Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

snauth

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

101

Samstag, 25. März 2006, 11:17

...wobei ich mit dem turnup -fi disk natuerlich alles moegliche ueberschrieben habe und jetzt mit dropbear und busybox - die apt nie installiert hat - rummache. Wie gesagt, das geht als workaround ueberraschend gut und ich kann wohl auch haendisch ein bisschen aufraeumen (z.B. sh nach bash linken usw). Aber lieber waers mir wenns richtig ginge. Auf jeden Fall ist irgendein Boeswicht ueberschrieben worden, der das System zuvor vor dem Aushandeln der IP angehalten hat. Hat jemand nen Tipp?

102

Samstag, 25. März 2006, 11:59

turnup -i disk installiert dir einfach nur den Inhalt des Flashspeichers auf die Festplatte und überschreibt dabei alles mögliche. Du erhältst dadurch prinzipiell OpenSlug als Little Endian auf der Festplatte. Das ist eigentlich nicht das richtige ;)
Du könntest theoretisch probieren, turnup -i disk am anfang der Installation zu machen und dann beim Debian bootstrapping alles überschreiben ;)

Gruss,
EvilDevil

snauth

Anfänger

Beiträge: 15

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

103

Samstag, 25. März 2006, 22:22

Ok, inzwischen habs dann auch ich endgueltig zum Laufen gebracht. Der Fehler liegt wirklich an der dhcp-Kommunikation zwischen meinem Router und der debianslug, denn mit einer fixed IP im /etc/network/interfaces gehts jetzt. Irgendwas macht in bezug auf dhcp Openslug anders als Debianslug. Dachte, ich haette das gestern auch schonmal probiert gehabt, aber naja, vielleicht auch nicht.
See you
snauth

sommerschwede

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

104

Montag, 1. Mai 2006, 17:49

PWC Modul installieren??

hello, wie kann ich denn die Module PWC und videdev von http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010…/kernel-2.6.16/ installieren?

gruss & danke sommerschwede...

105

Dienstag, 2. Mai 2006, 10:28

Hi,
die Dateien per wget auf die nslu2 herunterladen und per dpkg installieren:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
cd /tmp
wget http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010/debianslug/kernel-modules/kernel-2.6.16/kernel-module-videodev_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk
wget http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010/debianslug/kernel-modules/kernel-2.6.16/kernel-module-pwc_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk
dpkg -i --force-architecture kernel-module-videodev*.deb
dpkg -i --force-architecture kernel-module-pwc*.deb 
 


Es kann passieren, dass du Fehlermeldungen bekommst (Paket hängt von kernel und module-init-tools ab, welche aber nicht installiert sein sollen (sind aber trotzdem drauf). Diese Fehlermeldung kannst du ignorieren.
Andere Fehler (Paket hängt von anderen kernel-modulen ab) solltest du nicht ignorieren, sondern einfach die fehlenden kernel-module nach der gleichen Methode installieren.

Nachdem alles geklappt hat, noch schnell ein

Quellcode

1
 depmod -a 
und dann solltest du per

Quellcode

1
 modprobe pwc 
das Modul laden können.

Gruss,
EvilDevil
(Sorry, aber irgendwie will er meine Formatierung im Forum immer nicht annehmen und löscht Zeilenumbrüche immer raus *??*)
^^ die Formatierung ging wohl durch Firefox (1.5.02) verloren (das kommt davon, wenn man sich Ubuntu Dapper Drake beta installiert... ;) )

106

Samstag, 6. Mai 2006, 09:45

Plain RootFS tarball

Hallo EvilDevil,
Hallo *,

Kann mir bitte jemand einen tarball nur mit dem rootfs aus EvilDevil's Images machen?

Ich hab versucht das selbst per dd und offset zu extrahieren, aber das hat nicht geklappt.
Entweder jemand, der da den Trick kennt, oder vielleicht EvilDevil selbst, denn beim Image zusammenpacken müsste das rootfs ja sowieso in rohform vorhanden sein...

Hintergrund ist der:
Ich hab kein NSLU sondern ein FNS-1000, das aber zu weiten Teilen kompatibel zur nslu ist. Nur funktionieren die Little-Endian Kernel die ich bisher im Netz gefunden hab nicht gescheit, drum hab ich mir nen Kernel selber cross-compiliert, der halbwegs läuft und auf der seriellen konsole was sinnvolles anzeigt

Nur mit dem RootFS komm ich ned zurecht: das was per debootstrap --arch arm rauskommt funktioniert (nach dem Transfer auf die Ziel-Platte) nicht.

Sobald ich da ein bisserl weiterkomm schreib ich mehr dazu in der Section zu Anderen NAS Systemen. Ich will hier im Thread ja nicht vom Thema ablenken.

Thanks, Flo

sommerschwede

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

107

Samstag, 6. Mai 2006, 16:03

@evilDevil

hello, erstmal vielen dank, für den pdkg tip!
leider scheitertet bei mir schon das videodev module,
es wird wohl das module: "image" noch benötigt, leider find ich das nicht im repository?

Zitat


dpkg -i --force-architecture ./kernel-module-videodev* dpkg - warning, overriding problem because --force enabled:
package architecture (ixp4xxle) does not match system (arm)
(Reading database ... 12802 files and directories currently installed.)
Preparing to replace kernel-module-videodev 2.6.16-rc4-git9-r0.0 (using .../kernel-module-videodev_2.6.16-rc4-git9-r0.0_ixp4xxle.ipk) ...
Unpacking replacement kernel-module-videodev ...
Architecture-specific modutils configuration for arm not found, using defaults
dpkg: dependency problems prevent configuration of kernel-module-videodev:
kernel-module-videodev depends on update-modules; however:
Package update-modules is not installed.
kernel-module-videodev depends on kernel-image-2.6.16; however:
Package kernel-image-2.6.16 is not installed.
dpkg: error processing kernel-module-videodev (--install):
dependency problems - leaving unconfigured
Errors were encountered while processing:
kernel-module-videodev


so long sommerschwede
ps.: schon mal dank im vorraus....

108

Sonntag, 7. Mai 2006, 00:58

Hi Sommerschwede,

diese Meldung ist ok (habe ich oben bereits beschrieben). Probier einfach mal aus, ob du das Modul laden kannst.

Gruss,
EvilDevil

109

Sonntag, 7. Mai 2006, 01:36

Hi beonas,

ich habe jetzt mal einen kompletten build (aktuelleste sourcen) hochgeladen auf
http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0010/debianslug/build

Wenn du noch mehr Infos / Daten brauchst, kannst du dich nochmal melden.

Gruss,
EvilDevil

sommerschwede

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r25

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 7. Mai 2006, 18:27

@evilDevil,

hey ya, cool im log file wird die cam richtig erkannt,
wie kann ich denn nun dauerhaft die mods laden?

thx a lot sommerschwede

111

Sonntag, 7. Mai 2006, 19:21

Hallo EvilDevil!

Vielen Dank fürs rootfs und die kernel-builds!
Das hat mit jetzt geholfen meinen Fehler mit dem extrahiren aus dem Flashimage zu finden: ein JFFS2 kann man ja gar nicht direkt per loop mounten. Typischer user-error auf meiner seite...
Wirklich weiter bin ich aber noch nicht, ich muss mir auf der Arbeitskiste nen Kernel mit mtd-support bauen, um die Dateien aus dem jffs zu extrahieren. Da hab ich wohl ned genau genug geschrieben: Ich wollt eigentlich nen tarball mit den Dateien die in dem rootfs sind, um die auf das ext2-drive /dev/sda1 (USB-Stick) zu kopieren...

Ich hab auch den ixp4xxle Kernel ausprobiert. Der könnte villeicht auch gut funktionieren, nur bin ich dran gescheitert dem ein anderes root-device beizubringen. Mit rdev und bytewspa hat es auf die schnelle nicht geklappt.
Ich lass es wissen wenn ich weitergekommen bin.

Ciao, Flo

Brackhaus

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

112

Freitag, 2. Juni 2006, 23:38

Hallo Alle ;-)

Ich wollte mal fragen, ob es besser ist den Install von Debian auf der NSLU2 per Bootstrap zu machen, oder ob ihr die Anleitung http://www.cyrius.com/debian/nslu2/
empfehen würdet?

Brackhaus

113

Samstag, 3. Juni 2006, 14:07

Hi,

prinzipiell ist es egal, das Resultat ist fast das gleiche:
Beim DebianInstaller Image ist man momentan leider noch etwas unflexibel, was die Partitionierung angeht ( / muss immer auf /dev/sda1 liegen) und man kann nach der Installation nicht ohne Festplatte booten. Desweiteren ist dort nur Kernel 2.6.15 verfügbar.
Dafür gibt es den Komfort der menügeführten Installation. :) Wie es mit zusätzlichen Kernel-Modulen aussieht, kann ich dir leider auch nicht sagen.

Die Bootstrap-Methode ist etwas mehr Schreibarbeit bei der Erstinstallation, bietet dafür aber auch mehr Flexibilität. Man kann auch ohne Festplatte booten , sich per SSH einloggen, die Festplatte einstöpseln und dann Fehler im Festplattendateisystem beheben. Zusätzliche Kernel-Module gibt es auch meiner Homepage, der Kernel ist 2.6.16.

So, das war ein kurzer Überblick, basierend auf meinen Erfahrungen. Ich würde momentan noch die Bootstrap-Methode empfehlen, aber das muss trotzdem jeder für sich entscheiden ;)

Gruss,
EvilDevil

Brackhaus

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

114

Samstag, 3. Juni 2006, 17:17

Vielen Dank für den Überlick. Leider muss ich aus Zeitmangel noch etwas warten bis ich es dann tatsächlich ausprobiere - ich denke ich werde dann aber mal die Bootstrap-Methode wählen. Bis dann, Brackhaus

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 29. Juni 2006, 10:54

Beim nächsten Kernel-Image wäre es toll, wenn DVB etc. aktiviert wird! (Im speziellen die Treiber für die Terratec Cinergy T2, falls die auch mit ARM funktionieren ...)
Gruß,
Flo

116

Freitag, 30. Juni 2006, 00:52

Hi trapperjohn!

hab mal DVB aktiviert und alle USB-DVB Karten als Module kompilieren lassen.
Die Resultate (FlashImage + Module) gibts auf
http://www.student-zw.fh-kl.de/~pasc0007/
(merkwürdigerweise funktioniert mein normaler Login-Account auf dem Webserver nicht mehr(dort hatte ich einen authorized key hinterlegt(fürs login ohne passowrt), aber mein alter Account (ohne authorized key) funktioniert noch. Hab aber gesehen, dass der Server vor kurzem neu gestartet wurde.
Da muss ich mal am Montag nachfragen gehen... ;)

Gruss,
EvilDevil

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

117

Samstag, 1. Juli 2006, 12:49

Wird eigentlich auf Dauer auch ein funktionierender Kernel für die NSLU2 in die apt-Repositories aufgenommen? Oder funktioniert das nicht mit dem Flashbereich?
Gruß,
Flo

118

Samstag, 1. Juli 2006, 23:03

Hi,

das ist alles in Planung, aber momentan immer noch Work in Progress.
Die NSLU2-spezifischen Patches für den Kernel müssen erst noch in den offiziellen Vanilla-Kernel aufgenommen werden, um dann in Debian akzeptiert zu werden. Ist alles etwas merkwürdig, aber ist nun mal so ;)

Gruss,
EvilDevil

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 2. Juli 2006, 11:22

Die Debianer waren ja noch nie die schnellsten bei sowas ... ;)
Gruß,
Flo

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 5. November 2006, 15:09

Ist deine Seite (bzw. die der FH) gerade down?
Gruß,
Flo

Social Bookmarks