Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dojokun

Schüler

Beiträge: 80

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

Beruf: Softwareentwickler C++,VB.NET,JS,SQL,PHP,ASP,XSL

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. November 2008, 08:47

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »caplink811;33448«

N'Abend,



Gibt es schon ewig... ersteres jedenfalls, und für zweiteres sehe ich eher keinen Bedarf, da auch die Mailinglisten existieren.

bye
JrB


Ich denke mal, hier auch englisch sprechende Teilnehmer ins Boot zu holen, sollte zu einem großen Zuwachs führen. 2 od. 3 Dinge sind da aus meiner Sicht noch zu machen.
1. Die Domain umbennen oder erweitern, damit das "de" nicht abschreckt.
2. An jeden Beitrag ein kleines Flaggensymbol, um die Sprache zu kennzeichnen
3. Einen Filter irgendwo installieren (Kontrollzentrum, Suchmaske, ...), um auf eine Sprache einzuschränken.

Ich weiß, daß es sicher einige User gibt, die gar kein Englisch sprechen. Aber vlt. können die Hardcore-User richtig gute englische Beiträge zusammenfassen und übersetzen und dann ins Wiki stellen. Ich stelle mich da auch zur Verfügung.

@Marco
Es sind schon wieder einige gute Ideen und Meinungen gekommen. Deine vermisse ich momentan allerdings ;)

Stephan
266 MHz Slug mit TrekStor DataStation 750 und WD Elements 500

  • Apache,MySQL,PHP
  • OxylBox
  • FireFly
  • StreamRipper
  • FTP,Samba,NFS
  • TwonkyVision

wurde ersetzt durch QNAP TS-109Pro II mit 1TeraByte. Installation + Konfiguration aller oben genannten Dinge: 6-8 Stunden nebenbei !!!

rablubb

Schüler

Beiträge: 62

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. November 2008, 10:36

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »caplink811;33448«


Gibt es schon ewig... ersteres jedenfalls, und für zweiteres sehe ich eher keinen Bedarf, da auch die Mailinglisten existieren.

Hmm... das ist erstaunlich, wie wenig genau ich mir die Seiten bisher angeschaut habe... war dank dem hier auch nicht nötig :D Ja, wenn dem englischen Forum die Mailinglisten reichen, dann werden die wohl auch nicht hierher kommen, wenn man denen das Angebot macht. Die Frage ist: wäre es für dieses Forum gut oder eher nicht. Schreckt es deutschsprachige Nutzer ab, wenn hier englische Foren sind? Nehmen die englischen den deutschen Foren den Traffic weg? Halt alles so Fragen, auf die ich im Moment keine Antwort weiß.

Zitat


1. Die Domain umbennen oder erweitern, damit das "de" nicht abschreckt.
Glaube nicht, dass das .de da so sehr abschreckend wirken würde.

Zitat


2. An jeden Beitrag ein kleines Flaggensymbol, um die Sprache zu kennzeichnen
Flaggen kennzeichnen Länder, keine Sprachen! Lieber (DE, EN) hintendran. Aber ganz davon ab: Englische und deutsche Beiträge mischen würde imho Chaos geben. Wenn, dann englische Bretter, aber keinesfalls irgendein gemauschel.

Zitat


3. Einen Filter irgendwo installieren (Kontrollzentrum, Suchmaske, ...), um auf eine Sprache einzuschränken.
Im Normalfall können das Browser schon. Da stellst du ein, welche Sprache du haben willst, der Webserver fragt das ab und leitet dich entsprechend auf die richtige Seite. Müsste halt das Forum nur nutzen ;-)

Grüße

Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. November 2008, 12:44

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hi,

nslu2-linux.org ist auch eine meiner Lieblingsquellen. Ist natürlich vorrangig ein Wiki was die besten Themen der angebandelten Mailinglisten auffängt. Es dürfte schwer sein, die oldschool-Mailinglistenuser davon zu überzeugen ihre Kommunikation auf ein Forum zu verlagern das nicht ihrer Kontrolle unterliegt, zumal sie sich mit Mailinglisten ausreichend bedient fühlen. Der Betrieb einer Mailingliste kann notfalls auch auf der heimischen NSLU2 stattfinden.

Wenn man mal auf Mailinglisten eingestellt ist, wechselt man nicht einfach auf ein Forum, das sind grundlegend verschiedene Kommunikationswege.

Dazu könnte man nicht einfach da eindringen und Werbung für das Forum hier betreiben, das dürfte sie ziemlich auf die Palme bringen. Für vernünftige Projekte und Teilnahme an deren Mailingliste sind sie aber vermutlich offen, so offen das man dann auch das Forum in der Signatur erwähnen könnte.


Nochwas zur Anzahl der Unterforen: ich würde nicht unbedingt bestehende Foren weglassen, sofern es da aktive User gibt, höchstens zusammenfassen oder einfach nur bei neu einzurichtenden Bereichen vom allgemeinen ins spezielle vertiefen. Sollte denn eine Umstrukturierung erfolgen sollte man sich das schon gut überlegen.

Kommt ja auch oft genug vor, das Fragen einfach im falschen Bereich auftauchen, so werden oft genug Grundsatzprobleme in Foren auftauchen die sich eigentlich mit viel speziellerem beschäftigen.


Als Bastler wäre ich scharf auf einen Hardware-Mod-/Peripherie-/Projektbereich, wo Projekte aller NAS-Produkte, die hier vertreten sind, vorbereitet, entwickelt und schliesslich gezeigt werden können.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

24

Dienstag, 11. November 2008, 12:46

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »rablubb;33402«

Hi!

Die Aufteilung des Forums an sich find ich OK. Da ich Debian-Nutzer bin, interessiert mich im Normalfall eh nur dieses eine Forum :)

Was ich schade finde, dass das Wiki einen so verwaisten Eindruck macht. Ein bisschen mehr Aufmerksamkeit für diese Ecke (insb HowTos dort unterbringen) würde ich mir wünschen und mich auch beteiligen.


Das Wiki ist nich readonly, dass Passwort zum Bearbeiten steht seit Jahr und Tag im internen Bereich des Forums. Leider erwägen die wenigsten überhaupt, vorhandenes bzw. erworbenes Wissen dort zu verewigen.

Zitat von »rablubb;33402«



Was ich noch vermisse ist ein "Wie sieht eurer Schneckchen aus"-Thread/Bereich, wo User mal ihre SLUG-Konfiguration vorstellen und erzählen können, was sie so damit machen. Ich persönlich suche auch noch jemanden mit Erfahrungen, wenn es darum geht, die SLUG incl Festplatte etc in ein alternatives, wohnzimmertaugliches Gehäuse einzubauen. Vllt hab ich Threads dazu aber auch nur übersehen bisher :-)

Grüße


Dafür ein eigens Board aufzumachen, halte ich für ein wenig übetrieben, sofern Interesse besteht, kannst Du ja ein entsprechenden Thread aufmachen, mal schaun was da an Feedback kommt ;)

Zitat von »rablubb;33445«

Ein Maß für die Anzahl der Post/Forum zu finden ist sicher immer etwas schwer. Ich hab mal eben über die Forenliste drübergeguckt und wenn ich die Regel "genug Traffic/Volumen" (ohne das jetzt genau zu quantifizieren) ansetze komme ich etwa zu Folgendem:

  • Wiki (würde ich lassen, damit man sieht, wenn im Wiki was passiert)
  • News
  • Umfragen
  • Wünsche / Meckerecke
  • NSLU2
    • Unslug
    • Debian
    • Original FW
    • Hardware
    • Openslug
    • alle anderen


  • Andere NAS
    • Buffalo
    • Eigenbau
    • Sonstige


  • Sreaming (ohne unterteilung)
  • Computerstuff (ohne unterteilung)
  • Sonstiges (alles andere)
  • Sandbox/Test

Wenn sich über Zeitraum x in einem der "Sonstige" Foren genug ansammelt zu einem Thema, kann man das dann in ein eigenes Forum packen, richtig? Klingt fast wie usenet ;)

Grüße



Soweit ist dein Ansatz richtig und verständlich, ich habe die etwas granularere Aufteilung aber extra gewählt um gerade unerfahrenen Usern sofort ein Einfallstor zu bieten.
Die Erfahrung hat gezeigt, dass gerade neue User sich scheuen Themen aufzumachen wenn es dafür nicht ein eigenes Board gibt was auch als solches erkannt wird.

Ich hatte ja oben bereits den Vorschlag gemacht den kompletten Bereich Nslu2 zusammenzufassen und die Url nslu2-info.de auf eben nur dieses Board verweisen zu lassen.
Die Unterteilung bzw. die Hinzunahme der neunen Boards sehe ich als Chance hier auch Themen jenseits des Tellerandes abzufischen.
Ob in diesen Boards jemals genug Traffic aufkommt vermag ich nicht zu sagen, darüber nach einer Woche eine Prognose abzugeben, erachte ich jedoch für etwas verfrüht.

Zitat von »ao;33446«

Hallo!

Erstaunlich ist doch, dass sich bisher nur 25(!) Foren-Mitglieder überhaupt an der Umfrage beteiligt haben, noch weniger haben hier konkrete Verbesserungsvorschläge geäußert. Es haben derzeit 15 Mitglieder (60%) mit "Ja, das Forum soll so bleiben wie es ist" abgestimmt, was evtl. auch verwundern kann, da das Forum in dieser Form ja offenbar als etwas leblos empfunden wird - von Marco selbst.
Was heisst das im Klartext?
Dass sich viele zwar bedanken und das Forum als hilfreich empfinden, aber nichts ändern würden, damit es noch besser wird.
Denkt mal drüber nach...


Auch wenn ich dieses Wort nicht mag aber "Mitnahmementalität" trifft es wohl am ehesten.
Man hat ein Problem sucht sich die passende Lösung und zieht weiter.
Ist zwar schade, scheint aber wohl an unserer Gesellschaft zu liegen.


Zitat von »ao;33446«


Wie ich bereits weiter oben angemerkt habe, sollten ein paar Dinge angepasst werden (Domain, Themenschwerpunkte) wie es Marco bereits vorgeschlagen hatte; ggf. auch mehr Verknüpfungen zur englisch-sprachigen Seite www.nslu2-linux.org (sowie deren Tracs und SVN-Repositories) die hervorragende Anregungen (WebCams, Temp.fühler, LCDs! uvm.) und Hilfestellungen bietet, aber kein vernünftiges Diskussionsforum. Dabei muss/soll sich dieses Forum nicht auf die NSLU2 beschränken, sondern auch Geräte-übergreifende Themen wie Streaming u.ä. aufgreifen. Denn letzten Endes lassen sich etliche Programme aus diesem Themenbereich auf verschiedenen embedded Systemen einsetzen (u.a. NSLU2, aber auch andere), so dass die NSLU2-Gemeinde nicht geprellt würde, aber auch Inhaber anderer Geräte für frischen Wind im Forum sorgen können. Evtl. gibt es ja auch Austausch-Möglichkeiten.


Zitat von »rablubb;33447«

Moin!

Die Frage ist: Wieviele Mitglieder der registrierten Mitglieder waren denn überhaupt aktiv, seit es diese Umfrage gibt? Wenn das nur unwesentlich mehr waren, ist der Grad der Beteiligung doch nicht schlecht. :)


Wenn wir als aktiv alle User zählen, die in den letzten 30 Tagen wenigstens 1x online waren, so sind dies recht genau 532

Zitat von »rablubb;33447«



Die Hauptpunkte waren doch

  • Die Anmerkung von Schwarzer, die Forenanzahl etwas einzudampfen, um in den vorhandenen mehr Traffic zu haben. Ich war dann mal so frei noch ne konkrete Aufteilung vorzuschlagen. Alles was in "sonstige" verschoben werden würde, bekommt an seine Titel immer noch ein Tag in der Form [THEMA] (z.B. [OpenWRT]) angebappt, dann kann mans schnell zuordnen und auch gut Suchen. Oder bietet das Forum ne Art Tagging für Artikel/Threads an?
[LIST]
[/LIST]
find ich eine gute Idee, ich muss mal überlegen wie wir das am besten Umsetzen könnten. Im Normalfall hätte ich gesagt, wir fackeln das über die Prefixe ab, die werden aber schon zur Kenntlichmachung von "offen/gelöst" genutzt".
Taging, hast Du selber angesprochen, giebt es und wird auch genutzt. Wenn jeder User seine Tags sauber vergeben würde, könnte man das so auch realisieren.
Ich gehe nochmal ein wenig in mich und überlege mir was.

Zitat von »rablubb;33447«




  • Ausbau des Wikis, dort könnten wir auch mal unsere Projekte vorstellen, so wir denn welche umgesetzt haben, sofern das noch nicht geschehen ist. :-) Ich erinner nur an die Blumengieß-Applikation von Stone.



wie bereits oben geschrieben, kann sich jeder im Wiki austoben. Caplink811 war schon früher so nett und hat sich neue Einträge im Wiki angesehen und ggf. in die richtige Form gebracht. Leider ist die Kompatibilitätsliste der einzige Lebende Eintrag im Wiki.
Hier ist also jeder gefragt, sich aktiv zu beteiligen.


Zitat von »Dojokun;33449«

Ich denke mal, hier auch englisch sprechende Teilnehmer ins Boot zu holen, sollte zu einem großen Zuwachs führen. 2 od. 3 Dinge sind da aus meiner Sicht noch zu machen.


Das Englische Board haben wir nichteinmal einem Monat aus dem Index genommen, da hier in fast 3 Jahren lediglich 5 oder 6 Threads mit max. 1-2 Antworten zustande gekommen sind.

Zitat von »Dojokun;33449«


1. Die Domain umbennen oder erweitern, damit das "de" nicht abschreckt.


Denke ich auch nicht, nichts desto trotz ist dieses Forum auch unter der Alternativdomain: speicherwelt.org erreichbar.
Wir hatten bis dato immer den deutschsprachigen Raum im Fokus, was IMHO auch ausreichen sollte :D

Zitat von »Dojokun;33449«


2. An jeden Beitrag ein kleines Flaggensymbol, um die Sprache zu kennzeichnen


sollte sich in irgendeiner Form realisieren lassen, ich gehe das über die Weihnachtszeit mal an.


Zitat von »Dojokun;33449«


3. Einen Filter irgendwo installieren (Kontrollzentrum, Suchmaske, ...), um auf eine Sprache einzuschränken.


sobald obiges realisiert ist, sollt auch dieses machbar sein.

Zitat von »Dojokun;33449«


Ich weiß, daß es sicher einige User gibt, die gar kein Englisch sprechen. Aber vlt. können die Hardcore-User richtig gute englische Beiträge zusammenfassen und übersetzen und dann ins Wiki stellen. Ich stelle mich da auch zur Verfügung.


gute Idee, aber bitte auch die Lizenzbestimmungen der jeweiligen Autoren beachten.
Wenn sich hier einige User finden würden, wäre das ein extrem grosser Wissensschatz.

Zitat von »Dojokun;33449«


@Marco
Es sind schon wieder einige gute Ideen und Meinungen gekommen. Deine vermisse ich momentan allerdings ;)

Stephan


ab und an muss ich meinem Sklaventreiber uneingeschränkt zur Vefügung stehen, was jedoch nicht heisst, dass ich hier nicht lesen kann. Hier aber einen 24h Job draus zu machen ist nicht möglich :cool:

Zitat von »rablubb;33450«


Glaube nicht, dass das .de da so sehr abschreckend wirken würde.

Flaggen kennzeichnen Länder, keine Sprachen! Lieber (DE, EN) hintendran. Aber ganz davon ab: Englische und deutsche Beiträge mischen würde imho Chaos geben. Wenn, dann englische Bretter, aber keinesfalls irgendein gemauschel.


Wie gesagt, hatten wir schon und war wenig erfolgreich.


Zitat von »rablubb;33450«


Im Normalfall können das Browser schon. Da stellst du ein, welche Sprache du haben willst, der Webserver fragt das ab und leitet dich entsprechend auf die richtige Seite. Müsste halt das Forum nur nutzen ;-)


Sprachauswahl haben wir schon von Anfang an. Schau mal im Footer unten links ;)


An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Vorschlagschreiber. Ich werde über die Weihnachtszeit einige der aufwändigeren Vorschläge umsetzen können, das Forum wird dann wegen eines Umzugs auf eine andere Maschine für 1-2 Tage off sein.


VG
Marco
http://www.dachbox4you.de Dachboxen und Dachträger in Darmstadt und Rhein-Main einfach mieten

25

Dienstag, 11. November 2008, 12:52

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »Schwarzer;33452«

Hi,

Als Bastler wäre ich scharf auf einen Hardware-Mod-/Peripherie-/Projektbereich, wo Projekte aller NAS-Produkte, die hier vertreten sind, vorbereitet, entwickelt und schliesslich gezeigt werden können.

MfG Schwarzer


Finde ich eine sehr gute Idee! caplink811 hat ja bereits angebracht den Developmentbereich etwas zu überarbeiten, da könnte man die Hardwarebastelecke sehr gut unterbringen.
http://www.dachbox4you.de Dachboxen und Dachträger in Darmstadt und Rhein-Main einfach mieten

Dojokun

Schüler

Beiträge: 80

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

Beruf: Softwareentwickler C++,VB.NET,JS,SQL,PHP,ASP,XSL

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 11. November 2008, 13:01

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »Marco;33453«



Zitat von »Dojokun;33449«



@Marco
Es sind schon wieder einige gute Ideen und Meinungen gekommen. Deine vermisse ich momentan allerdings ;)

Stephan



ab und an muss ich meinem Sklaventreiber uneingeschränkt zur Vefügung stehen, was jedoch nicht heisst, dass ich hier nicht lesen kann. Hier aber einen 24h Job draus zu machen ist nicht möglich :cool:




Autsch. Nich haun. :eek:
266 MHz Slug mit TrekStor DataStation 750 und WD Elements 500

  • Apache,MySQL,PHP
  • OxylBox
  • FireFly
  • StreamRipper
  • FTP,Samba,NFS
  • TwonkyVision

wurde ersetzt durch QNAP TS-109Pro II mit 1TeraByte. Installation + Konfiguration aller oben genannten Dinge: 6-8 Stunden nebenbei !!!

Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 11. November 2008, 13:06

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Ah, noch was.

Ich lese regelmässig hack-a-day. Dort ist imho ein Spitzenplatz um mal ein paar Projekte vorzustellen und so etwas an Popularität zu gewinnen. Die sind nicht nur auf Projekte in englischer Sprache aus und haben wirklich abwechslungsreiche Ideen dabei. Einige der hier im Thread genannten Projekte wären dafür prädestiniert.

Marco, du könntest denen ja hin und wieder mal Vorschläge für Stories schicken, die hier vorgestellt wurden.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 11. November 2008, 16:08

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Off Topic (Am Thema vorbei),

die meisten Franzosen, Japaner, Australier, Inder, und Amerikaner sprechen Englisch, die Wenigsten aber Deutsch, hm, und ja, ich weiß, die meisten Menschen sprechen Chinesisch...

bye (Auf Wiederlesen)
JrB (JrB)

PS: die NSLU2-Linux Project Community (siehe Wikipedia) ist international...
ahja, und translate.google.com existiert ebenso wie leo.org, aber das würde ja entgegen der Mitnahmementalität stehen
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 12. November 2008, 01:34

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

@JrB
Nanu, warum so angefressen? Ich kann die Leute nicht ändern, ich für meinen Teil beobachte -was das angeht- nur. Das es irgendwie nicht zusammenpasst alles zugetragen bekommen zu wollen und gleichzeitig was wissen zu wollen ist ja offensichtlich, aber es sind halt viele so. "Wasch mich, aber mach mich nicht nass", lautet das Motto. Und das ist meistens völlig themenunabhängig. Hat ja jeder so seine blinden Flecken.

Wie auch immer, wenn der Inhalt genug triggert und das Interesse hoch genug dafür ist, dann stellt sich der Rest imho von alleine ein.

Aber so generell muss natürlich erstmal was da sein, worauf man bauen könnte und wenn das nicht optimal ist, dann verbessert man es halt.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 12. November 2008, 16:26

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Moin,

angefressen wäre anders...
Was ich damit sagen wollte, hm, es gibt native Boards (hier z.B, in Frankreich auch, ebenfalls Italien, und dann verließen mich meine Sprachkenntnisse), und es gibt die Project-Community, und die ist eben international, insofern ist für jeden Geschmack (auch jede Sprachkenntnis) etwas vorhanden und ich kann nicht wirklich verstehen, warum über anders sprachige Rubriken diskutiert wird, wo m.E Inhalte wichtiger/interessanter wären.
Über Konsumenten vs. Community habe ich oft genug philosophiert, das verkneiff ich mir...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


31

Mittwoch, 19. November 2008, 12:14

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

neu: NSLU2 als Messstation über 1-wire (Unslung+OpenSlug/SlugOS source code inside)
Vielleicht sind auch solche Infos interessant, um die NSLU2 zu beleben? ;)
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

gznw

Fortgeschrittener

Beiträge: 158

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

32

Freitag, 21. November 2008, 21:34

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hallo!
Weil ja nun hier die Frage aufgekommen ist, ob die NSLU noch zeitgemäß für ein Forum wäre, habe ich nun mal hier unser aktuelles "Projekt" etwas erklärt..
Kamerasteuerung mit der NSLU und Microcontroller..

Steuerbare Webcam mit Servocontroller und Objektiv

Als Fazit würde ich sagen, daß die NSLU2 auf jeden Fall noch zeitgemäß für ein Forum ist. Mit Hilfe von diesem Forum haben wir einige Dinge verwirklichen können, nachdem wir völlig ahnungslos auf unsere NSLUs losgelassen wurden:

- automatisierter Datenaustausch per ftp über Nacht (z.B. Fotos oder Filme) von meinem Bruder zu mir und umgekehrt
- Temperaturerfassung mit digitemp und Sensor DS18S20
- Webcam
- Webserver (für Kamera und Temperatur)
- seit kurzem rapidshare-tauglich
- ... etliche Kleinigkeiten

Danke!

hara1d

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

Wohnort: Viersen, hart an der Grenze (NL)

Beruf: Roentgentechniker (Hardwarefreak, sotwaremäßig eher halbintelligent)

  • Nachricht senden

33

Samstag, 29. November 2008, 01:26

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Moin aus Viersen,
ich benutze die NSL2U seit zwei Monaten. Hardware ist als Roentgentechniker mein Ding, Software ist immer so eine Sache, ich brauchte nachdem die Firma für die ich 15 Jahre gearbeitet habe 4 Jahre bis ich die in meiner ein-Mann-Firma benötigten Compis selbst einrichten und bedienen konnte. Ich bin nun mit Windoof einigermaßen fit.
Nach den Informationen hier im Forum habe ich denn die kleine Dose "entschlackt", heißt hier wohl unslunged, also statt der Originalsoftware mit der neuesten Version V23R63 geflasht.
Neues Webinterface vorgefunden, es grinst der Tux :D, mir ruft es eher das blanke Grauen ins Hirn: ach Du Kacke, Linux! :eek:.
Denn kam ich über die "minilampe" ins Grübeln und habe den ganzen Klumpatsch durchlaufen :). Also einen USB Stick mittels Linux im EXT3 Format klargemacht, 3 Partitionen draufgeflasht (2 Tage und eine Nacht), nächste Nacht es tatsächlich geschafft die beiden Dateien draufzuschieben, es dauerte lange bis ich die Daten richtig getippt habe und als dann die Kopie von 160 MBytes 3 Minuten dauerte (der Lappy hat nur USB 1.1) war das im Verhältnis zu der Zeit die ich zum Tippen brauchte flottie :D.

Dann hatte mein Sohnemann (18) Besuch von einem Fachabi machenden IT-Gymnasiasten. Mit 3 weiteren Jungs wollten sie in meinem Büro eine Lanparty machen. Den IT Schüler fragte ich ob er Linux, Samba, PHP und MySQL kenne. Er kennt sich aus :D. Ich sage ihm wenn Du mein Terabyte online darstellst kaufe ich Dir auch ´nen Server :). Er hat sich tatsächlich Linuxmäßig eingeklinkt und ich habe mir die Sache von meiner Windoof 2000 Netzwerkseite betrachtet. Währenddessen auf DYNDNS.org eine IP Forwarding bestellt (kostenlos) und erhalten ftp://hara1d.dnsalias.org
Der Junge hat gewonnen und ich habe ihm eine bei ebay bestellt, bei Atelco gibt es auch neue Geräte. Nun, Webserver und Samba brauche ich nicht unbedingt, mir reicht ftp- Zugriff auf die Platte :). Also meistens läuft die Karre.
Letzte Woche hat sich der Login auf den Stick verändert, ich kam mit meinem root- PW nicht mehr an die Spielsachen ran, außerdem meldet das Ding nach jedem Neustart der Stick sie nicht formattiert (isser aber).
Also ich wieder die alte Software draufgespielt (damit kann ich einen neuen Stick im EXT3 formatieren. Getan, ohne auch nur ein Bytchen Linux auf dem Stick zu haben läuft die Kiste hoch, pieps, ist in meinem Netzwerk und im Internet dargestellt. Bis vorgestern, jetzt heißt es: connection refused!
Lange Geschichte, kurze Frage: ich weiß dass das Gerät ohne Dateninhalt (den ext3- formatierten Stick braucht man nur für die sw(a)p Datei, ist also wie "Eigene Dateien" bei Windoof) auf dem Stick hervorragend als FTP Server funktioniert (hat bei mir), wozu also die ganze Linuxsache?
also für mich ist der Betrieb genial gewesen und ich habe "Blut geleckt", also für mich "attraktiv" und aktuell, lasst mich nicht dumm sterben :D.

Chepetto

Anfänger

Beiträge: 11

Wohnort: Vienna

Beruf: CS-Validation

  • Nachricht senden

34

Samstag, 29. November 2008, 21:04

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hallo auch einmal von mir,
Danke für eine Deutsche Seite, die mir oft geholfen hat. Einige Fragen habe ich eingeworfen und auch Antworten bekommen. Wobei bei den meisten Fragen war ich nicht alleine und konnte im Forum fündig werden. ;) => Es wird ja auch kommuniziert, hier zum Glück nicht, dass man die Suche versuchen soll! Wenn man was findet, schreibt man ja auch nichts neues mehr! => Deshalb werden die neuen Fragen sicher auch weniger.

Mit meiner zweiten Slug sind jetzt wieder Fragen aufgekommen. Ich hatte sie mit uNSLUng und bei Debian sind die Fragen sicher nicht weniger. Vielleicht sind es für die Pinguine unter euch keine Themen, für mich als Windoofie war und ist das Forum, auch in dieser Form!!!, absolut wertvoll.

lieben Gruß, Danke :D
Chep

mosfet

Anfänger

Beiträge: 6

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

35

Freitag, 2. Januar 2009, 17:22

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hallo!
Ich bin der typische "komm fix zum lesen rüber" User, habe das auch in der Umfrage angeklickt.
Mir reichen die umfangreichen Informationen aus dem Forum, mit denen ich den NSLU2 schon seit zwei? Jahren mit Unslung betreibe.
Glücklicherweise bin ich in der Lage, mit den hier geposteten Beiträgen selbständig Know-How aufzubauen. Großer Dank da noch mal an alle Know-How Träger hier im Forum.

Gerade in den letzten beiden Tagen merke ich doch, dass der NSLU2 mit seinen Durchsatzraten nicht wirklich viel zu bieten hat, daher werde ich wohl oder übel bald den Schritt in eine andere, modernere Technologie machen.
Ehrlich gesagt, weiß ich noch nicht genau, was ich eigentlich will, der NSLU2 wird auch als Streamingserver für die DBox weiterlaufen.

Meiner Meinung nach sollte das NSLU Forum in ein breiteres Forum integriert werden.
Das gibt Platz für neue Technik und bietet ein breiteres Spektrum, auch um wieder mehr Leute auf das Forum zu lenken.
Als Ideengeber und Lösungsbringer ist das NSLU2 Forum bisher ja eigentlich unersetzlich gewesen, das könnte auch bei anderer Technologie der Fall sein.

In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr das Forum leben lasst!
Egal wie.

Viele Grüße,
mosfet

vishcompany

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

36

Samstag, 3. Januar 2009, 00:41

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hallo an alle,
bin ganz neu und habe hier natürlich auch schon nützliche info gefunden.
Ich habe mir das NSLU2 geholt, gerade weil es kein mordsmäßiger Bolide ist, denn natürlich haben die meisten NAS-Boxen heutzutage schon mehr performance, aber die verschiedenen firmwares und unzähligen packages machen aus dem Teil eine kleine Wunderbox, die wesentlich mehr zu bieten hat, als pure NAS-services. Das wisst ihr ohnehin besser als ich.
Solange DSL-Anschlüsse nicht deutlich schneller werden, ist der Datendurchsatz für Transporte übers i-net (z.B. remote rsync-jobs via openvpn) mehr als ausreichend.
Ich glaube nicht, dass der Bedarf an Geräten, die kleine, spezifische Aufgaben erfüllen weniger werden wird, sondern eher mehr. Natürlich gibt es inzwischen auch NAS-Boxen, die auch ipkg-optware an bord haben, aber das paket- und fw-angebot für die SLUG ist nach wie vor absolut unerreicht.
Die Prioritäten und die Art der user werden sich vielleicht ändern (die typischen home-user werden sich mehr und mehr NAS-Boxen zuwenden), aber der Bedarf an dem Gerät als solchem wird meiner Meinung nach bleiben. Daher finde ich es wichtig, das Plattformen, wie diese bestehen belieben, auch wenn der erste boom vielleicht langsam abflaut.

In diesem Sinne: Danke, und bitte nicht aufhören.

mfg,
vishcompany

37

Montag, 5. Januar 2009, 12:54

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Hallo und ein Glückliches Neues Jahr 2009!

Bzgl. der Datentransferleistungen der NSLU2 habe ich noch eine Frage bzw. Anmerkung:
Hier wird immer wieder davon geschrieben, dass die Leistung mäßig sei, allerdings wird kaum konkret berichtet, welche Ist-Leistung gemeint ist und welche Leistung gebraucht wird. Habt Ihr gemessen oder Probleme beobachtet?

Ich selbst nutze eine NSLU2 mit SlugOS/BE 3.10b und 3 angeschlossenen USB-Platten von Seagate/Maxtor (OneTouch II bzw. III), um DVB-T Aufnahmen von 2 Siemens Gigaset M740AV DVB-T Receivern aufzuzeichnen. Auf den Receivern läuft eine modifizierte FW (was sonst? ;)) und zwar mit dem guten VDR. Die Leitungen sind alle neu verlegte CAT7-Kabel mit CAT6-Netzwerkdosen (Neubau), sternförmig im Haus verteilt und über einen Switch an der NSLU2 und am Rest des Hausnetzes angeschlossen. Mit diesem Setup kann ich auf beiden DVB-T Receivern jeweils 2 Aufnahmen gleichzeitig laufen lassen (also 4 Aufnahmen insgesamt zur gleichen Zeit) und auch gleichzeitig auf beiden Receivern jeweils eine Aufzeichnung anschauen (also 2 Aufzeichnungen zur gleichen Zeit) inkl. Vor- und Rückspulen. Das macht zusammen 4 Aufnahmen und 2x Anschauen zur gleichen Zeit - und alles über eine NSLU2! Dabei treten keine Ruckler und keine Artefakte auf. Die DVB-T Empfangssituation ist hier zugegebenermaßen sehr gut ("Sichtkontakt" vom Dachspeicher, wo die DVB-T Antenne steht, zum Sender).

Warum schreibe ich das alles, obwohl es hier in diesem Thread etwas OT ist?
Weil ich nicht die Erfahrung teile, dass die NSLU2 nur mäßige Leistungen bietet. Im Gegenteil: Das Gerät ist absolut zuverlässig, und ich überlege mir ernsthaft, noch eine zweite NSLU2 anzuschaffen, bevor es sie irgendwann gar nicht mehr zu kaufen gibt (falls die jetzige mal kaputt geht).
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Schwarzer

Anfänger

Beiträge: 50

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

38

Montag, 5. Januar 2009, 18:32

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Zitat von »ao;34127«

Hier wird immer wieder davon geschrieben, dass die Leistung mäßig sei, allerdings wird kaum konkret berichtet, welche Ist-Leistung gemeint ist und welche Leistung gebraucht wird. Habt Ihr gemessen oder Probleme beobachtet?

Man sollte beachten, das damit meistens nicht die eigentlichen Anwendungszwecke (sachgemäße Nutzung) für welche die NSLU2 konzipiert wurde gemeint sind (wie etwa nur Samba und die kleine Webadministration) sondern Anwendungen die auf die NSLU2/ARM portiert wurden. Dafür reichen 32MB RAM und 266MHz manchmal nicht aus.

Beispiel: verschlüssle die Festplatten, schon fällt die Datenübertragungsrate drastisch. Lass ein paar speicherhungrige Server mitlaufen, schon swappt sich die Slug ("Schnecke") zu Tode.

Linksys hat die NSLU2 nie damit beworben oder dafür ausgelegt, deswegen kann man dafür niemandem einen Vorwurf machen, es ist schlichtweg eine Begrenzung mit der man ohne weitere Modifikationen eben leben muss.

Letztlich bestimmt ja die Anwendung ob die NSLU2 dafür schnell genug ist.

MfG Schwarzer
NSLU2 #1 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
USB2 - WD MyBook PremiumES (USB & eSATA) 500GB
Fileserver für die Rechner und die M740AV (DVB-T Box).
samba, postfix, imapd, ddclient, subversion, lighttpd, sispmctl.

NSLU2 #2 - 266MHz/32MB/Debian etch
USB1 - 2GB Flash
USB2 - 1GB Flash
Mods: alle Schnittstellen rausgeführt, Bilder
geplant: Printserver, Home Automation, timelapse photography...

39

Dienstag, 6. Januar 2009, 10:25

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Ja, aber dann sollte man auch gleich dazu schreiben, dass man sich daran stört, dass ein Server nicht schnell genug auf der NSLU2 läuft oder dass einem die Verschlüsselung nicht performant genug ist.
Sonst erzeugt das vor allem bei "Neulingen" den Eindruck, dass sie mit der NSLU2 gar nichts mehr anfangen können, was m.E. nicht die Realität widerspiegelt.

Gerade für den Streamingbereich ist die NSLU2 m.E. völlig ausreichend. Ich weiß es nicht, ob damit auch HDTV geht (da ich es nicht nutze), aber bei größeren Bandbreiten mag die NSLU2 tatsächlich nicht mehr "stark" genug sein (reine Spekulation, wie gesagt).

Vielleicht wäre eine Umfrage in dieser Richtung sinnvoll:
Wer nutzt die NSLU2 für welche Zwecke (Mehrfachauswahl erlaubt)?
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

vishcompany

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:29

AW: Ist die Nslu2 noch attraktiv genug für ein Forum

Die NSLU2 ist angesichts der Tatsache, dass sie eine 100Mb Schnittstelle hat leistungsmäßig gerade recht ausgerüstet und vom Preis-Leitungsverhältnis sehr gut. Das Problem sind eher die neuen user, die da kommen und meinen, ein NAS bringt die selbe Performance wie eine USB-Platte und sind dann enttäuscht, wenn dem nicht so ist.
Die meisten NAS, selbst wenn mit GB-Schnittstelle schaffen kaum mehr als 25 MB/sec, weil dann der Prozessor des jeweiligen Gerätes einfach am Limit ist.
Solange man nicht täglich hunderte GB bewegen muss, ist das alles völlig ausreichend und wer wirklich mehr braucht, wird ganz einfach mehr zahlen müssen.

Social Bookmarks