Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 24. Februar 2006, 15:08

Servus,

bist du schon weitergekommen mit MPD?
Bin am überlegen, ob ich mir eine UcSlugC Distribution mit USB-WLAN, USB-Sound und Infrarotport bauen soll, die als Netzwerk-Musik-Player fungiert(Musik per WLAN/LAN, Musik per Samba/NFS/FTP übertragbar).
Steht aber noch in den Sternen :cool:

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

22

Freitag, 24. Februar 2006, 15:26

auf kommandozeilenebene funzt das, auch über web mit dem phpMp2 (sieht aber net so doll aus und der IE macht probleme)
hantiere grad mit ampache und jinzora rum. hier scheitere ich aber an der MySQL datenbank. iergendwie probs mit den zugriffsrechten.

was ich auch noch net raus hab ist wie ich MPD beim booten mitstarten kann.


wilddog

23

Freitag, 24. Februar 2006, 15:32

Hi,

also wenn du den mpd als debian-package installiert hast, schau mal nach, ob es in /etc/init.d/ ein mpd Skript gibt und ob es in /etc/default/ eine Konfig-Datei dafür gibt (viele Skripte in /etc/init.d/ lesen Konfig-Dateien in /etc/default/ und entscheiden dadurch, ob sie beim Systemstart starten sollen oder nicht)

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

24

Montag, 27. Februar 2006, 16:41

Hab mich ein bisschen rar gemacht hier, aber dafür gibt's neuigkeiten:

Statusbericht 27.02.2006

- MySQL eingerichtet, Datenbank anlegen funzt auch jetzt :D
- Jinzora installiert und Musikdaten in Datenbank eingelesen, sieht ganz hübsch aus aber etwas langsam
- Ampache installiert, ist ähnlich wie Jinzora, Datenbank anlegen (Musikdaten einlesen) dauert länger als bei Jinzora
- PHPMP+ funzt recht gut, basiert auf PHP und braucht keine Datenbank. zu finden hier: http://dev.kd2.org/phpmpplus/

was noch net funzt ist das zusammenspiel von Jinzora/Ampache mit dem MPD (als Jukebox nicht zum streamen, die musik soll auf der NSLU abgespielt werden). :confused: auch das mit dem bootscript hab ich noch net raus.

Falls damit jemand Erfahrung hat bitte melden.

Wenn das dann mal alles funzt versuche ich noch ein How To zusammen zukratzen. :rolleyes:

CU

wilddog1806

25

Dienstag, 28. Februar 2006, 19:22

Hi,

ich weiss nicht, ob du das warst, wenn nicht, hier ist ein neues HowTo auf nslu2-linux.org:
http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/BuildMPD

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 1. März 2006, 17:03

Hi,
ich hab den MPD als paket installiert mit apt-get, das script ist da und liegt in /etc/init.d/, es sind aber scheinbar keine symlinks vorhanden.
habs mal versucht per hand einzurichten hat aber net gefunzt.

Vielleicht hast du ja noch ne idee.

gruß wilddog1806

27

Mittwoch, 1. März 2006, 18:56

Hi,
ich habe eben mal den mpd installiert und versucht, ihn zu starten:

Quellcode

1
2
3
/etc/init.d/mpd start
Config file: /etc/mpd.conf not found!
Run  dpkg-reconfigure mpd  to create /etc/mpd.conf.

Hängt es vielleicht daran?

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 2. März 2006, 00:30

Hallo,
glaub ich nicht. da ich ihn von hand starten kann.
#mpd
oder
#/etc/init.d/mpd start

unter /etc/default gibt es keinen eintrag/datei für mpd, könnte es daran liegen ?

ich galub die mpd.conf hab ich von hand angelegt oder geändert, weiss net mehr genau. ne funktionierende mpd.conf hatte ich ja schon gepostet, oder doch net :confused: hier ist eine:

Zitat

root@NAS02:/# nano /etc/mpd.conf
GNU nano 1.3.10 File: /etc/mpd.conf
# see the mpd(1) manpage for all config options
# This is the default configfeel free to edit this file
# required
port "6600"
music_directory "/data/mp3"
playlist_directory "/data/mpd/playlists"
#filesystem_charset UTF-8
db_file "/data/mpd/.mpddb"
state_file "/data/mpd/.mpdstate"
log_file "/var/log/mpd.log"
error_file "/var/log/mpd.error"
# connection restriction
max_connections "5"
connection_timeout "60"
bind_to_address "192.168.0.30"
# connection permissions
#default_permissions read
#password hermann,add,control,admin
# password gast@read
# log_level can be "default", "secure", "verbose"
log_level "default"
# performance tuning
max_playlist_length "96200"
audio_buffer_size "512"
buffer_before_play "100%"
# output options
mixer_type "oss"
mixer_device "/dev/mixer"
mixer_control "Vol"
ao_driver "oss"
ao_driver_options "dsp=/dev/dsp"
replaygain "album"
# user under which the daemon is running
user "root"


muss halt entsprechend angepasst werden.

hier gibt's ne recht gute anleitung:
http://ingmar.rw-arneburg.de/freebsd/

bei funzt es im moment über phpMp2 als webfrontend (funzt auf windows nur mit mozilla z.b. firefox, ist ein prob im PHP script der auch in iergendeinem forum erwähnt wird).

von Jinzora als serverseitigem player bin ich erst mal abgekommen, da funzt iergenwas noch net so richtig.

gruß

wilddog1806

29

Donnerstag, 2. März 2006, 20:23

Hi,

hast du mal

Quellcode

1
dpkg-reconfigure mpd

probiert?
Vielleicht legt das ja irgendwelche Links an, so dass mpd startet

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

30

Freitag, 3. März 2006, 00:50

hallo,

yep, das wars. hab dpkg-reconfigure mpd gemacht und den mpd als daemon konfiguriert. ist mir wohl bei der inst. ein (anfänger)fehler unterlaufen.

besten dank für den tip

wilddog1806

31

Freitag, 3. März 2006, 01:37

Hi,
kein Problem. :)
Es ist etwas "ungut" gelöst, dass beim apt-get install mpd das configuri-Teil nicht ausgeführt wird und man es per dpkg-reconfigure explizit aufrufen muss.

Gruss,
EvilDevil

wilddog1806

Schüler

  • »wilddog1806« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

32

Freitag, 3. März 2006, 12:20

hi,

ich glaub das lief nach der inst. mit apt-get, aber da hatte ich noch net so viel plan von der materie [man wächst mit seinen aufgaben ;-)] und hatte wohl was falsches eingestellt.

ich hab aber noch ein anderes prob:
ich möchte die installation von der jetzigen platte auf eine andere kopieren. reicht es wenn ich die andere einrichte und die dateien rüberkopier ? bisher hab ich mit ghost geimaged aber gestern hat er rumgemeckert von wegen incosistency.


wilddog1806

33

Freitag, 3. März 2006, 16:10

Hi,
also normalerweise dürfte es reichen, die platte genauso zu partitionieren wie die alte, dann ohne platte booten, beide platten mounten und dann per

Quellcode

1
dd if=/dev/sda1 of=/dev/sdb1

die ganzen Partitionen zu kopieren.
Es gibt auch noch andere Methoden (zB (http://www.faqs.org/docs/Linux-mini/Hard-Disk-Upgrade.html)
Ich habe auch schon vor 2-3 Jahren was mit Partimage
(http://www.partimage.org/) gemacht, das ging auch ganz gut (zB per Netzwerk auf nen andren Linux-Rechner), hab aber keinen Plan, ob es das auch für debian-arm gibt.

Gruss,
EvilDevil

34

Mittwoch, 26. April 2006, 22:23

USB2.0 Audio Controller mit virtual 5.1 Decoder

Hi ich will hier nur kurz posten, was ich für einen Audio-Adapter zum laufen bekommen habe. Ich hab diesen Audioadapter bei ePay erstanden. Kostenpunkt 10 Euro + Versand. Funktioniert unter dem Kernel von EvilDevil bestens. :)

35

Freitag, 28. April 2006, 10:23

Jetzt fehlt nur noch ein schönes USB-LCD-Display (c't 04/2006, S. 224) und man kann den PC getrost auslassen beim Titelauswählen.

Beim heise-Onlineshop eMedia gibt es passend dazu das USB-Grafikdisplay-Interface für 8,00 Euro - natürlich ohne Display:

Zitat

Ein zusätzliches Minimal-Display am PC ist mehr als nur ein Gimmick für verspielte Case-Modder: Auch bei ausgeschaltetem Hauptmonitor informiert es über eingegangene E-Mails, das gerade abgespielte MP3-Musiksück oder den aktuellen Netzwerk-Traffic. Unser Projekt wartet sogar mit einem grafikfähigen Display auf, das die Informationen deutlich anschaulicher darstellen kann als die bekannten Text-Anzeigen. Die Interface-Platine wird über USB mit dem Rechner verbunden.
Ein passendes USB-Display bzw. weitere Infos und Foren gibt es u.a. hier, hier und hier.
Ein USB-Display könnte z.B. so aussehen:

Hat das schonmal jemand versucht?

PS:
Und nein, das ist keine Schleichwerbung, und ich bekomme auch keine Provision von irgendeiner der o.g. Firmen. ;)
»ao« hat folgendes Bild angehängt:
  • usb_alu.gif
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

dvbtosvcd

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. Juni 2006, 13:01

Hallo,

@wilddog1806

Ich habe versucht aus meiner Debianslug einen MP3-Player zu machen. Ich verwende die Creative MP3+ Soundkarte. Leider scheitere ich an der Installation. Der Alsamixer zeigt mir nur einen Kanal = PCM. Sollten hier nicht mehrere Kanäle aufscheinen. Bei mir kommt der Sound (MP3 von mpd und phpMp) nur aus einem Lautsprecher. Da ich ein 5.1-System verwende ist das nicht besonders komfortabel :-). Ich habe von einer Inkompatibilität der ALSA-Treiber (http://www.qbik.ch/usb/devices/showdev.php?id=3505) gelesen . Aus diesem Grund habe ich das Ganze mit Sarge nochmals probiert. Auch hier funktionierts nicht. Ich wäre dir sehr verbunden wenn du mir weiterhelfen könntest.

Danke

dvbtosvcd

Im Anhang der Alsamixer von der Sarge-dist.
»dvbtosvcd« hat folgendes Bild angehängt:
  • Alsamixer.PNG

37

Freitag, 16. Juni 2006, 16:13

Hi,
soweit ich das beurteilen kann, liegt das Problem im Kernel-Modul "usbaudio" von alsa. Das hat also nichts mit Sid, Sarge usw zu tun.
Ich hatte mal eine Soundblaster Mp3+ an der Slug zum Testen, und soweit ich mich erinneren kann, klappte die Soundausgabe(getestet mit Kopfhörern) Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich Stereoton hatte.

Gruss,
EvilDevil

dvbtosvcd

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. Juni 2006, 16:48

Hi EvilDevil

Der Unterschied zwischen Sid und Sarge liegt in der Versionsdifferenz der Alsa-Umgebung sid=1.0.11-2, sarge=1.0.8.
Aus http://www.qbik.ch/usb/devices/showdev.php?id=3505 : "It turns out that the SBLive 24-bit USB device is broken with ALSA 1.0.10 and higher." hatte ich gedacht den Fehler erkannt zu haben und versucht auf den stable-Zweig umzusteigen. Leider ohne Erfolg. Gibt es eventuell eine Konfigurationsmöglichkeit (wie bei PCI und ISA = alsaconfig) der ALSA-Umgebung? Ich wäre für jede Hilfe dankbar. Ich bin leider bei Linux nicht so firm.

Tschüss

39

Freitag, 16. Juni 2006, 18:02

Der Unterschied bei Alsa in Sid und Sarge liegt aber nur in den alsa-utils (also user-space). Die alsa-kernel-module sind gleich.

Gruss,
EvilDevil

dvbtosvcd

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. Juni 2006, 19:39

Hi EvilDevil

Ist es eventuell möglich die Alsa-Kernel-Module zu patchen? Oder ist ein Downgrade möglich? Danke für die Hilfe.

Tschüss
dvbtosvcd

Social Bookmarks