Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. März 2006, 10:38

turnup bringt fehler

Hallo,

habe schon wieder ein problem. Wollte vom ram booten da ich die fesplatte auf eine größere kopieren wollte und habe mal wieder einen fehler.

bash: turnup: command not found
nslug2-1:/etc# /initrd/sbin/turnup ram
/etc/default/functions: line 341: devio: command not found
/etc/default/functions: line 342: test: : integer expression expected
/initrd/sbin/turnup: /dev/mtdblock4: device number is not valid, cannot continue.


Erst findet er das turnup nicht, ok konnte ich mit find erledigen und dann folgender fehler.

Habe debianslug auf der platte und evildevil's image im flash.

Mfg.

Spilotes

Anzeigen

2

Samstag, 25. März 2006, 12:01

Hast du denn auch ohne Platte gebootet?
turnup funktioniert nur richtig
* mit viel Handarbeit von Debian aus oder
* einfach ohne Platte booten und per ssh einloggen (root/opeNSLUg)

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. März 2006, 12:19

Wieder was falsch verstanden. Also brauch ich das turnup nicht einfach die platte abhängen und danach wenn er aus dem flash bootet beide platten anstecken, kopieren und die neue platte dranlassen.
Dann muesste er nach dem nächsten boot doch wieder von der neuen booten oder?

Mfg.

Spilotes

4

Samstag, 25. März 2006, 13:11

Step-by-Step:
- NSLU2 ausschalten
- Festplatte ausschalten + abstöpseln
- NSLU2 einschalten + booten lassen
- per SSH einloggen
- turnup ram
- reboot
- per SSH einloggen
- beide Festplatten einstöpseln + anschalten
- neue Festplatte partitionieren (fdisk)
- Inhalt der alten Festplatte auf die neue kopieren
- Runterfahren + alles ausschalten
- NSLU2 starten (ohne Festplatte)
- per SSH einloggen
- neue Festplatte in den vorgesehenen Port stecken
- turnup disk ....

Gruss,
EvilDevil
-

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. März 2006, 14:16

[LEFT]Vielen Dank, hatte es aber schon so gemacht wie du geschrieben hast nur ohne turnup

Mfg.

Spilotes
[/LEFT]

6

Mittwoch, 29. März 2006, 17:23

Hallo,
auch ich möchte meine Festplatte kopieren und habe die Anleitung bis zum zweiten SSH mitgemacht (turnup ram ausgeführt und reboot).
Leider "finde" ich die Box nun nicht mehr im Netzwerk, was für ein SSH eine nicht unwichtige Voraussetzung ist :-)

Irgendeine Idee?
Danke
whb

PS: Noch eine Verständnisfrage: Wenn ich die Festplatte an einem Linux-Rechner mit cp -ax kopiere und die Partitionierung beibehalte (bis auf die Größe der Partitionen), müsste es doch auch ohne turnup klappen. Oder gibt's hier noch etwas zu beachten?

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. März 2006, 22:25

Bei mir hat sich die Einstellung der Ip auch wieder geändert, da ja nachdem du vom Image gebootet hast auch wieder dessen Einstellung benutzt wird.

Die Platte kannst Du natürlich auch extern kopieren. Ich habe aber einfach, ohne turnup, vom Image gebootet, macht er automatisch wenn die Platte ab ist und dann beide Platten angehängt, gemountet und kopiert.

Mfg.

Spilotes

8

Freitag, 31. März 2006, 14:34

Danke, spilotes,
das war's. Die Box hat per DHCP eine Adresse erhalten (Das war das letzte, woran ich gedacht habe :-( )

Jetzt läufts auf jeden Fall, auch mit neuer Platte (externes partitionieren und kopieren hat funktioniert).

Gruß
whb

Social Bookmarks