Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Mai 2010, 22:15

GuruPlug

Hat schon einer ein GuruPlug und damit herumprobiert?

Anzeigen

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Mai 2010, 09:12

Bin wohl der einzige hier damit... :(

Wie bereits in anderen Foren "heiß" diskutiert - das Gerät wird im Betrieb ziemlich warm, die Metallteile der USB-Anschlüsse sollte man nicht unbedingt anfassen. Die vorhandenen Gigabit Ethernet-Anschlüsse funktionieren auch nicht richtig, Verbindungen sind nur bei max. 100 MBit möglich.
Dafür war mittels JTAG ein Update des Betriebssystems recht problemlos möglich. Derzeit läuft damit

Zitat

Linux version 2.6.33.2-00003-g4b82fc0 (root@msi-linux-build.marvell.com) (gcc version 4.1.2 20070925 (Red Hat 4.1.2-33.fa1)) #1 PREEMPT Thu Apr 22 03:29:35 PDT 2010
Vielleicht findet sich ja doch noch der eine oder andere GuruPlug-Nutzer hier.

Anzeigen

thommyl

Anfänger

Beiträge: 4

Verwendetes NAS-Device: Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juni 2010, 13:32

Hallo m2000
Bin auch ein Guruplug-Nutzer und probiere gerade Debian auf die Micro-SD-Karte zu installieren.
Bin auch an einem Austausch interesiert. Viel Brauchbares ist in den Foren bisher noch nicht zu lesen.

Das Hitzeproblem scheint mir jedoch lösbar, wenn ungenutzte Features wie Bluetooth einfach abgeschaltet
wird. Dann bleibt bei mir der Plug zwar warm, ist aber glüht dann nicht mehr.

4

Montag, 5. Juli 2010, 11:56

Nein, da bist nicht ganz der einzige. Ich habe auch schon mal ein Guru Abendteuer gewagt bin aber schnell wieder davon abgekommen und auf den regulären Standard zurückgewechselt.
Ist einfach stabiler. Dennoch stehe auf Abendteuer nach meiner Tansania Reisezeit!



Gutes Gelingen1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »niko-w« (3. Februar 2011, 19:22)


thommyl

Anfänger

Beiträge: 4

Verwendetes NAS-Device: Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Juli 2010, 20:34

Ich habe mir in verschiedenen Foren ein paar Cooling-Mods angesehen. Wahrscheinlichist die sicherste Variante das Netzteil auszubauen und den Platz für einen kleinen Lüfter zu nutzen. Mal sehen.
Debian läuft mittlerweile ganz gut. Bei großer Hitze hängts allerdings etwas....

Ich suche gerade nach Möglichkeiten einen USB-Port abzuschalten bzw. eine USB-Platte in den sleep-Modus zu versetzen. klappt allerdings nicht so recht. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich Linux-Anfänger bin.
Was macht Ihr denn so alles mit dem plug?

@niko-w: Was ist denn Dein Standard? Wieder bei der Slug angekommen? Die konnte bei mir nicht sauber Samba: Große Dateien brachten sie zum einfrieren. Die üblichen Einstellungen udn Tips der Foren brachten nichts und der Hänger zog den XP-Rechner (von dem sollten die Dateien gezogen werden) mit.

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Juli 2010, 14:25

So grundsätzlich ist das Guru schon nicht schlecht. Zumindest etwas fixer als NSLU2. Bei mir läuft noch alles im Flash.
Bluetooth habe ich zwar deaktiviert, WLAN ist noch an. Dabei wird die Kiste aber reichlich warm (>50°C - außen) Die Kontakte der Ports möchte ich gar nicht anfassen. Habe auch erstmal die SD-Card wieder rausgenommen. Derzeit läuft ja noch die Testphase und da wird die nicht benötigt.

Derzeit wird wohl vom Hersteller am Temperaturproblem gearbeitet und evtl. soll Ende Juli eine Lösung kommen - schauen wir mal.

thommyl

Anfänger

Beiträge: 4

Verwendetes NAS-Device: Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Juli 2010, 14:43

So grundsätzlich ist das Guru schon nicht schlecht. Zumindest etwas fixer als NSLU2. Bei mir läuft noch alles im Flash.
Bluetooth habe ich zwar deaktiviert, WLAN ist noch an. Dabei wird die Kiste aber reichlich warm (>50°C - außen) Die Kontakte der Ports möchte ich gar nicht anfassen. Habe auch erstmal die SD-Card wieder rausgenommen. Derzeit läuft ja noch die Testphase und da wird die nicht benötigt.

Derzeit wird wohl vom Hersteller am Temperaturproblem gearbeitet und evtl. soll Ende Juli eine Lösung kommen - schauen wir mal.
Ich hatte mal NSLU2 mit SlugOS drauf. Wäre ne feine Sache gewesen, wenn Samba stabil gelaufen wäre. Ich hatte mit allen gängigen Kniffen aus verschiedenen Foren experimentiert, aber die Slug fror beim Backup-Erstellen ein. Sogar mein Win-Rechner im lokalen Netz stürzte dabei ab.
Mein Guruplug kann das schon sehr viel besser und auch schneller.
Wo hast Du Dein Guruplug gekauft? Ob alle User kostenlos und einfach an eine kostenlose Lösug der Hitzeprobleme kommen? Ich hatte mein Plug schon mal auf. Mit einem kleinen Umbau könnte eine aktive Kühlung sicher möglich sein (auch wenn mechanische Teile für mich eigentlich ein KO-Kriterium sind).
Was soll den Bei Dir auf dem Plug laufen? Ist ein späteres neues Debian ein Thema?

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Juli 2010, 22:23

Mein Guru stammt von DuregExpress. Grundsätzlich gilt ja dt. Recht. Das Gerät ist so m.E. nicht in Ordnung (Produktangaben wie 1GBit-Lan werden nicht erfüllt, bei der Temperaturentwicklung sind Verletzung b.z.w. Schäden an anderen Geräten nicht ausgeschlossen, jede Testorganisation würde die Kiste durchfallen lassen) Insofern müsste der Mangel durch den Händler beseitigt werden. Ist jetzt aber nur meine nicht weiter fundierte Meinung.

Vom Umbau würde ich deshalb erstmal Abstand nehmen - danach fällt ein Umtausch vermutlich aus.

Grundsätzlich soll der Guru die NSLU2 ersetzen. Also kleiner WEB/FTP-Server für private Sachen, Samba-Dateiserver fürs Heimnetzwerk, Torrentclient bzw. Downloadclient damit nicht immer der PC laufen muss, Aufzeichnung von einzelnen Webradiosendungen.

Social Bookmarks