Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 17. März 2006, 00:58

Mehrere Festplatten am Usb-Hub?

Hi,

ist es unter Debian möglich, mehrer Hdd über einen Usb- Hub zu betreiben?
Läßt sich auch NTFS einbinden?

Beste Grüße

Nick


Sry für die Linux-- Noob-- Frage :o
Netz:
NSLU2 auf 266 mhz mit Firmware: Debian by EvilDevil
HP e-pc 933 mhz 256 MB inkl. 400 GB Samsung mit WinXP Pro
Dreambox 7000s mit Gemini
extern 1x 200GB Maxtor Icy Box ,1x 160GB Maxtor Metal Gear Box,
Router Siemens SE 515, Fritz Box Fon Wlan 7050,

Anzeigen

2

Freitag, 17. März 2006, 08:43

Hi,

es lassen sich natürlich mehrere Festplatten anschließen. NTFS funktioniert, jedoch nur eingeschränkt (nur Lesen, das Schreiben ist als "experimental" anzusehen, da es keinen offenen Standard für das NTFS Dateisystem gibt).

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

3

Freitag, 17. März 2006, 21:40

Hi EvilDevil,

vielen Dank für Deine Antwort :)

Beste Grüße

Nick
Netz:
NSLU2 auf 266 mhz mit Firmware: Debian by EvilDevil
HP e-pc 933 mhz 256 MB inkl. 400 GB Samsung mit WinXP Pro
Dreambox 7000s mit Gemini
extern 1x 200GB Maxtor Icy Box ,1x 160GB Maxtor Metal Gear Box,
Router Siemens SE 515, Fritz Box Fon Wlan 7050,

HiLoony

Anfänger

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. November 2006, 13:29

Hi Ihr,
mein erster Post heut :)

Ich habe ja soweit alles kapiert aber ein problem habe ich immer noch und zwar wenn ich einen USB Hub anschließe und dann zwei festplatten in den Hub packe wird immer nur die erste erkannt und ich kann die zweite nicht mounten oder Partitionieren :(

Weiß jemand rat warum die zweite HDD nich erkannt wird :)

Gruß Loony

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. November 2006, 19:11

grüß dich hier :)

Sind das neue festplatten ? Sind die schonmal formatiert worden ?


ich habe es so gemacht..
erstmal die HDD an nen rechner gehängt wo man formatieren kann .. zb
windows.. hab erstmal meine neue nie formatierte zum ersten mal formatiert fat32 oder sowas..


dann die HDD's an nen linux rechner gehängt.. formatiert.. mit gewünschten Linux formaten....

ich weiß nicht ob das die einfachste lösung war .. aber es hat funktioniert..
gleich kommt bestimmt entweder caplink oder evildevil .. oder gar trapperjohn vielleicht auch ein unbekannter und berichtigt mich und vertieft die datails und ^^ und ^^ und ^^

aber wie gesagt probiers aus ..


ah falls du kein linux rechner hast.. such dir ne LIVE cd .. ( dh. such auf google nach kanotix.. lade es runter . und brenne es auf cd .. schiebe die cd in dein CDrom laufwerk und reboote deinrechner..
(somit hast du ein vorläufiges liinux.)
ah und ich sag dir .. debian ist deine richtige entscheidung gewesen :) \O/

also dann HF

gruß Robert

HiLoony

Anfänger

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. November 2006, 22:24

Ok das war ja jetzt nun nich schwer mit dem linux system booten etc. :)

Wie kann ich denn nun meine Daten im WIndows einsehen ?? Mit FTP klappt es ja relativ einfach :) auch unter google gab es keine hilfreichen infos die mir so weiter geholfen hätten :)
Das Problem ist das ich später wieder über meine D-Box Daten auf die NSLU2 schreiben und auch wieder Streamen will :) Ich denke mal das es nicht gerade schwierig ist aber ein oder zwei denkansätze wären echt super von euch wie ich das realisieren kann



Gruß der Loony (alias Rainer)

Beiträge: 136

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Weinstadt

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. November 2006, 10:35

probier mal

Zitat

apt-get install samba


samba ist ein programm welches deinen eingestellten pfad
für windows freigibt..
ich weiß grade nicht wo die datei smb.conf befindet ich vermute /etc/smb.conf
diese kannst du mit nano /etc/smb.conf editieren


falls du nano (texteditor) nicht hast

Zitat

apt-get install nano



ich hoffe ich hab dir etwas weitergeholfen

ah falls es nicht klar ist .. die platten müssen gemounted an deiner NSLU sein .. gruß Robert

HiLoony

Anfänger

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. November 2006, 13:01

Hey das hat mir doch sehr weitergeholfen :) hat auch wunderbar geklappt. Nur erkennt meine NSLU2 meine Maxtor OneTouch nicht :( Weiß jemand warum nicht ?
Ich habe andere Platten schon ausprobiert die gehen auch ohne probleme zu mounten und zu starten eben nur die Maxtor nicht.

Gruß Loony

9

Samstag, 11. November 2006, 22:43

Hi,

also: für die Dbox2 ist NFS die schnellere Variante fürs Streamen. Im Wiki ist auch eine Anleitung hierfür. ( http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/How…anSlugNFSServer )
Vielleicht kannst du mehr Infos zum Problem herausfinden, indem du dich *bevor* du die Festplatte einsteckst, auf die NSLU2 einloggst (per SSH
), dann tail -f /var/log/messages (oder eventuell tail -f /var/log/syslog) und die Platte einstöpseln. Die Ausgabe könntest du hier posten, damit können wir dir schon besser weiterhelfen. (Aus tail kommst du übrigens mit STRG+C wieder raus).

Gruss,
EvilDevil

10

Samstag, 11. November 2006, 22:45

Apropos, welches Image hast du eigentlich installiert? DebianSlug 3.10 beta, irgendeines von meinen oder Debian/NSLU2?
Je nachdem, welches du installiert hast, musst du für den NFS-Server eine andere Methode der Installation der Kernel-Module nutzen.


Gruss,
EvilDevil

HiLoony

Anfänger

Beiträge: 8

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. November 2006, 04:05

Hi Evil

danke für den Tip. Habe mich aber selber durch gebissen :) Aber ich war sehr froh über den Befehl "tail".

Ich werde mich jetzt ein wenig mit samba beschäftigen :)

Danke vielsmals für eure hilfe ihr beiden :) Ich werde euch wahrscheinlich noch ein paar mal nerven :)

Gruß Rainer

Social Bookmarks