Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

81

Samstag, 12. Januar 2008, 23:57

Zitat


Stimmt nicht ganz, wenn ihr zu Hause Windows kisten habt und durt den Druckertreiber installiert, dann braucht man in der SLUG den Drucker via CUPS nur als RAW-Drucker "durchschleifen" - bei mir funktioniert das wunderbar - alles! Fotodruck, Beidseitig, Randlos, S/W ... ganau so gut wie ueber USB, nur das niemand bei uns zu Hause mehr Kabel stoepselt. Habe einen Canon iP4300.


dann ist dein SLUG aber nicht mehr als Durckerserver zu werten, nur als Portforward. warum ist der Drucker nicht direkt angeschlossen?
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 13. Januar 2008, 00:29

Zitat von »djk1o;29422«

dann ist dein SLUG aber nicht mehr als Durckerserver zu werten, nur als Portforward. warum ist der Drucker nicht direkt angeschlossen?

Hat er doch geschrieben: Damit keiner mehr Kabel stöpselt ... und somit wohl alle Clients im Netz drucken können (vorausgesetzt, der Treiber ist installiert).
Und warum ist sein Setup kein Druckserver? :confused:

Goemon

Anfänger

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 13. Januar 2008, 11:13

Danke upD8R!
Richtig, jeder im haushalt kan von seinem Laptop egal wo, einen Druckauftrag losschicken, der via WiFi und Router in den Weg zu CUPS und Drucker findet. Auch mehrere Druckauftraege zugleichwegschicken geht super - auch wenn ich es nur mal zu Testzwecken probiert habe.
Gruss.

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 13. Januar 2008, 12:15

aber damit gedruckt werden kann, muß dazu noch der rechner an dem der drucker hängt an sein, damit ist der eigentliche druckserver nicht cups sondern der pc. cups erledigt hier den "dreckigen job einer weiterleitung". ;) das wäre auch ohne slug möglich gewesen! (drucker am server im netz freigeben => port 9100; dieclients nehmen dann als anschluß die ip des server-pc + port ":9100")
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 13. Januar 2008, 16:21

Zitat von »djk1o;28699«

welchen drucker habt ihr euch zugelegt? soweit ich weiß funktioniert jeder canon ab Pixma iP4000 mit dem iP4000+gutenprint treiber (bei mir der iP5200).

Bie mir läuft:
- proftp
- ssh
- cups
- enhanced-ctorrent
- nfs für dbox2
- samba
- ntpd
- webmin

nicht ganz fertig:
- webcam (soll meine kleintiere ins netz bringen)
- bluetooth (soll access-point und obex empfang bieten)
- gLCD (noch nicht eingetroffen...warum eigentlich? muß mal nachhaken)

geplant:
- ram upgrade
- usb-ports rausführen
- zum gLCD eine tastatur anschließen
- ATARI Portfolio als Terminal/Console


fertig geworden/umgesetzt:
- bluetooth obex-server (per cron wird geprüft ob gestartet, und bei bedarf neugeladen)
- zwei weitere usb-ports (der dritte ist geplant)
- COM-Port per Kabel rausgeführt

vorerst verworfen:
- ATARI Portfolio als Terminal/Console (der COM-Port von Atari kann maximal 9.6 kBAUD)

entfernt/nicht fertig:
- temporär ist der ctcs entfernt
- vls/vlc runtergeworfen
- X läuft noch nicht per vnc

offene Fragen:
Ich habe mal ein "cat /proc/bus/usb/devices |grep S:" abgeschickt und folgendes bekommen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
S:  Manufacturer=Linux 2.6.18-5-ixp4xx ehci_hcd
S:  Product=EHCI Host Controller
S:  SerialNumber=0000:00:01.2
[B]S:  Manufacturer=OTB-HDD-NT68320
S:  Product=USB Mass Storage
S:  SerialNumber=0[/B]
S:  Product=Camera
S:  Manufacturer=Canon
S:  Product=iP5200
S:  SerialNumber=417014
S:  Product=USB TO IDE
S:  Manufacturer=Linux 2.6.18-5-ixp4xx ohci_hcd
S:  Product=OHCI Host Controller
S:  SerialNumber=0000:00:01.1
S:  Manufacturer=Linux 2.6.18-5-ixp4xx ohci_hcd
S:  Product=OHCI Host Controller
S:  SerialNumber=0000:00:01.0

Was ich hier Hervorgehoben habe ist meine 160 GB Maxtor im externen Gehäuse, nicht spektakulär? Dann solltest du nochmal bei PRODUCT lesen. Wenn ich meine 2,5" Festplatte anschließe, kann ich nicht rebooten weil Debian USB-To-IDE vorzieht was ja eigentlich /dev/sdb* ist. Wie kann ich das ändern? Die 2,5" ist nicht immer angeschlossen!
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Goemon

Anfänger

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 13. Januar 2008, 19:22

Hallo,
Alles was ich zu Hause drucke kommt von unseren WinXP Laptops die hatten schon ihren original Canondruckertreiber, da wir vor den SLUG-Zeitalter immer mit dem ganzen Schlepptop zum Drucker latschten, das USB-kabel anstoepselten und druckten. Warum soll ich mir also die Arbeit machen Cups mit einen nur gut arbeitentem Gutenbergtreiber (inzwischen gibt auch von Canon direkt treiber denke ich) zu benutzen wenn ich einen nahezu schon perfekten Treiber auf den PCs habe? Ans Netz kann der Drucker sowieso nicht direkt, da er nur USB bietet. Die SLUG hat vier (via HUB) freie plaetze, davon belegt der drucker nun einen. Einen anderen Rechner der als Server laeuft gibts nicht. Die SLUG ist also mein Printserver. und damit basta zu diesem Thema. :)
Gruss Juergen

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 13. Januar 2008, 20:33

Zitat von »djk1o;29432«

aber damit gedruckt werden kann, muß dazu noch der rechner an dem der drucker hängt an sein, damit ist der eigentliche druckserver nicht cups sondern der pc. cups erledigt hier den "dreckigen job einer weiterleitung". ;) das wäre auch ohne slug möglich gewesen! (drucker am server im netz freigeben => port 9100; dieclients nehmen dann als anschluß die ip des server-pc + port ":9100")

Ich verstehe es nicht. Der Drucker hängt doch an der Slug und nicht an 'nem PC. Und die Slug ist doch sowieso an ...

Wo liegt denn Dein Problem? (Die Frage ist ernst gemeint!)

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 13. Januar 2008, 21:49

wenn er schreibt "durchschleifen", dann kann ja der drucker nicht direkt am SLUG hängen...aber von mir aus schleift er durch den server auf den drucker...technisch gesehen zwar falsch wenn der drucker direkt angeschlossen ist,,,
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

89

Sonntag, 13. Januar 2008, 22:13

Zitat von »djk1o;29436«

fWas ich hier Hervorgehoben habe ist meine 160 GB Maxtor im externen Gehäuse, nicht spektakulär? Dann solltest du nochmal bei PRODUCT lesen. Wenn ich meine 2,5" Festplatte anschließe, kann ich nicht rebooten weil Debian USB-To-IDE vorzieht was ja eigentlich /dev/sdb* ist. Wie kann ich das ändern? Die 2,5" ist nicht immer angeschlossen!



filesysteme labeln (mit tune2fs) und deine fstab anpassen (statt /dev/sda1 einfach LABEL=rootfs einsetzen) und fertig.

Gruss,
EvilDevil

PS:
Der Drucker hängt bei dem Setup an der NSLU2, die Windows-Clients erstellen ihre Aufträge selbst und leiten dann den RAW-Datenstrom (quasi das, was der Drucker sonst direkt per USB bekommt) an die NSLU2 weiter, und die gibt sie einfach über USB an den Drucker weiter.
Geht übrigens auch einfacher und ressourcenschonender per p910nd
.

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 13. Januar 2008, 22:47

Zitat von »EvilDevil;29494«


Geht übrigens auch einfacher und ressourcenschonender per p910nd
.

Den kannte ich noch nicht, sehr gut!
Aber wenn ich das auf der Projektseite richtig lese, muss der Drucker zum Druckzeitpunkt an sein, da wird nichts zwischengespeichert, oder?

Dann fällt das schon mal flach hier, ich drucke viele Sachen abends/nachts aus'm Bett heraus (nicht fragen! :D) und schalte morgens nur den Drucker ein ...

91

Montag, 14. Januar 2008, 01:56

Genau, der Drucker muss zum Drucken an sein. Hat mich eigentlich nie gestört, ich bin es ja von meinem HP Laserjet nicht anders gewohnt (Drucker anschalten, 1 Minute warten bis er hochgelaufen ist und dann den Auftrag an den Drucker schicken. Die JetDirect Karte spoolt ja auch nicht :) ).

So, ich war gerade Marder verjagen. Diese Drecksviecher lassen einem Nachts keine Ruhe mit ihrem Gekreische. Gottseidank hab ich noch ne ganze Schachtel China-Böller von Sylvester übrig. Rolladen hoch, Fenster auf, mit ner Lampe rausleuchten, die reflektierenden Augenpaare orten und ab mit dem Böller.

In diesem Sinne,

Gruss,
EvilDevil

92

Montag, 14. Januar 2008, 18:08

Hey bin grad wieder über den thread gestolpert hätte nicht gedacht das ihr euch so mit meinem drucker rumschlagt ^^

das erste was ich gelesen hab war etwas mit RAW ?! keine ahung was das ist. Meine frage jedoch gibt es für ein Canon Pixma ip 1600 inzwischen gescheite druckertreiber so das ich die nslu2 als server dafür laufen lassen kann?

Hab bis jetzt noch nichts gescheites gefunden. Falls es nichts geben sollte kennt ihr eine alternativ lösung? Das mit der besagten raw methode hab ich so verstanden das der WinMe pc an dem der drücker momentan hängt an sein muss. Was er momentan ja auch eh immer ist also irgendwie unnötig ^^

also alternativläsung? :cool:

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

93

Mittwoch, 16. Januar 2008, 16:33

Zitat von »networkgamer;29537«

Das mit der besagten raw methode hab ich so verstanden das der WinMe pc an dem der drücker momentan hängt an sein muss. Was er momentan ja auch eh immer ist also irgendwie unnötig

Falsch verstanden. Der Drucker wird auch bei RAW an die NSLU2 angeschlossen. Die SLUG dient in dem Fall mehr als ein "USB-Hub", der per Netzwerk angeschlossen ist ...

94

Samstag, 19. Januar 2008, 00:07

Moin Moin,
auf meiner Slug läuft :

- Apache
- MPD
- phpMp2
- USB-Soundkarte mit FM-Transmitter
(spielt Internetradio und MP3's)
- File-Server
- Aufnahmeverzeichnis für DBOX2
- Homepage

Info's zur "Slug als MP3 und Internetradio Streamserver" gibt es hier
http://insel.homelinux.com/public/

*greatz*

Stefan

Hullabaloo

Anfänger

Beiträge: 35

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

95

Montag, 21. Januar 2008, 10:02

@Cetax: Spielst du auch von der NSLU ab? Also auch Avi und Mpg über Dbox? Streamst du mit mii-diag? Gibt es einen bestimmten Grund, warum du phpMp2 statt mt-daapd nutzt?

96

Montag, 21. Januar 2008, 20:58

Zitat von »Hullabaloo;29770«

@Cetax: Spielst du auch von der NSLU ab?
Also auch Avi und Mpg über Dbox?

Jepp,läuft Prima...

Zitat von »Hullabaloo;29770«

Streamst du mit mii-diag?

Ja,dann gibt es wenigstens keine ruckler...

Zitat von »Hullabaloo;29770«

Gibt es einen bestimmten Grund, warum du phpMp2 statt mt-daapd nutzt?

Nein,eigentlich nicht. Ich weiß aber auch nicht,ob mt-daapd auch auf der Slug abspielt.Habe ich mir noch nicht angeschaut.

*greatz*
Cetax

upD8R

Schüler

Beiträge: 94

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: SRB, Germany

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 22. Januar 2008, 10:42

AVIs auf der dbox über NSLU2? Wie denn das? Ich dacht, die müsse man transkodieren und da traue ich der Slug nicht genug Rechenpower zu ...

Hullabaloo

Anfänger

Beiträge: 35

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 22. Januar 2008, 11:00

Zitat von »Cetax;29789«

Jepp,läuft Prima...


Wie denn das? Ich kann nur TS abspielen vernünftig.

Zitat von »Cetax;29789«


Nein,eigentlich nicht. Ich weiß aber auch nicht,ob mt-daapd auch auf der Slug abspielt.Habe ich mir noch nicht angeschaut.


Ich nutze mt-daapd, allerdings spiele ich auch nur über die Clients ab und nicht über die NSLU selber.

99

Dienstag, 22. Januar 2008, 20:34

Zitat von »Hullabaloo;29770«

@Cetax: Spielst du auch von der NSLU ab? Also auch Avi und Mpg über Dbox?


Ups,da hab ich was überlesen. Natürlich spielt die nur .ts Filme.

*greatz*
Cetax

cgoetz

Anfänger

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 29. Januar 2008, 22:33

meine installierten sachen:

vsftpd : kleiner home ftp
openssh : verbindung zur slug
apache + php : kleiner webserver
cups : drucken im ganzen haus über wlan an meinem hp 990c

wird noch installer:
mysql
mailserver
webradio für meine mp3's
vpn server für fernzugriff auf mein netz

mal schaun was sich noch interessantes findet im forum

Social Bookmarks