Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

trebiani

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 30. März 2006, 10:46

Zitat von »fredo«

Gehts jetzt bei Dir?
bin gerade beim installieren. melde mich sobald ich erfolge vermelden kann!

verwendest du die stable (sarge) oder unstable (sid)?

noch eine frage: warum leuchtet mein DISK1 lamperl nicht wenn ich die usb platte gemounted habe?

22

Donnerstag, 30. März 2006, 11:16

Zitat von »trebiani«

bin gerade beim installieren. melde mich sobald ich erfolge vermelden kann!

verwendest du die stable (sarge) oder unstable (sid)?

noch eine frage: warum leuchtet mein DISK1 lamperl nicht wenn ich die usb platte gemounted habe?


Ich verwende im Moment sarge. Ich versuche ja gerade mein Modem zum laufen zu bringen und da hatte ich mit sid ein paar Probleme wegen Abhängigkeiten.
Die LED leuchtet bei mir auch nicht.

Gruss,
fredo

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 30. März 2006, 11:20

@fredo

Weißt Du ob Fritz USB 2.0 auch funktioniert.

Möchte gerne noch einen Anrufbeantworter auf der NSLU laufen lassen.

Mfg.

Spilotes

24

Donnerstag, 30. März 2006, 11:30

Zitat von »spilotes«

@fredo

Weißt Du ob Fritz USB 2.0 auch funktioniert.

Möchte gerne noch einen Anrufbeantworter auf der NSLU laufen lassen.

Mfg.

Spilotes

Das weiss ich leider nicht. mISDN unterstützt soweit ich weiss Modems mit Cologne Chipsatz. Für die Fritz Geräte gibts auch Treiber für Linux (ich glaube aber nur für Suse).
Vielleicht hilft Dir das weiter:
http://www.netnode.de/howto/fritz-card-usb.html


Gruss,
fredo

trebiani

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 30. März 2006, 12:07

Zitat von »fredo«

Gehts jetzt bei Dir?
naja, fast :-(
meine nslu2 booted und das festplatten lamperl flackert (es sind also viele zugriffe).
ich bekomme aber keine netzwerkverbindung: kein ping und kein ssh. der dhcp server hat auch keine anfrage erhalten.

UPDATE: kurz vor dem aufgeben habe ich noch gesehen, dass das lan kernel model anders heisst ....

noch ein UPDATE: es geht!!!! hier der login:

root@192.168.123.56's password:
Linux srv02 2.6.16 #1 PREEMPT Tue Mar 28 16:23:08 CEST 2006 armv5teb

The programs included with the Debian GNU/Linux system are free software;
the exact distribution terms for each program are described in the
individual files in /usr/share/doc/*/copyright.

Debian GNU/Linux comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY, to the extent
permitted by applicable law.
srv02:~#

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 30. März 2006, 15:41

@fredo
Danke für den Link.
Hast Du eine Ahnung wie ich den Treiber mit dem SDK kompilieren kann.

Auf der NSLU kann ich es nicht, da ein Kernel-Source-Tree verlangt wird.

Wo muss ich das Archive hin kopieren damit es mit kompiliert wird oder welche Makeflags muss ich setzebn das der richtige Kompiler benutzt wird.

Mfg.

Spilotes

27

Donnerstag, 30. März 2006, 16:13

Zitat von »spilotes«

@fredo
Danke für den Link.
Hast Du eine Ahnung wie ich den Treiber mit dem SDK kompilieren kann.

Auf der NSLU kann ich es nicht, da ein Kernel-Source-Tree verlangt wird.

Wo muss ich das Archive hin kopieren damit es mit kompiliert wird oder welche Makeflags muss ich setzebn das der richtige Kompiler benutzt wird.

Mfg.

Spilotes

Kurzes Update:
Mein Acer hab ich jetzt soweit, dass es erkannt wird und Rückmeldung gibt.

Also ich bin folgendermassen vorgegangen:
Keine Ahnung obs so richtig ist aber es hat funktioniert :D

Zuerst das aktuelle Tarball von mISDN runterladen:
ftp://ftp.isdn4linux.de/pub/isdn4linux/CVS-Snapshots/

Dann irgendwohin entpacken.

So jetzt die Datei std2kern an den Pfad des Kernels anpassen,
oder den Pfad mit dem Parameter -k angeben.

Als Kernelpfad habe ich ~/slug/debianslig/tmp/work/ixp4xx-kernel-2.6.16-r1.1/linux-2.6.16 angegeben. das ist ein bischen blöd, da ich nicht weiss, wie man den Kernel
direkt patchen kann. Jetzt darfst Du im stamps nicht die kernel...unpack Datei löschen sonst wird alles wieder überschrieben. Vielleicht hat da noch
jemand ne Idee wie das besser geht.

Nach einem ./std2kern wird der Kernel gepatcht.

Nun noch die defconf anpassen.

Hier hab ich folgendes bei ISDN Subsystem eingetragen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
#
# ISDN subsystem
#
CONFIG_ISDN=y
CONFIG_ISDN_BOOL=y
CONFIG_ISDN_CAPI=m
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON=y
CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20=m
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS_BOOL=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS=m
CONFIG_MISDN_DRV=m
CONFIG_MISDN_MEMDEBUG=y
#CONFIG_MISDN_AVM_FRITZ=y # if you have an AVM Fritz card
#CONFIG_MISDN_HFCPCI=y # if you have a HFPCI card
CONFIG_MISDN_HFCUSB=y
#CONFIG_MISDN_SPEEDFAX=y # if you have a SPEEDFAX card
#CONFIG_MISDN_W6692=y # if you have a  W6692 card
#CONFIG_MISDN_DSP=y

CONFIG_MISDN_DSP=y wird gebraucht kompiliert aber nicht, deswegen hab ich das erstmal weggelassen. Da müssen noch die Dateien dsp_cancel.c und dsp_core.c und i387.h an ARM angepasst werden.
Davon hab ich aber (noch?) keine Ahnung.

Achja hier ist übringes noch CONFIG_MISDN_AVM_FRITZ=y ausgeklammert vielleicht geht da dein Modem?

So jetzt ist das eigentlich schon fertig.
Einfach nochmal kompilieren lassen und die kernel-module wandern ins
ipk Verzeichnis.

Ich habe folgende geladen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
insmod mISDN_core.ko
insmod mISDN_l1.ko
insmod mISDN_l2.ko
insmod l3udss1.ko
insmod mISDN_capi.ko
insmod mISDN_isac.ko
insmod mISDN_dtmf.ko
insmod mISDN_x25dte.ko
insmod hfcsusb.ko

Jetzt versuche ich Asterisk zum laufen zu bringen.
Was mir allerdings noch nicht ganz klar ist, ist ob ich jetzt den Kernelcapi,
capi oder mISDN_capi brauche....
Vielleicht findest Du da noch was raus.

Gruss,
fredo

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 30. März 2006, 16:37

Ich finde nichtmal die defconf. Ich brauche wohl das misdn nicht nur die capi im kernel. Folgendes muss ich eintragen.

CONFIG_EXPERIMENTAL=y

CONFIG_ISDN_CAPI=m
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON=y
CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20=m
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS_BOOL=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS=m
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIDRV=m

Das mache ich dann in der defconf oder?
Jetzt muss ich das Kernelmodule fusb.ko kompilieren. Was muss ich da alles in dem makefile eintragen damit der richtige kompiler gefunden wird.

Mfg.

Spilotes

29

Donnerstag, 30. März 2006, 17:00

Zitat von »spilotes«


Ich finde nichtmal die defconf. Ich brauche wohl das misdn nicht nur die capi im kernel.

Kein Wunder, die heisst defconfig ... sorry hab mich verschrieben.
Schau mal da nach: ~/slug/debianslug/tmp/work/ixp4xx-kernel-2.6.16-r1.1/

Zitat von »spilotes«


Folgendes muss ich eintragen.
CONFIG_EXPERIMENTAL=y
CONFIG_ISDN_CAPI=m
CONFIG_ISDN_DRV_AVMB1_VERBOSE_REASON=y
CONFIG_ISDN_CAPI_MIDDLEWARE=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPI20=m
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS_BOOL=y
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIFS=m
CONFIG_ISDN_CAPI_CAPIDRV=m

Das mache ich dann in der defconf oder?
defconfig, ja genau. Da steht ISDN Subsystem. Darunter irgendwas mit not set. Diese Zeile raus machen und deine einfügen.
Wobei bei Dir jetzt kein "Fritz Modul" erstellt wird. Vielleicht solltest Du mal
CONFIG_MISDN_AVM_FRITZ=y noch einfügen. CONFIG_ISDN=y wäre vielleicht auch nicht schlecht.

Zitat von »spilotes«


Jetzt muss ich das Kernelmodule fusb.ko kompilieren. Was muss ich da alles in dem makefile eintragen damit der richtige kompiler gefunden wird.

Ich hab da sonst gar nichts mehr gemacht. Die makefiles werden von std2kern angepasst. Im prinzip ist das alles nach dem MasterMakefile gemacht. Link:http://www.nslu2-linux.org/wiki/Development/MasterMakefile

Eine fsub.ko hab ich noch nirgendwo gesehen.

Gruss,
fredo

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 30. März 2006, 17:16

Das Modul heiße fcusb2.ko und den Quellcode habe ich von deinem Link.

Die defconfig habe ich gefunden und meine conig-tags eingetragen. Jetzt habe ich make debianslug-image gemacht und er kmompiliert.

Blos wie ich meinen Quellcode des fcusb2.ko einbinde damit er kompiliert wird habe ich noch nicht. Wo muss ich den hinkopieren damit das makefile geändert wird.

Mfg.

Spilotes

31

Donnerstag, 30. März 2006, 17:32

Zitat von »spilotes«

Das Modul heiße fcusb2.ko und den Quellcode habe ich von deinem Link.
Blos wie ich meinen Quellcode des fcusb2.ko einbinde damit er kompiliert wird habe ich noch nicht. Wo muss ich den hinkopieren damit das makefile geändert wird.


hmm da musst Du denke ich ein .bb File erstellen. Das hab ich auch noch nie gemacht. Versuchs mal damit http://bitbake.berlios.de/manual/
Oder direkt auf dem NSLU.

Gruss,
fredo

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 30. März 2006, 17:55

Ich habe jetzt ein Verzeichnis in openembeddet/packages erstellt und darin
ein bb file. habe jetzt mal make debianslog gemacht und warte auf das resultat.

Ich hoffe es wird mit kompiliert.

Mfg.

Spilotes

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 30. März 2006, 19:36

Also bei mir wird nichts mitkompiliert.

Hat noch jemand eine Idee.

Mfg.

Spilotes

34

Donnerstag, 30. März 2006, 19:43

Hi,
ich habe eine.
Also:
die ~/slug/openembedded/packages/linux/ixp4xx-kernel/2.6.16/defconfig editieren und die CONFIG_ für mISDN aktivieren
Dann rm ~/slug/debianslug/tmp/{work,stamps}/ixp4xx-kernel -r
und make debianslug-image

Gruss,
EvilDevil

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 30. März 2006, 19:53

Hallo EvilDevil,

ja aber dann wird nur der Kernel kompiliert.
Ich habe mein Modul in openembeddet/pakcages/fcusb2/ffcusb_suse93_3.11.07.bb.bb als bb.

Es wird nicht geholt und auch nicht kompiliert.

Steht da irgendwo nochmal was drin welche dateien geholt und kompiliert werden.

Mfg.

Spilotes

36

Donnerstag, 30. März 2006, 19:56

Um ein einzelnes .bb Package zu kompilieren, muss man folgendes tun:

Quellcode

1
2
3
cd ~/slug/debianslug
. ./setup-env
bb -b openembedded/packages/fcusb2/fcusb*.bb

Gruss,
EvilDevil

PS:
Damit es beim Image erstellen mit ins Image kommt, muss man in
~/slug/openembedded/conf/distro/debianslug.conf
eine Zeile mit

Quellcode

1
DEBIANSLUG_STANDARD_RDEPENDS += "fcusb2"

einfügen.

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 30. März 2006, 20:14

Vielen Dank evildevil,

ich glaube das habe ich gesucht, aber schon wieder erste problem

Quellcode

1
bb: command not found


Ich habe setup-env gemacht, es ging erst nicht aber nachdem ich die Datei ausführbar gemacht habe ging es. Allerdings erhalte ich mit env nicht die gesetzten exports.

Mfg.

Spilotes

38

Donnerstag, 30. März 2006, 20:18

hast du auch den "." vor "./setup-env" mit ausgeführt?
also Punkt Leerzeichen Punkt Slash setup-env

Quellcode

1
. ./setup-env

(Das ist kein Tippfehler) :)

Gruss,
EvilDevil

spilotes

Schüler

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 30. März 2006, 20:41

Danke evildevil,

das wars, wenn man nicht lesen kann soll man wohl aufhören.

Hatt alles geklappt, kämpfe jetzt noch das alles kompiliert wird.

Melde mich nochmal wenn ich alles gepackt habe.

Mfg.

Spilotes

40

Donnerstag, 30. März 2006, 21:03

Falls du ein paar Beispiele für .bb Dateien brauchst:
packages/zd1211/*.bb <- das ist auch ein extra kernel modul, das ausserhalb der kernel trees kompiliert wird

packages/slugos-init/*.bb <- da werden ein paar bb spezifische Sachen verwendet (viele $variablen usw)

Gruss,
EvilDevil
(Bastele auch gerade an einem .bb für p910nd)

Social Bookmarks