Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. März 2006, 07:58

Slug als Streaming Client bzw. IN Radio hören?

Hallo,

nachdem ich mir mit der streamerei nun die Zähne fast ausgebissen habe, habe ich eine Frage an die Spezialisten:

Ich möchte mit Winamp und dem "Southcast Server" meine Mp3 an die NSLU2 streamen.

Ich stelle mir das so vor, dass an die Slug eine USB Soundkarte gesteckt wird, die wiederum an den Stereo-Verstärker angestöpselt wird. Die Slug leitetet also den Stream an die Stereoanlage.

Das ganze läuft bereits über die kleine Dreambox 500 als Client, auf der ich "Dreamnetcast" installiert habe, sehr gut.

Hintergrund:

Ich möchte mit meinem Notebook über WLAN an einen AP streamen. An diesen AP soll die Slug gesteckt werden, die den Sound über die USB Soundkarte (Soundblaster MP3+) an die Stereoanlage übergeben soll. Es wäre eigentlich nichts anderes als IN-Radio auf der Slug, nur das das "Radio" über das private LAN bzw. WLAN gestreamt wird und nicht über IN.

Der Vorteil wäre: Das lästige Strippenziehen würde entfallen und der Sound ist einfach wesentlich besser als z.B. über den lausigen AC97 Audioausgang des Notebooks .

Ist sowas machbar? Was meint Ihr????

Danke!
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Anzeigen

wilddog1806

Schüler

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. März 2006, 10:31

Hallo Graf Zeppelin,

eine interessante aufgabenstellung :rolleyes: , sollte vom prinzip her möglich sein.
Ich bin im moment nicht informiert welche stream möglichkeiten winamp bietet. den southcast server kenn ich auch nicht.

Ich mache es zur zeit so:

mp3's liegen im netzwerk auf einer nas, das netzlauferk ist auf der slug über smb gemounted (in deinem fall könnten die mp3's z. Bsp. auf eine HD liegen die an die slug angestöpselt ist)

auf der slug ist der MusicPlayerDaemon installiert, als soundkarte dient ein usb-audio stick mit c-media chip (ca. 13€ incl. versand)

angesteuert wird das ganze über webfrontend (hier kommt phpMP2 zum einsatz, ich arbeite grad an einer lösung mit ampache da phpMP2 mit dem IE probleme macht)

benötigt wird noch ein webserver und PHP auf der slug.

gruß

wilddog1806

Anzeigen

3

Montag, 6. März 2006, 12:45

Du hast mich nicht richtig verstanden, glaube ich. Ich will keinen Server mit der Slug oder eigenständigen MP3 Player realisieren, sondern vieeel einfacher, nur einen Clienten für den Stream. ;)

Es läuft so ab:

WinAmp kriegt ein DSP Plug-In, dieses Plug In streamt auf den Southcast-Server,der ebenfalls auf dem PC installiert werden muss und der dann den Stream ins Netz stellt. Hört sich alles komplizierter an als es ist.

Man braucht auf der Server Seite (=PC) nur 3 kleine, KOSTENLOSE Progrämmchen, die dazu nicht grossartig konfiguriert werden müssen. Es sind : WinAmp, das DSP PlugIn und der Southcast Server. Eine Beschreibung des prinzipiellen Aufbaus gibt es hier:

http://www.mpex.net/info/radio.html

(Nebenbei hat man so sogar noch sein eigenes IN Radio, wenn man möchte).

Die Slug müsste jetzt ein PlugIn haben um den Stream empfangen, decodieren, und an die USB Audiosoundkarte zu übergeben. Das ist alles. Mit Debian müsste man doch IN Radio stremen können. Ich traute mich fast wetten, dass es dafür Applikationen gibt. (Ich bräuchte noch nicht mal eine NAS Funktion in der Slug, denn die Kiste ist mir netzwerkmässig eh zu langsam).

Später, als Zuckerl, könnte man ja überlegen ob man die NSLU2 noch IN-Radio bzw. dessen Streams auf der anzustöpselnden USB Platte aufnehmen lassen möchte. Aber das brauche ich momentan alles nicht.

Die NSLU2 wird bei mir mit 233 Mhz getaktet und ich denke, dass die diese Aufgabe HW-mäßig locker packt. Schön wäre es natürlich wenn man ein fertiges Image kriegen könnte, ohne weiteren Schnick-Schnack, aufspielen, konfigurieren feddich ist die Laube. Das wär´s. Mann ich komme ins schwärmen.

Übrigens gibt es ein Projekt in der ct das in etwa meinen prinzipiellen Vorstellungen entspricht: http://www.heise.de/ct/05/08/184/

Wobei mir der Client reichen würde, weil ich ja schon einen Stream mit dem Notebook und Winamp erzeuge und den ins LAN übergebe.

Vielleicht ist es jetzt etwas einfacher zu verstehen was ich von der Slug gerne haben möchte.... ;)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



4

Montag, 6. März 2006, 13:09

Also kurz gesagt, du willst einen mp3-stream-client für die slug?
mpg123 kann streams wiedergeben.
Fürs Aufnehmen von streams hätte ich auch was:
streamripper - download online streams into mp3 files

Sind zwar alles command-line tools, aber das muss ja nicht unbedingt ein Nachteil sein.

Gruss,
EvilDevil

5

Montag, 6. März 2006, 13:53

Zitat von »EvilDevil«

Also kurz gesagt, du willst einen mp3-stream-client für die slug?
mpg123 kann streams wiedergeben.
Fürs Aufnehmen von streams hätte ich auch was:
streamripper - download online streams into mp3 files

Sind zwar alles command-line tools, aber das muss ja nicht unbedingt ein Nachteil sein.

Gruss,
EvilDevil


Hmmm, ja, das ist es was ich möchten tun wollen täte, ein Image das die Slug -wie Du richtig erkannt hast- zum Mp3 Streaming Clienten verwandelt.

Kurz:

Image aufspielen und die Slug ist sowas. Wenn ich anschliessend die Adresse meines Servers per Scriptcommands eingeben müsste, wäre das sicherlich kein Beinbruch. Ich starte dann halt die Slug, gebe mit dem Notebook über Putty oder Telnet etc. die Serveradresse ein und Musik kommt aus der Stereoanlage. Das wärs, was ich dringend brauchen würde.

Frage an Dich, EvilDevil: Könntest Du sowas realisieren? Ich kanns nicht, aber das weisst Du ja..:confused: Den richtigen USB Audioconverter müsste ich halt bestellen, denn ich weiss nicht, ob meine Soundblaster MP3+ dafür geeignet ist???
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



6

Montag, 6. März 2006, 15:17

Hi, was deine Soundblaster MP3+ anbelangt:
http://www.alsa-project.org/alsa-doc/doc…odule=usb-audio
Soll die NSLU2 ohne externen Speicher laufen? Also ohne USB-Stick und Festplatte?

Sowas realisieren? Jein, da ich nix zum testen habe.
Ich kann dir anbieten, ein Image zu basteln, das die Kernel-Module und streamripper enthält und vielleicht nen mp3-stream-player
(wenn ich einen passenden im ipkg-rep. finde... vorschläge willkommen)

Gruss,
EvilDevil

7

Montag, 6. März 2006, 16:29

Das wäre der absolute Hit! Eine Art "Noxon" mit der NSLU2! ;)

HD oder USB Stick brauche ich nicht unbedingt, wenns trotzdem klappt, dh. die NSLU2 noch ein NAS bleibt, wärs natürlich auch nicht schlecht.

Ich denke sowas dürften einige suchen.

Edit:

Ach so Du meintest einen Stick indem das Image laufen soll, weil der interne Speicher zu klein ist? Nun ja, wenn dann mit Stick, wenns nicht anderst geht. Problem wird halt die swap Datei werden, weil der Stick nur eine begrenzte Anzahl von RW zugriffen erlaubt, meine ich.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



8

Mittwoch, 8. März 2006, 08:29

Was vielleicht in diesem zusammenhang noch interessant ist ...

es gibt ein lcd-display von crystalfontz, das ein USB interface hat, und 6 tasten ( L, R, O, U, Ok, Cancel ) das an der NSLU ( debianslug natürlich ) gut funktioniert, da könnte man ein kleines programm schreiben, zum durchscrollen durch die verzeichnisse auf dem musik-server, für playlists, generell ... ( ich werde das display zwar für andere sachen verwenden, aber prinzipiell funktioniert das ziemlich gut

9

Freitag, 10. März 2006, 04:02

Hi,

bin momentan grad am Basteln für ein Ready to Run Flashimage, basierend auf OpenSlug. Mittlerweile funktioniert die Wiedergabe von mp3 über die USB-Soundkarte (per shell) und das Mitschneiden von Shoutcast-Streams auf die USB-Festplatte(ebenfalls per shell). Alles läuft direkt aus dem internen Flash.

TODO:
* Erstellen von cgi-skripten für ein Web-Interface mit cherokee
* TESTEN TESTEN TESTEN

DONE:
(2006-03-10 5:00) * Einbinden der fehlenden Kernel-Module in die openslug.conf
(2006-03-10 5:00) * Einbinden von cherokee ins FlashImage (Eintrag in openslug.conf)

Das FlashImage hat nun alle benötigten Kernel-Module für die Soundausgabe per USB und cherokee (mit SSL :( )in der default-Konfig.
Freier Flash-Speicher: ca. 700kb

TODO:
* Automatisiertes Laden der USB-Audio Module bei Systemstart
* Cherokee ohne SSL kompilieren lassen

Gruss,
EvilDevil

10

Freitag, 10. März 2006, 07:34

Zitat von »EvilDevil«

Hi,

bin momentan grad am Basteln für ein Ready to Run Flashimage, basierend auf OpenSlug. Mittlerweile funktioniert die Wiedergabe von mp3 über die USB-Soundkarte (per shell) und das Mitschneiden von Shoutcast-Streams auf die USB-Festplatte(ebenfalls per shell). Alles läuft direkt aus dem internen Flash.

TODO:
* Erstellen von cgi-skripten für ein Web-Interface mit cherokee
* TESTEN TESTEN TESTEN

DONE:
(2006-03-10 5:00) * Einbinden der fehlenden Kernel-Module in die openslug.conf
(2006-03-10 5:00) * Einbinden von cherokee ins FlashImage (Eintrag in openslug.conf)

Das FlashImage hat nun alle benötigten Kernel-Module für die Soundausgabe per USB und cherokee (mit SSL :( )in der default-Konfig.
Freier Flash-Speicher: ca. 700kb

TODO:
* Automatisiertes Laden der USB-Audio Module bei Systemstart
* Cherokee ohne SSL kompilieren lassen

Gruss,
EvilDevil


Er macht das Ding noch zu der absoluten Wunderkiste! Wetten? :)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



11

Samstag, 11. März 2006, 03:17

Hi,

Status Report:
Bin auf ein paar kleinere Probleme gestossen, die mich einige Zeit kosten. Zum einen hatte ich keinen Plan von Parameterübergabe zur Shell mit CGI und musste da erstmal recherchieren. Ich hab dann ein Skript gefunden, dass genau meinen Erfordernissen entspricht (http://www.fpx.de/fp/Software/ProcCGIsh.html). Damit gab es aber wiederum Probleme, weil es auf der OpenSlug kein dc (http://linux.about.com/library/cmd/blcmdl1_dc.htm) gab, das Skript es aber benötigt. Normalerweise wird dc von der busybox gestellt, war aber in der busybox 1.01 nicht aktiviert (in der version 1.0 war sie noch aktiviert (http://www.nslu2-linux.org/wiki/OpenSlug/BusyBox)). Also mußte ich die defconfig der busybox ändern und sie neu kompilieren. Aber danach ging dc immer noch nicht.
Deswegen werd ich jetzt mal schlafen gehen.

Gruss,
EvilDevil

12

Samstag, 11. März 2006, 19:13

So, ich bin weitergekommen. Die Lösung für das Problem war so einfach, dass ich sie übersehen habe...
Ich habe einfach statt der shell-Skript Variante von proccgi die C-Variante genommen (Danke an caplink fürs Kompilieren!).
Jetzt klappt es auch mit dem Abspielen von shoutcast streams per Webinterface.
Das Webinterface ist zwar noch etwas "karg", aber es funzt.

Gruss,
EvilDevil

13

Donnerstag, 20. September 2007, 21:02

Hallo EvilDevil ;-)

Es ist zwar schon eine Weile seit Deinem Post her, aber ich hoffe, Du liest hier noch mit...

Was sind denn für mich die wesentlichen Schritte, um mit meiner OpenSlug 3.10b-NSLU2 Shoutcast-Streams aufzunehmen, z.B. diesen hier:
http://www.shoutcast.com/sbin/shoutcast-…le=filename.pls
Ok, das ist wohl keine korrekte Stream-Adresse, aber mehr bekomme ich nicht heraus. Oder doch?

Streamripper habe ich mittels ipkg installiert.
Gibt es dafür auch ein Web-Frontend?
Bin halt ein Mausschubser. :o

Danke für Deine Hilfe!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Social Bookmarks