Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 8. Februar 2006, 23:37

NFS-Server auf DebianSlug

Hi,

hier mal ne kleine Anleitung um den Kernel-NFS-Server unter DebianSlug zu installieren (Step-by-Step) ;)

Ich setze dabei vorraus, dass DebianSlug schon auf dem NSLU2 installiert ist und ordnungsgemäß funktioniert.

Gleich vorab: Ihr benötigt für den Kernel-NFS-Server nicht nur das Firmware-Image, sondern auch noch ein paar zusätzliche Kernel-Module! Falls ihr die nicht habt, müsst ihr ein neues Flash Image selbst kompilieren und Flashen und die Kernel-Module davon benutzen, oder euch ein fertig kompiliertes Image samt Kernel-Modulen z.b. von http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010/debianslug/ mitsamt den Kernel-Modulen besorgen.
Ihr braucht zumindest folgende Kernel-Module:
kernel-module-nfsd
kernel-module-sunrpc
kernel-module-lockd
kernel-module-exportfs

Bei beiden Varianten kann man eine bestehende DebianSlug Installation, wie auf
http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/Bootstrap#upgrade
beschrieben, upgraden.

Wenn diese Hürde geschafft ist, geht's schon schneller voran :)
ssh-Verbindung zur NSLU öffnen(als root).

apt-get update
apt-get upgrade
apt-get install nfs-kernel-server

Ich nehme im Folgenden an, dass die kernel-module-*.ipk im Verzeichnis /home/slug/modules sind, wenn nicht: einfach an die eigenen Gegebenheiten anpassen ;)

cd /home/slug/modules
dpkg --force-architecture -i kernel-module-nfsd* kernel-module-sunrpc* kernel-module-lockd* kernel-module-exportfs*



Im Anschluß muss nur noch die /etc/exports editiert werden
z.B.
#/etc/exports
# Wichtig: zwischen der Netzwerk/Hostadresse und der
# Klammer ( DARF KEIN Leerzeichen sein!
# Beispiel 1: Verzeichnis /home/dbox/pictures im lokalen Netzwerk 192.168.1.0
# zum Beschreiben freigeben
/home/dbox/pictues 192.168.1.0/24(rw,no_root_squash,sync)
# Beispiel 2: Verzeichnis /home/dbox/record nur für die
# dbox (192.168.1.3) zum Beschreiben freigeben
/home/dbox/record 192.168.1.3(rw,no_root_squash,sync)
# Beispiel 3: Verzeichnis /home/dbox/mp3 für wirklich alle Rechner zum Lesen
# freigeben (keine Sorge, solange die NSLU2 keine öffentliche IP hat,
# Portforwardings auf dem Router eingerichtet sind oder die dbox in der
# DMZ steht, können nur die Rechner im LAN darauf zugreifen)
/home/dbox/mp3 *(ro)


So, jetzt noch /etc/init.d/nfs-kernel-server start eingeben und der NFS-Server startet.
Zum Testen/Troubleshooting eignen sich folgende Tools:
exportfs (zeigt die aktiven exportierten(freigegebenen) Verzeichnisse an)
tail -f /var/log/syslog (zeigt die letzten Einträge des system-Logs an, auch eventuelle Fehlermeldungen des NFS-Servers)

So, viel Spaß beim Streamen :)

Gruß,
EvilDevil

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Februar 2006, 23:51

pssst, das Wiki ist != read only

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

Donnerstag, 9. Februar 2006, 23:38

wiki? wo? gut versteckt....

... aber ich habs doch gefunden!
Die Anleitung ist jetzt im Wiki unter
http://wiki.nslu2-info.de/pmwiki.php/How…anSlugNFSServer
Änderungen in der Anleitung werde ich zukünftig nur dort machen, also guckt lieber dort nach :D

4

Freitag, 24. Februar 2006, 11:16

exportfs

zusätzlich lassen sich von einer anderen linux/unix maschine die exports mittels showmount -e <ip-addresse|hostname> anzeigen, das kommando ist sowieso interessant, damit kann man viele sachen rausfinden.

5

Freitag, 24. Februar 2006, 14:47

Stimmt
oder lokal auf der Server-Maschine per
showmount -a

Gruss,
EvilDevil

PS: Das Wiki nimmt gerne Änderungen/Zusätze an :)

6

Mittwoch, 1. März 2006, 10:03

Hallo,

ich habe den NFS-Kernel-Server nach der obigen Anleitung installiert. Der Portmapper läuft und in der /etc/hosts.allow und /etc/hosts.deny sind alle Einträge angepasst.

Allerdings wirft ein "showmount --exports localhost" folgende Fehlermeldung aus: "mount clntudp_create: RPC: Program not registered". Nach Eingabe von "rpc.mountd" werden die exports dann doch angezeigt. das die hosts.allow richtig konfiguriert wurde.

Es scheint als würde der rpc-Dienst nicht automatisch gestartet.
Dies kann man mittels rpcinfo -p auch sehr gut erkennen.
Erst nachdem rpc.mountd ausgeführt wurde erkennt man in der rpcinfo-Ausgabe einen gestarteten mountd

Wie bekomme ich den denn jetzt automatisch gestartet???

Gruss
2be3

7

Mittwoch, 1. März 2006, 11:59

Hi,
was sagt

Quellcode

1
lsmod
Wahrscheinlich fehlen dir die Kernel-Module für nfs.

Gruss,
EvilDevil

Talamasc

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. März 2006, 14:52

Hallo zusammen!

Ich sitze hier zusammen mit meinem Vorposter 2be3 und versuche mit ihm sein NSLU2 für den nfs-kernel-server einzurichten.

Leider habe ich auch keine Erklärung für seine Probleme.
Ein lsmod ergab:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
NSLU2:/# lsmod
Module                  Size  Used by
ixp400_eth             17692  0
ixp400                945700  1 ixp400_eth
ext3                   89448  1
jbd                    37012  1 ext3
mbcache                 3652  1 ext3
NSLU2:/#


Bei dem Versuch die module für nfs-kernel-server zu installieren, kam es immer zu Fehlermeldungen.
Die folgenden Module wurden mittels wget von http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010/debianslug/
auf die NSLU2 heruntergeladen:

kernel-module-nfsd
kernel-module-sunrpc
kernel-module-lockd
kernel-module-exportfs


Anschließend wurde versucht diese zu installieren:

Quellcode

1
dpkg --force-architecture -i kernel-module-nfsd* kernel-module-sunrpc* kernel-module-lockd* kernel-module-exportfs*

Das Ergebnis waren Fehlermeldungen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
dpkg - Warnung: Problem wird &#258;Œbergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
W&#258;€hle vormals abgew&#258;€hltes Paket kernel-module-nfsd.
(Lese Datenbank ... 7770 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Entpacke kernel-module-nfsd (aus kernel-module-nfsd_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
dpkg - Warnung: Problem wird &#258;Œbergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
W&#258;€hle vormals abgew&#258;€hltes Paket kernel-module-sunrpc.
Entpacke kernel-module-sunrpc (aus kernel-module-sunrpc_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
dpkg - Warnung: Problem wird &#258;Œbergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
W&#258;€hle vormals abgew&#258;€hltes Paket kernel-module-lockd.
Entpacke kernel-module-lockd (aus kernel-module-lockd_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
dpkg - Warnung: Problem wird &#258;Œbergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
W&#258;€hle vormals abgew&#258;€hltes Paket kernel-module-exportfs.
Entpacke kernel-module-exportfs (aus kernel-module-exportfs_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
dpkg: Abh&#258;€ngigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-nfsd:
 kernel-module-nfsd h&#258;€ngt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-nfsd h&#258;€ngt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-nfsd (--install):
 Abh&#258;€ngigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abh&#258;€ngigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-sunrpc:
 kernel-module-sunrpc h&#258;€ngt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-sunrpc h&#258;€ngt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-sunrpc (--install):
 Abh&#258;€ngigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abh&#258;€ngigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-lockd:
 kernel-module-lockd h&#258;€ngt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-lockd h&#258;€ngt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-lockd h&#258;€ngt ab von kernel-module-sunrpc; aber:
  Paket kernel-module-sunrpc bereitstellt, ist noch nicht konfiguriert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-lockd (--install):
 Abh&#258;€ngigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abh&#258;€ngigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-exportfs:
 kernel-module-exportfs h&#258;€ngt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-exportfs h&#258;€ngt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-exportfs (--install):
 Abh&#258;€ngigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 kernel-module-nfsd
 kernel-module-sunrpc
 kernel-module-lockd
 kernel-module-exportfs

Irgendwo scheint es heftig zu hängen?
Wie 2be3 bereits erwähnte, wird auf der NSLU2 separat rpc.mountd gestartet, so läuft der kernel-server und die Verzeichnisse aus der /etc/exports werden exportiert.

Komischerweise habe ich auf meiner eigenen Slug den nfs-kernel-server ohne Probleme ans Rennen bekommen.

Vielleicht weiß noch jemand einen Rat.

Gruß,
Talamasc

Talamasc

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. März 2006, 17:43

Hmm seltsam,

mittlerweile sitze ich wieder daheim an meiner eigenen NSLU2 und stelle fest,
das bei mir ganz im Gegensatz zu 2be3 das folgende Programm installiert ist:

update-modules

In meinem vorhergehenden Post kann man erkennen, dass beim Versuch die Module einzubinden ein Fehler auftrat, der genau jenes Programm betraf.
Bei der von 2be3 verwendeten Imageversion handelt es sich um die
debianslug-nslu2-latest.img.bz2 neueste Flash-Version.
Ich selber bediene mich eines älteren Images.
Auffällig war auch, dass wärend der Ausführung von debootstrap bei 2be3 Fehler auftraten. So konnte beispielsweise gzip2 beim ersten Versuch nicht heruntergeladen werden oder die Quellen wurden nicht vollständig extrahiert und konfiguriert.:eek:

Könnte dies das Fehlen der update-modules erklären?
Btw. ich war eigentlich ziemlich sicher, dass die letzte Installation bei 2be3 ordnungsgemäß durchlief.
Jedenfalls waren keine Fehler erkennbar :rolleyes:

Wir wären für jede Hilfe dankbar!

10

Mittwoch, 1. März 2006, 18:42

Hi,

es müssen immer die zum aktuell auf der NSLU2 laufenden Kernel passenden Kernel-Module geladen werden.

Quellcode

1
uname -a
zeigt die aktuelle Version (2.6.15 / 2.6.16) an.
Auf meiner Homepage gibts 2 Verzeichnisse mit Modulen (für 2.6.15/2.6.16)
Module für 2.6.16 laufen nicht auf 2.6.15 und umgekehrt genauso.

Was erscheint, wenn man

Quellcode

1
2
cd /lib/modules/`uname -r`
find -name nfs
eingibt? Wenn nichts ausgegeben wird, sind die Module nicht richtig installiert.
Nach der Installation sollte auch noch depmod -a ausgeführt werden.
Bitte darauf achten! :)

Gruss,
EvilDevil

PS: Das Gemeckere von dpkg (architecture ixp4xxle passt nicht zu arm oder so) kann ignoriert werden. Alternativ kann man die Dateien auch manuell entpacken:

Quellcode

1
2
ar -x kernel-module-nfsd*.ipk
tar xvzf data.tar.gz -C /

Talamasc

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 2. März 2006, 08:15

Morgen EvilDevil!

Vielen Dank schon mal für Deine bisherige Hilfe.
Ich sitze jetzt wieder mit 2be3 vor der Kiste und komme leider immer noch nicht weiter.

Hier mal die von Dir gewünschten Ausgaben zum o. g. find - Kommando:

Quellcode

1
2
3
NSLU2:~# cd /lib/modules/`uname -r`
NSLU2:/lib/modules/2.6.16# find -name nfs
./kernel/fs/nfs

Also scheint das Modul vorhanden zu sein.
Es ist auch das richtige für den 2.6.16er Kernel.

Leider komme ich gar nicht erst an den Punkt diese mittels dpkg einzubinden, da ich die folgenden zwei Fehlermeldungen erhalte:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
NSLU2:/downloads# dpkg --force-architecture -i kernel-module-nfsd* kernel-module-sunrpc* kernel-module-lockd* kernel-module-exportfs*
dpkg - Warnung: Problem wird übergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
(Lese Datenbank ... 7782 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereiten zum Ersetzen von kernel-module-nfsd 2.6.16-rc4-git9-r0.0 (durch kernel-module-nfsd_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
Entpacke Ersatz für kernel-module-nfsd ...
Architecture-specific modutils configuration for arm not found, using defaults
dpkg - Warnung: Problem wird übergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
Vorbereiten zum Ersetzen von kernel-module-sunrpc 2.6.16-rc4-git9-r0.0 (durch kernel-module-sunrpc_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
Entpacke Ersatz für kernel-module-sunrpc ...
Architecture-specific modutils configuration for arm not found, using defaults
dpkg - Warnung: Problem wird übergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
Vorbereiten zum Ersetzen von kernel-module-lockd 2.6.16-rc4-git9-r0.0 (durch kernel-module-lockd_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
Entpacke Ersatz für kernel-module-lockd ...
Architecture-specific modutils configuration for arm not found, using defaults
dpkg - Warnung: Problem wird übergangen, weil --force angegeben ist:
 Paket-Architektur (ixp4xxle) passt nicht zum System (arm)
Vorbereiten zum Ersetzen von kernel-module-exportfs 2.6.16-rc4-git9-r0.0 (durch kernel-module-exportfs_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
Entpacke Ersatz für kernel-module-exportfs ...
Architecture-specific modutils configuration for arm not found, using defaults
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-nfsd:
 kernel-module-nfsd hängt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-nfsd hängt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-nfsd (--install):
 Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-sunrpc:
 kernel-module-sunrpc hängt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-sunrpc hängt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-sunrpc (--install):
 Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-lockd:
 kernel-module-lockd hängt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-lockd hängt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-lockd hängt ab von kernel-module-sunrpc; aber:
  Paket kernel-module-sunrpc bereitstellt, ist noch nicht konfiguriert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-lockd (--install):
 Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-exportfs:
 kernel-module-exportfs hängt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-exportfs hängt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-exportfs (--install):
 Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
 kernel-module-nfsd
 kernel-module-sunrpc
 kernel-module-lockd
 kernel-module-exportfs
NSLU2:/downloads#

Die Installation bricht also ab. Dies wird offensichtlich durch diese fehlenden Pakete verursacht:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
dpkg: Abhängigkeitsprobleme verhindern Konfiguration von kernel-module-nfsd:
 kernel-module-nfsd hängt ab von update-modules; aber:
  Paket update-modules bereitstellt, ist nicht installiert.
 kernel-module-nfsd hängt ab von kernel-image-2.6.16; aber:
  Paket kernel-image-2.6.16 bereitstellt, ist nicht installiert.
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von kernel-module-nfsd (--install):
 Abhängigkeitsprobleme - lasse es unkonfiguriert

Woher bekomme ich denn nun die update-modules und kernel-image-2.6.16
Per apt-get sind diese nicht zu erreichen.:confused:

Wäre schön wenn Du nochmal Rat weißt :o

Gruß und schönen Donnerstag,

Talamasc

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. März 2006, 11:59

Die Module SIND installiert! Die Fehlermeldungen sind irrelevant!

Siehe auch auf der Bootstrapping Seite auf nslu2-linux.org:

Zitat


Kernel modules
Currently there is no debian-specific feed, so you'll have to build your own kernel using the MasterMakefile (if you haven't already) and copy the relevant ipk files to your slug. You can find the kernel modules in debianslug/tmp/deploy/ipk, copy them to the slug and install them using:
dpkg --force-architecture -i kernel-module-<module>.ipk
This will report an irrelevent dependancy error on 'update-modules', the kernel module should be ready to modprobe etc.


Was passiert denn, wenn du den NFS-Server von Hand startest, per "/etc/init.d/nfs-kernel-server start" ?
Gruß,
Flo

Talamasc

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. März 2006, 12:52

Danke für die Antwort!
Das ist doch schon mal ein Hinweis.

Wenn ich per Console starte läuft der Server anscheinend:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
NSLU2:/# /etc/init.d/nfs-kernel-server stop
Stopping NFS kernel daemon: mountd nfsd.
Unexporting directories for NFS kernel daemon...done.
NSLU2:/# /etc/init.d/nfs-kernel-server start
Exporting directories for NFS kernel daemon...done.
Starting NFS kernel daemon: nfsd mountd.
NSLU2:/# showmount --exports localhost
Export list for localhost:
/mnt/sda3/MP3      192.168.1.0/255.255.255.0
/mnt/sda3/Filme    192.168.1.0/255.255.255.0
/mnt/sda3/Bilder   192.168.1.0/255.255.255.0
/mnt/sda3/Aufnahme 192.168.1.0/255.255.255.0
NSLU2:/#


Aber wie bekomme ich den jetzt standardmäßig beim Systemstart mitgestartet?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 2. März 2006, 15:50

Eigentlich wird der NFS Server nach der Installation bereits automatisch mitgestartet.

Schau mal in /etc/rc2.d ob da ein Link auf /etc/init.d/nfs-kernel-server liegt.
Gruß,
Flo

15

Donnerstag, 2. März 2006, 20:29

Hi,

das modul "nfs" ist nur für den nfs-client.
Du hast ja korrekterweise die module per dpkg --force-architecture -i installiert. Der Server startet nun und sollte bei jeden Systemstart geladen werden.:cool:
Deine Installation ist fertig! :D

Thanks an trapperjohn :)

Gruss,
EvilDevil

Talamasc

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

16

Freitag, 3. März 2006, 08:42

Vielen Dank für Eure Hilfe von mir und 2be3,

es scheint jetzt tatsächlich zu funktionieren.
Ich glaub ich werde noch mal in mich gehen um nachzuvollziehen woran es denn nun wirklich gehakt hat.
Na ja und ein Dauertest im dBox2-Streaming steht natürlich auch noch aus :D.

Aber bis jetzt sieht es gut aus.

Also dann bis zur nächsten Frage:rolleyes:

Talamasc
Wer mit dem Finger auf andere zeigt sollte nicht vergessen,
dass zur gleichen Zeit mindestens drei Finger auf ihn selber zeigen.

Sprint

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. März 2006, 23:24

Hallo,

ich hatte bei der Installation von nfs-kernel-server die selben Probleme wie 2be3.
Ein Eintrag in /var/log/syslog irretiert mich ein wenig.

Mar 28 21:46:43 LKG65AF6B nfsd[773]: nfssvc: No such device

Kann mir bitte jemand erklären, was das bedeutet?
Danke.

18

Dienstag, 28. März 2006, 23:32

Hmm... hast du die entsprechenden Kernel-Module installiert?
Was bringt lsmod ?
Gruss,
EviLDevil

Sprint

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 28. März 2006, 23:38

Zitat von »EvilDevil«

Hmm... hast du die entsprechenden Kernel-Module installiert?
Ja. Mit den selben Fehlermeldungen.

Zitat

Was bringt lsmod ?
Module Size Used by
ixp400_eth 17692 0
ixp400 945700 1 ixp400_eth
ext3 89448 1
jbd 37012 1 ext3
mbcache 3652 1 ext3


Vielleicht sollte ich mal ein älteres Image von dir benutzen.

20

Dienstag, 28. März 2006, 23:47

nein. Probier mal:
depmod -a
/etc/init.d/nfs-kernel-server start

Social Bookmarks