Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. März 2006, 13:44

usb2serial treiber ftdi laden

Wo bekomme ich den treiber für serial2usb ftdi her. habe das image von evildevil und auf der platte
debianslug. der treiber für den profilec ist drin aber leider nicht für den ftdi.

Mfg.

Spilotes

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. März 2006, 14:04

Meinst du das Modul?
http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010….0_ixp4xxle.ipk

Die Kernel-Module für EvilDevils Images liegen alle hier:
http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010…kernel-modules/
Gruß,
Flo

Anzeigen

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. März 2006, 16:41

nein ich meine für den usb2serial adapter den ftdi treiber.

Mfg.

Spilotes

4

Freitag, 24. März 2006, 18:20

kein plan, was du genau meinst, aber ich schätze mal, dass die abkürzung ftdi-sio im modulname ftdi-serial I/O (input/output) bedeuten könnte.
Probier es einfach mal oder sag mir genau, welches modul du benötigst (exakter name bevorzugt)

Gruss,
EvilDevil

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. März 2006, 20:57

Entschuldigt die Abkürzung, ich dachte es wäre klar als ich von usb2serial sprach.

Ich meine den ftdi_sio für einen usb2serial-adapter. Ich benutzte die ganze Zeit einen Adapter mirt pl2303
Chip und habe nur einen mit ftdi-chip.

Mfg.

Spilotes

6

Freitag, 24. März 2006, 21:19

Google spuckt bei der suche nach usb2serial und ftdi immer nur
folgende modulnamen aus:
usbserial
ftdi-sio

So. Nun nochmal mein Ratschlag: probiere das o.g. Modul von meiner Seite und berichte, ob es funktioniert oder nicht.

Gruss,
EvilDevil

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. März 2006, 21:56

Toller Service, uch wusste garnicht das Du auch die Module anbietest. Kamen ein paar Fehlermeldungen beim auspacken aber mit --force-all gings dann und das Modul funktioniert mit meinem Adapter.

Was hätte ich jetzt machen müssen um selbst die Modules zu erstellen.

Mfg.

Spilotes

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. März 2006, 22:02

Wenn du den Kernel selbst erstellt hättest, wären auch alle Module mit generiert worden.

Aber wieso "auspacken"? Installation der Module einfach wie bspw. in der Bootstrapping Anleitung beschrieben:

Quellcode

1
2
3
4
5
You can find the kernel modules in debianslug/tmp/deploy/ipk, 
copy them to the slug and install them using:    
dpkg  --force-architecture -i kernel-module-<module>.ipk 
   This will report an irrelevent dependancy error on 'update-modules', 
the kernel module should be ready to modprobe etc.
Gruß,
Flo

9

Freitag, 24. März 2006, 22:12

trapperjohn hat doch direkt in der ersten antwort auf deine frage geschrieben, dass es die kernel-module für meine images (die sollten übrigens für alles debianslug images mit den jeweiligen kernel passen) auf meiner Seite gibt...
*waswäredaslebensoschönwennmandochaufdiegutenratschlägehörenwürde*
;)

Gruss,
EvilDevil

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. März 2006, 22:22

Irgenwie blicke ich den ganzen Zusammenhang noch nicht. Habe jetzt auch festgestellt das ich die Module selbst kompiliert habe und bei mir im Verzeichnis liegen.

Also hätte ich ja nur das modul.ipk auf den NLUG2 kopieren müssen und installieren.

Naja ich hoffe ich kapiere das irgendwann mal.

Mfg.

Spilotes

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. März 2006, 22:34

Ich bin zwar auch der Meinung, dass in Bezug auf die NSLU vieles schlecht oder versteckt oder gar nicht dokumentiert ist. Aber der Hinweis zum Installieren der Module steht doch auf der Bootstrapping Seite, die man zum Installieren des Systems lesen muss?
Aber egal - ich will ja nicht auf dir rumhacken ;)

P.S.: ng und dann Bindestrich wird übrigens auch in * umgewandelt ???
Gruß,
Flo

spilotes

Schüler

  • »spilotes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. März 2006, 22:53

Du hast natürlich recht. Ich habe wohl nach der Led-Anleitung aufgehört zu lesen.

Mfg.

Spilotes

13

Sonntag, 3. Juni 2007, 23:22

hallos, ich brauche für mein kamikaze 2.6.19.2 auch nen ftdi modul. leider hab ich keine zeit um mich noch ins kernel compilieren zu stürtzen und hätte wahrscheinlich eh noch etliche schweirigkeiten dabei. kann mir jemand das modul auf nen server legen? oder per mail schicken? der link von trapperjohn funzt leider nicht mehr.

vielen dank.
grüsse aus der ch.

Social Bookmarks