Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ttbob

Anfänger

  • »ttbob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. März 2006, 22:44

Disk-Quota

Hi@all

Habe erfolgreich Debian auf dem Slug laufen. Bin gerade bei der Einrichtung, u.a. eine Disk-Quota einzurichten. Quotas anzulegen für einzelne Benutzer per
edquota -u user
möglich.
Habe aber Probleme die Quotas per
quotaon -avug
zu aktivieren. Bekomme immer die Fehlermeldung:

Warning. No quota format detected in the kernel

Ein passendes Kernel-Modul habe ich bis jetzt nicht finden können.
Debian-Kernelversion 2.6
OpenslugFirmware 2.7

Hat irgend jemand eine Lösung??

THX

Anzeigen

2

Montag, 6. März 2006, 08:28

Zitat von »ttbob«

Hi@all

Habe erfolgreich Debian auf dem Slug laufen. Bin gerade bei der Einrichtung, u.a. eine Disk-Quota einzurichten. Quotas anzulegen für einzelne Benutzer per
edquota -u user
möglich.
Habe aber Probleme die Quotas per
quotaon -avug
zu aktivieren. Bekomme immer die Fehlermeldung:

Warning. No quota format detected in the kernel

Ein passendes Kernel-Modul habe ich bis jetzt nicht finden können.
Debian-Kernelversion 2.6
OpenslugFirmware 2.7

Hat irgend jemand eine Lösung??

THX


das existiert, so wie es aussieht, nicht als modul, sondern muss im kernel fix konfiguriert werden, unter "File systems" ... "Quota Support" ... bzw ... "CONFIG_QUOTA=y" im kernel config-file gesetzt sein, was es standardmässig nicht ist ( ~/slug/debianslug/openembedded/packages/linux/ixp4xx-kernel/2.6.16/defconfig ) ...

lösung ... defconfig editieren, stage-files für ixp4xx-kernel entfernen, neu kompilieren, neuen kernel flashen

Anzeigen

3

Montag, 6. März 2006, 12:51

Moin,

sorry, hatte am WE leider nicht so die Zeit um mich mal dran zu setzen. Hab mal ein wenig geschaut und rausgefunden, dass es die CONFIG_QUOTA gibt (nur als Y/N option, nicht als modul). Bei unserem FH-Webserver gibts ausserdem noch das module quota_v1.

Laut http://www.debian-administration.org/articles/47 sollte es noch quota_v2 geben und quota_v1 soll nur aus Kompatibilitätsgründen existieren.

Naja, ich habe mal meine defconfig geändert
(CONFIG_QUOTA=y
CONFIG_QUOTA_V1=y
CONFIG_QUOTA_V2=y)

und kompiliere momentan den kernel + flashimage neu.

Werde das resultierende Flash-Image dann auf meine Seite hochladen.
@Akasha: Wie war das bei dir nochmal: defconfig in openembedded geändert, ixp4xx-kernel stamps gelöscht, make debianslug-image
Bei mir ist in der ~/slug/debianslug/tmp/work/ixp4xx-kernel-2.6.16-rc4-git9-r0.1/linux-2.6.15/.config die CONFIG_QUOTA not set, in der ~/slug/debianslug/tmp/work/ixp4xx-kernel-2.6.16-rc4-git9-r0.1/ ist es jedoch korrekterweise auf =y gesetzt. War das bei dir mit den 1wire modulen nach dem patchen auch so?

Gruss,
EvilDevil

4

Dienstag, 7. März 2006, 21:24

module/config

ja, das war genauso ... ich werd mir das morgen mal anschauen, vielleicht ist da noch ein patch notwendig, so wie für die 1w module.

5

Dienstag, 7. März 2006, 23:46

Hi,

ich glaube es liegt nicht daran, die Zeile

Quellcode

1
source "fs/Kconfig"

existiert in den Kconfig's von i386 und arm.
Die fs/Kconfig enthält:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
config QUOTA
        bool "Quota support"
        help
          If you say Y here, you will be able to set per user limits for disk
          usage (also called disk quotas). Currently, it works for the
          ext2, ext3, and reiserfs file system. ext3 also supports journalled
          quotas for which you don't need to run quotacheck(8) after an unclean
          shutdown.
          For further details, read the Quota mini-HOWTO, available from
          <http://www.tldp.org/docs.html#howto>, or the documentation provided
          with the quota tools. Probably the quota support is only useful for
          multi user systems. If unsure, say N.

config QFMT_V1
        tristate "Old quota format support"
        depends on QUOTA
        help
          This quota format was (is) used by kernels earlier than 2.4.22. If
          you have quota working and you don't want to convert to new quota
          format say Y here.

config QFMT_V2
        tristate "Quota format v2 support"
        depends on QUOTA
        help
          This quota format allows using quotas with 32-bit UIDs/GIDs. If you
          need this functionality say Y here.

config QUOTACTL
        bool
        depends on XFS_QUOTA || QUOTA
        default y

Habs jetzt mal in meiner defconfig angepasst:
(CONFIG_QUOTA_V1 durch CONFIG_QFMT_V1 und
CONFIG_QUOTA_V2 durch CONFIG_QFMT_V2 ersetzt)
Ich probiers jetzt nochmal.

Gruss,
EvilDevil

6

Mittwoch, 8. März 2006, 02:15

Das scheint zu funktionieren:
do_compile.... log

Quellcode

1
2
3
4
  CC      fs/quota_v1.mod.o
  LD [M]  fs/quota_v1.ko
  CC      fs/quota_v2.mod.o
  LD [M]  fs/quota_v2.ko

und

Quellcode

1
2
Packaged contents of kernel-module-quota-v1 into /home/ubuntu/slug/debianslug/tmp/deploy/ipk/kernel-module-quota-v1_2.6.16-rc4-git9-r0.1_ixp4xxle.ipk
Packaged contents of kernel-module-quota-v2 into /home/ubuntu/slug/debianslug/tmp/deploy/ipk/kernel-module-quota-v2_2.6.16-rc4-git9-r0.1_ixp4xxle.ipk

Das fertige Image + Module ist hochgeladen. Für die Quota müsste es reichen, das Image zu flashen und die kernel-module der initrd in /lib/modules/2.6.16 zu kopieren. Die initrd kann man bei von der Festplatte gebootetem DebianSlug unter /initrd erreichen.
Siehe auch http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/Bootstrap

Quellcode

1
cp -Ra /initrd/lib/modules/* /lib/modules


Gruss,
EvilDevil



Gruss,
EvilDevil

7

Mittwoch, 8. März 2006, 08:22

yup, bestätigt ( nicht das das explizit notwendig war ;). ich glaube diese sachen hängen mit der art und weise ab, wie die stages abgearbeitet werden, am einfachsten geht es, wenn man nen schnellen prozessor hat, einfach die defconfig ändert, und das debianlslug/tmp verzeichniss einfach entfernt, und die prozedur ( während der lieblingsserie z.b. ) einfach neu kompiliert ;)

Social Bookmarks