denn gegangen?

Nach der hier im wiki oder einer anderen?

Vor 2-3 Tagen hat das debootrap nach der Anleitung hier
http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/How…anSlugBootstrap
noch ohne Probleme funktioniert. Jedoch verwende ich, wie ich im dieser Anleitung auch geschrieben habe lieber http://ftp-stud.fht-esslingen.de/debian statt http://ftp.de.debian.org/debian.
Vielleicht mal damit probieren!

Viele Grüße
Sinclair

Anzeigen

Zartask

Anfänger

  • »Zartask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. April 2006, 20:54

Ich bin nach der englischen Version auf 'nslu2-linux.org' vorgegangen.
Die Anleitung hier im Wiki ist die deutsche Übersetzung davon. Von daher eigentlich identisch.

Ich werde aber mal den in der deutschen Übersetzung angegebenen Mirror verwenden.

Danke für den Hinweis

4

Mittwoch, 26. April 2006, 00:17

weiss ja das es die deutsche ist... habs ja übersetzt ;-)

Frage nur, weil diverse schon so Ihre Probleme mit der englischen Version hatten, da nicht jeder so des englischen mächtig ist.

Manche habens trotzdem probiert und sind halt dann irgendwo mittendrin gescheitert.

Wünsch Dir trotzdem viel Erfolg... vielleicht klappts ja mit dem anderen Mirror.

Gruß
Sinclair

Zartask

Anfänger

  • »Zartask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26. April 2006, 08:20

Hallo Sinclair,

ich bin soweit des englischen mächtig ;-), dennoch Kompliment für die deutsche Übersetzung.

Jedenfalls der von dir verwendete Mirror hat mein Problem gelöst. DebianSlug läuft jetzt einwandfrei.

Ich frage mich was mit den, ich sag mal, "offiziellen" Mirrors los ist/war. Alle 5 Mirrors, die ich versucht habe, haben mir keinen Erfolg gebracht.

Nochmals danke für den Tipp/Mirror.

MfG
Zartask


Nachtrag 11.45:

Die Sache mit dem Drucker hat sich auch erledigt, Funzt einwandfrei.
Hier mal kurz was ich gemacht habe, vielleicht kann es jemand gebrauchen.

- Ich habe das Modul "usblp" von EvilDevil herungergeladen.
(http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010…kernel-modules/)

- Das Modul habe ich entsprechend entpackt. Ich habe vorhin noch eine Anleitung gefunden, wie man das Modul entpacken/installieren und testen kann.
(http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/Printing)

- Wie in der Anleitung oben beschrieben habe auch ich "hotplug" installiert. Ich verzichte aber auf "cupsys" und verwende "lpr" von BSD.
Für mich reicht das aus, da ich nur die Rohdaten vom LAN an den USB-Drucker weiterleiten möchte.

- Editieren der Datei /etc/printcap.

- Einrichten von Samba für die Freigabe des Druckers. (Ich gebe den Drucker einzeln frei und nicht über [printers])

- Auf den Clients den Drucker hinzufügen, Treiber installieren und sich erfreuen, wenn die Testseite fehlerfrei gedruckt wird.
(Jedenfalls bei mir)

6

Freitag, 28. April 2006, 00:02

Hi,

was ich noch empfehlen kann, ist der p910nd (http://etherboot.sourceforge.net/p910nd/ ) als alternative zu cups/lpr. Das ist ein wirklich kleiner printerserver (er belegt bei mir nur 0,6% von den 32 MB Ram, also etwa 200 kByte) und funktioniert einwandfrei. Man kann bis zu 9 verschiedene Drucker ansteuern (jeweils über einen eigenen Port von 9100 bis 9109).

Gruss,
EvilDevil
PS: Ich habe eine (halbfertiges) .bb Datei erstellt und kann es dir (falls du Interesse hast) kompilieren.

Zartask

Anfänger

  • »Zartask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

7

Samstag, 29. April 2006, 21:12

Hallo EvilDevil

Hört sich interessant an. Denn ich will ja die Daten nur weiterleiten. Und je mehr Ressourcen man auf dem NSLU2 sparen kann, desto besser.

Ich schau mir das mal an, und ja sicher wenn es dir keine Umstände bereitet, habe ich nichts dagegen, wenn du es kompilierst.

Besten Dank
Zartask

Zartask

Anfänger

  • »Zartask« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 30. April 2006, 22:20

Hi,

man das ging ja schnell.
Vielen Dank.

Social Bookmarks