Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 27. August 2005, 19:33

Ethernet Schnittstelle unter Debian

Hi!

Hat jemand von euch schon Debian auf der NSLU2 installiert? Wenn ja, welche Erfahreungen habt ihr?

Hat außerdem jemand Informationen zu der im NSLU2 verwendeten Ethernet Schnittstelle und weiss jemand, wieso die Ethernet Schnittstelle unter Debian (noch) nicht verwendbar ist?

Schließlich ist Debian genauso ein Linux wie unslung...
Niko

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. August 2005, 18:56

Tach,

Wg. Ethernet.. Schau Dir mal diesen Artikel an http://groups.yahoo.com/group/nslu2-linux/message/8145 , klingt interessant.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

Sonntag, 28. August 2005, 19:05

Wirklich Debian?

Hi,

also auf den ersten Blick sieht das Ganze für mich eher wie eine Art Debian-Emulation unter OpenSlug aus... aber ich kann mich auch irren!

Hat das schon jemand versucht?
Welche Pakete laufen denn dann unter Debian wirklich? Vielleicht sogar alle?

Niko

4

Montag, 29. August 2005, 20:53

...

nachdem ich eine Buffalo Linkstation habe auf der ebenfalls debian läuft kann ich nur sagen -> glaube es laufen alle packages drauf....wie bei der Linkstation....

5

Mittwoch, 31. August 2005, 13:18

Wieder ein wenig küger

Hi,

ich hab grad folgendes gefunden:

Zitat

Q: Why must I use a USB ethernet adapter.
A: The ethernet driver is still in big endian format. The Debian kernel switches the CPU into little endian mode so that we can use standard Debian packages. To the best of my knowledge Intel has released new Access Libraries for this platform that now supports the onboard ethernet adapter in little endian mode. If someone compiles a working driver then we can proceed without the USB ethernet adapter.

Na da besteht ja dann Hoffnung. Muss also nur noch wer gefunden werden, der die Treiber in Little Endian kompiliert.

Zugleich zerstört die Meldung aber auch die Hoffnung, dass man dann den Ethernet Port mit der obigen Anleitung zum Laufen bekommt (es steht ja im Quote, dass das vorhandene Kernel Modul Big Endian ist.

Dafür dürften aber alle anderen Debian Module funktionieren... (sonst würde man ja nicht einfach so den Endian Mode umschalten)

Niko

6

Donnerstag, 15. September 2005, 19:32

Hi Leute,

ich nutze im Moment OpenDebianSlug (Big Endian Mode) und bin eigentlich ganz zufrieden. Wäre zwar schöner, wenn man sich die Pakete einfach nur über apt-get herrunterladen müßte, aber das Compilieren klappt auf der Kiste eigentlich ganz gut!

Gruß Puncher

7

Freitag, 16. September 2005, 10:38

Little Endian

Hi,

wenn ich das also richtig verstehe, dann arbeiten die ganten apt-get Pakete im Little Endian Pakete. Das Kernel Ethernet Modul aber im Big Endian Mode, oder?

Warum kann man denn nicht einfach das Ethernet Modul in Little Endian "umkompilieren"?
Eigentlich sollte ja nur die Bit-Riehenfolge anders sein...

Niko

8

Freitag, 16. September 2005, 19:41

Hi,

das siehst du schon ganz richtig! Aber warum bis jetzt kein NIC Treiber im LE-Modus aufgetaucht ist, ist mir auch unklar.

Gruß Puncher

Social Bookmarks