Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

561

Samstag, 22. März 2008, 18:20

Also ich glaube Du tust besser daran auf das UFS zu wechseln. Irgendwo hab ich mal gelesen, daß MS die Geheimnisse von NTFS nicht preis gibt und wohl deshalb auch so manche Anpassungstools straucheln. Ich hatte mit meiner NSLU2 und der Firmware -R63 glaub ich war es- die angeblich NTFS beherrscht auch ziemlichen Stress. Besser ist es daher einfach das vom Hersteller empfohlene Filesystem für das entsprechende NAS zu verwenden das es auch anstandslos versteht.

Umgekehrt hatte ich schon mal mit diversen Tools "ext3" auf Windows Rechnern versucht. Das ist alles irgendwie nur so ein Notbehelf um vielleicht mal schnell ein paar Dateien zu kopieren, aber nichts auf Dauer zum täglichen Gebrauch hatte ich zumindest den Eindruck.

Das "Universal File System" (UFS) scheint mir -wie der Name schon sagt- noch das universellste zu sein und was von mehreren OS verstanden bzw. beherrscht wird. Mein DVD Ram Brenner verwendet auch UFS. Es gab noch nie Probleme damit, obwohl man die DVD-RAM Scheiben wie eine HD lesen und beschreiben kann.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



rainer5

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

562

Montag, 24. März 2008, 16:29

So jetzt hab ich auf UFS gewechselt, neu gemountet und die Daten wieder daruf.

Welch Wunder :o . Alle Umlaute sind da.1 Allerdings zeigt mein WIN-Rechner bei der Verbindung zum Freenas Laufwerk immer noch NTFS als Datenträgerformat an. Doch das ist mir jetzt Schnuppe. Ich teste jetzt mal ausgiebig!!!

563

Montag, 24. März 2008, 21:54

Hi,

Zitat von »Graf Zeppelin;31382«

Das "Universal File System" (UFS) scheint mir -wie der Name schon sagt- noch das universellste zu sein und was von mehreren OS verstanden bzw. beherrscht wird. Mein DVD Ram Brenner verwendet auch UFS. Es gab noch nie Probleme damit, obwohl man die DVD-RAM Scheiben wie eine HD lesen und beschreiben kann.


sorry, aber dein DVD-Brenner versteht kein UFS, sondern UDF(Universal Disk Format), bitte nicht verwechseln. Das "U" in UFS steht übrigens für "Unix". Es ist zwar, soweit ich das überblicken kann, relativ gut dokumentiert, aber für jede (kommerzielle) Unix-Variante (HP-UX, SunOS, Solaris, ...) gibts ne andere (undokumentierte) Implementierung... Linux kann zwar die meisten davon lesen, aber nur die dokumentierten auch beschreiben. Für Windows gibts wohl auch Tools, die UFS lesen können, ist aber auch nicht das Optimale (und weniger weit ausgereift wie der ext2/3 Treiber für Windows (http://www.fs-driver.org), der sich durchaus für den täglichen Gebrauch eignet.

Gruss,
EvilDevil

564

Dienstag, 25. März 2008, 17:41

Da hast Du wohl recht und ich hab mich total vertan! Sorry! Hab die Wechstaben verbuchselt und was gehörig durcheinander gebracht!
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



ganymed

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

565

Freitag, 28. März 2008, 13:55

System hängt beim erstem Start nach Installation

zuerst einmal vielen Dank für die vielen tipps / infos

bin durch den kompletten Thread durch und trotzdem etwas ratlos ...
irgendwas scheint mit etwas entgangen zu sein, bitte helft mir

HP C10 (das kompakte Wunder :-) ) steht auch bei mir auf dem Tisch, und das System soll komplett neue aufgespielt werden - W2k

da mein c10 kein CD Rom hat (und auch in Zukunft keins erhalten soll, ich benötige ich es nur zum aufspielen von w2k) bin ich nach der Master /Slave variante (CD-rom als Master / HD als slave an dem IDE primary / Boot von CD) vorgegangen, funktioniert auch bis zum ersten Neustart nach der Installation wunderbar (egal ob mit w2k / wXP / linux)

-> ab dem ersten Start von Festplatte nach der Installation hängt das ganze System kurz nach dem booten mit komplett schwarzem bildschirm ... ohne jegliche Fehlermeldung - irgendwie bin ich ratlos :confused::confused:

welchen gedanklichen Fehler mache ich?? vielen dank für die Hilfe!

---------
c10 / 256MB / P III 866

ganymed

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

566

Samstag, 29. März 2008, 18:57

neue Festplatte / Sysstem auf C10 ohne CD ROM

C10 ohne CD-ROM -> neue Festplatte installieren (w2k / XP)
(zumindest hat es bei mir so funktioniert :-) )

Als Dankeschön an Graf Zeppelin und alle die Ihre Erfahrungen weitergegeben haben, gebe ich hier eine kurze Zusammenfassung zum Installieren einer neuen Festplatte auf einem HP C10 ohne CD-ROM.

Anleitung:
----------

notwendig sind:
- HP C10 (ohne CD ROM)
- die neue Festplatte (IDE / Größe ist egal)
- ein normales IDE Kabel mit 2 Anschlüssen (das vom c10 hat nur einen Anschluss)
- ein normales CD-ROM Laufwerk
- ein zweiten PC mit CD-ROM und mindestens einem freien Stromanschluss ( im weiteren Text -> PC2 )
- eine CD mit Linux Live System (knoppix 3.4 hat bei mir funktioniert)

sonstiges:
Bilder zum öffnen des C10

Schritte:
1. den c10 öffnen
2. alte Festplatte und IDE Kabel entfernen
3. neues IDE Kabel (2 Anschlüsse) anstecken
4. Festplatte als Slave jumpern und an Stromversorgung anschliessen
5. CD-Rom als Master jumpern und an Stromversorgung des PC2 anschliessen
6. C10 starten und im BIOS CD-ROM als Bootmedium einstellen
7. den C10 mit eingelegter Installations-CD starten
8. eine eventuelle Fehlermeldung zur Festplatte mit F1 (Boot) übergehen
9. jetzt sollte die Installation von CD starten
!!. Wichtig! die Partition auf der das System (w2k / XP) installiert wird mit FAT formatieren, nicht mit NTFS!!
10. beim Einrichten der Partition nicht davon irritieren lassen das das BIOS des c10 nur Festplatten nur bis 32GB kemmt, wir ändern das später ...
11. für das Betriebssystem wird eine 6GB Partition eingerichtet
12. die Installation durchführen
13. nach der Basisinstallation, wenn das System neu startet, den c10 ausschalten
14. die Festplatte am PC2 anschliessen (eventuell Master / Slave ändern)
15. mit der Linux live CD booten
16. auf dem gemounteten Laufwerk die boot.ini bearbeiten
die Zeilen in [boot loader] und [operating systems] wie folgt ändern
-> "multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)"
(Anmerkung: die Rechte beachten, eventuell muss die Festplatte von "read-only" auf "read/write" gemounted werden)
17. die Festplatte am c10 als Master anschliessen
18. CD-ROM am c10 auf Slave ändern
19. C10 neu starten und Installation abschliessen
20. das orginale IDE Kabel am C10 wieder anschliessen, Festplatte auf Master
21. Besonderheit große Festplatten
bei w2k ab SP4 ist eventuell noch eine Registry Änderung bei großen Platten notwendig
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Atapi\Parameters DWORD-Wert EnableBigLba auf 1
XP ab Service Pack 2 hat die passenden Treiber dabei
22. eventuell Umwandlung der FAT in NTFS mit "convert /C: /FS:NTFS"
23. Erstellen der weiteren Partition(en) mit der Datenträgerverwaltung (w2k / XP)

Fertig.

Das ganze ist ein Gedächtnisprotokoll, wenn jemand Fehler in der Vorgehensweise findet bitte eine kurze Nachricht.
Den Umweg mit dem FAT -> NTFS bin ich gegangen weil nach meinem Wissen Linux nicht ohne großen Aufwand auf NTFS schreiben kann, fand es so einfacher.

Nochmals Danke an alle Vorposter :-)

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

567

Sonntag, 30. März 2008, 21:21

Welche Software habt ihr installiert

Hallo Zusammen,
ich bin gestern durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen und habe sofort Feuer gefangen und gleich einen E-PC bei Ebay gesteigert.
Da er die kommende Woche kommen wird habe ich nun gleich ein paar Fragen:

1. Hat jemand auf seinem E-PC das XAMPP-Paket drauf? (will Webserver basteln)

2. Welche Virensoftware nutzt ihr?

3. Welches Betriebssystem soll ich nehmen, ich habe eine alte Win 2000 pro und eine XP Pro-Lizenz, da es für WIN2000 keinen Remotedesktopserver gibt und ich VNC über internetfernsteuerung eher mäßig finde(wegen der schwamigen Mausbedienung), tendiere ich eher zu XP, was sagt ihr?


P.S. Ich könnte mir in den Ar.... beissen, den ich hab mir vor einem halben Jahr eine Linkstation Pro gekauft......

568

Dienstag, 1. April 2008, 09:22

Zu Pkt. 1 kann ich nix sagen.
Bei Pkt. 2 hast Du dir die Antwort doch schon selbst gegeben. Na klaro XP!
Und Pkt.3: Ich selbst habe Antivir installiert und bin sehr zufrieden damit.
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



Buddelflink

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

569

Sonntag, 13. April 2008, 07:56

Farbauflösung unter XP und Linux

Hallo ...,
ich habe den 40'er und unter W2k A-Server nur eine Farbqualität von 24 bit. Da ich mit einem Vga to S-Video Konverter das Bild auf meinen Fernseher bringe sieht das natürlich echt mager aus :(. Wie siehts unter XP bzw. unter Linux aus?

@Graf Zeppelin
lässt sich an dem IDE-SATA Konverter auch ne 2,5" Platte anschliessen oder brauche ich da wieder einen Adapter?

LG Buddelflink

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

570

Montag, 14. April 2008, 16:18

Zitat von »Buddelflink;31928«

Hallo ...,
ich habe den 40'er und unter W2k A-Server nur eine Farbqualität von 24 bit. Da ich mit einem Vga to S-Video Konverter das Bild auf meinen Fernseher bringe sieht das natürlich echt mager aus :(. Wie siehts unter XP bzw. unter Linux aus?

@Graf Zeppelin
lässt sich an dem IDE-SATA Konverter auch ne 2,5" Platte anschliessen oder brauche ich da wieder einen Adapter?

LG Buddelflink


24 bit? wo ist dann das Problem, das wäre das Maximum
(16.777.216 Farben)? Du meinst vermutlich 8 bit (256 Farben), das muss aber am Treiber liegen, ich habe 16 bit bei XP PRO SP2 und auch bei WIN2K SP3.

571

Montag, 14. April 2008, 18:44

Zitat von »Buddelflink;31928«

Hallo ...,
ich habe den 40'er und unter W2k A-Server nur eine Farbqualität von 24 bit. Da ich mit einem Vga to S-Video Konverter das Bild auf meinen Fernseher bringe sieht das natürlich echt mager aus :(. Wie siehts unter XP bzw. unter Linux aus?

@Graf Zeppelin
lässt sich an dem IDE-SATA Konverter auch ne 2,5" Platte anschliessen oder brauche ich da wieder einen Adapter?

LG Buddelflink


Was die 2,5" Platte anbelangt müsstest Du die an den SATA Adapter dranhängen können. Ob der Stecker passt weiß ich aber nicht, denn ich habe keine solche 2,5" SATA Platte. Falls nicht, gibt es bestimmt ein Kabel, daß auf der einen Seite in den IDE-to-SATA Adapter und auf der anderen Seite auf die 2,5" Platte passt. Musst selbst schauen. Bitte dann hier posten, wies Dir ergangen ist damit! :)
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



langer36

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

572

Donnerstag, 17. April 2008, 08:21

USB2.0 am HP e-PC 10

Hallo Graf Zeppelin, vielleicht wäre das etwas für dich zum basteln, dann hättest du endlich USB2.0 und 1gigabit Netzwerk an deinem E-PC10
PCMCIA CardBus Combo GLAN/USB2.0Card Reader-IDE 3½" PCMCIA (ATA)+CF Hot.

[URL='javascript:picturePopUp('http://www.tragant.de/pictures/items/org/91640-4688cfa60976b.jpg','',600,430)'][/URL][URL='javascript:picturePopUp('http://www.tragant.de/pictures/items/org/61609-442179cb49e1b.jpg','',600,430)'][/URL]






Gruß langer:)

langer36

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

573

Donnerstag, 17. April 2008, 08:27

USB2.0 am HP e-PC 10

Achso hatte es im Eifer des Gefecht fast vergessen

Habe von der ersten bis zur letzten Seite alles durch gelesen und wollte dir mal Danke sagen für das Projekt hier, das war genau das was ich gesucht hatte. Du siehst auch nach so langer Zeit wird immer wieder darauf zu gegriffen.

Gruß langer36:)

langer36

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

574

Donnerstag, 17. April 2008, 08:31

USB 2.0 am HP e-PC 10

Hallo Graf Zeppelin, vielleicht wäre das etwas für dich zum basteln, dann hättest du endlich USB2.0 und 1gigabit Netzwerk an deinem E-PC10
PCMCIA CardBus Combo GLAN/USB2.0Card Reader-IDE 3½" PCMCIA (ATA)+CF Hot.

[URL='http://javascript<b></b>:picturePopUp('http://www.tragant.de/pictures/items/org/91640-4688cfa60976b.jpg','',600,430)'][/URL][URL='http://javascript<b></b>:picturePopUp('http://www.tragant.de/pictures/items/org/61609-442179cb49e1b.jpg','',600,430)'][/URL]
;)
hier der ist mal der link zu den Produkten

http://www.tragant.de/produkte/index.php…hen_pcmcia.html




Gruß langer:)[/quote]

jah

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

575

Donnerstag, 17. April 2008, 16:32

Zitat von »langer36;32008«

Hallo Graf Zeppelin, vielleicht wäre das etwas für dich zum basteln, dann hättest du endlich USB2.0 und 1gigabit Netzwerk an deinem E-PC10

Wahrscheinlich leider nicht. Der Adapter http://www.tragant.de/produkte/index.php?mainSeite=http://www.tragant.de/produkte/artikelDetail.php?id=91640 ist sowohl für

Zitat

PCMCIA ATA Flash Karten (ATA-HDD) als auch Compact Flash Karten Typ I / II
geeignet, nicht für x-beliebige PCMCIA-Karten. Siehe auch http://nslu2-info.de/showpost.php?p=31930&postcount=6.

Grüße,
Jah.

576

Donnerstag, 17. April 2008, 21:09

Zitat

Du siehst auch nach so langer Zeit wird immer wieder darauf zu gegriffen.


Ja, bereits über 102 000 mal. Das hätte ich mir damals beim Projektstart nie gedacht. An dieser Stelle mal ein dickes DANKE an Euch alle da draußen zurück, daß Ihr diesen Thread zum erfolgreichsten hier im Board gemacht habt. Wenn es so weitergeht, werden es bald 150 000 Hits sein! :D:D:D
Grüsse

von

Graf Zeppelin



e
-pc C10, P III 933 Mhz, 256MB RAM, 340 GB HD + 300 GB HD, internes Slimline DVD-LW, WinXP Pro
e-pc C10, P III 866 Mhz, 256MB RAM, 40 GB HD, externe SATA Schnittstelle, WinXp Pro

Maxtor One Touch II 300 GB USB 2.0
Maxtor Gehäuse, umgebaut, 300 GB IDE Platte mit wechselbarem SATA und USB 2.0 Adapter


Dreambox 7000S (Sat) Enigma
Dreambox 500 S (Sat) Enigma
DBox2 Sagem (Kabel) Neutrino
DBox2 Nokia (Sat) Enigma



neapel

Anfänger

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

577

Dienstag, 22. April 2008, 06:46

Hallo!

Hab mir den Thread jetzt durchgelesen und will auch so einen NAS haben.
Ich hoffe ich habs nicht überlesen, aber welchen mediaserver habt ihr auf dem NAS unter xp laufen (Orb, Tversity?)

mfg
Josef

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

578

Mittwoch, 23. April 2008, 07:57

Zitat von »neapel;32103«

Hallo!

Hab mir den Thread jetzt durchgelesen und will auch so einen NAS haben.
Ich hoffe ich habs nicht überlesen, aber welchen mediaserver habt ihr auf dem NAS unter xp laufen (Orb, Tversity?)

mfg
Josef


Hallo Neapel,
ich nutze meinen E-PC derzeit nur als Datei-Web-FTP-Heizungsfernwartungsserver, aber ich würde Orb nehmen, hab mal gelsen, das es von den Funktionen und Stabilität her super sein soll!
Ich habe mir wie unser oberster Blaublüter auch gleich 2 E-PC gekauft und bin echt begeistert, ich könnte mir immer noch in den A... beissen, weil ich mir eine Linkstation gekauft habe.....Arrrgghhh

neapel

Anfänger

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.8

  • Nachricht senden

579

Donnerstag, 24. April 2008, 08:12

Zitat von »fürchtischlumpf;32125«

Hallo Neapel,
ich nutze meinen E-PC derzeit nur als Datei-Web-FTP-Heizungsfernwartungsserver, aber ich würde Orb nehmen, hab mal gelsen, das es von den Funktionen und Stabilität her super sein soll!
Ich habe mir wie unser oberster Blaublüter auch gleich 2 E-PC gekauft und bin echt begeistert, ich könnte mir immer noch in den A... beissen, weil ich mir eine Linkstation gekauft habe.....Arrrgghhh


Hallo!

Ich hab jetzt verschiedene Mediaserver ausprobiert (mit der PS3) und bin jetzt beim Twonky geblieben. Kostet zwar was, aber ist leicht zu administrieren und hat auf Anhieb funktioniert. Auich belastet er das System am weinigsten.
Das mit der NSLU 2 sehe ich genaus so, aber man lernt aus Fehlern.

Mein HP e-pc machte gestern Mucken. Er schaltet sich plötzlich aus und wollte nicht mehr starten. Hab ihn schon verpackt um ihn zurückzuschicken.
Jetzt lies mir das keine Ruhe und ich habe ihn nochmals angeschaltet...und siehe da, er lief wieder. Kann mir vorstellen, dass das ein Problem mit der Baterie am MB sein könnte.
Wir werden sehen. Ist ja nicht so, dass hier große Kosten am Spiel stehen. Werde mir jetzt einen zweiten besorgen...nur so zur Sicherheit.

mfg
Josef

Beiträge: 9

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

580

Donnerstag, 24. April 2008, 20:51

Zitat von »neapel;32147«

Hallo!

Ich hab jetzt verschiedene Mediaserver ausprobiert (mit der PS3) und bin jetzt beim Twonky geblieben. Kostet zwar was, aber ist leicht zu administrieren und hat auf Anhieb funktioniert. Auich belastet er das System am weinigsten.
Das mit der NSLU 2 sehe ich genaus so, aber man lernt aus Fehlern.

Mein HP e-pc machte gestern Mucken. Er schaltet sich plötzlich aus und wollte nicht mehr starten. Hab ihn schon verpackt um ihn zurückzuschicken.
Jetzt lies mir das keine Ruhe und ich habe ihn nochmals angeschaltet...und siehe da, er lief wieder. Kann mir vorstellen, dass das ein Problem mit der Baterie am MB sein könnte.
Wir werden sehen. Ist ja nicht so, dass hier große Kosten am Spiel stehen. Werde mir jetzt einen zweiten besorgen...nur so zur Sicherheit.

mfg
Josef


Hallo Neapel,
stimmt Twonky-Media gibts auch noch, ich hätte mir damals als ich mich dann für die meine Buffalo Linkstation Pro entschieden habe fast eine QNAP TS-109 gekauft, die hat Twonky auch drauf. Ich habe mir auch aus Sicherheitsgründen (Redundanz) einen 2. E-PC gekauft, hab den 2. aber erst am Freitag bekommen, jetzt überleg ich mir grad, ob der 2. direkt als Speigelsystem arbeiten soll!?
Soll wie folgt ablaufen:

Haupt-e-PC startet per WOL Sicherungs E-PC
Nach start findet Speigelung statt, dann fährt sich Sicherungs E-PC wieder runter,
ich bin mir nur noch nicht ganz sicher wie und mit welchen Tool´s ich das Ganze mache,
habe zwar Acronis 10, das kann aber keine vorherige Aktion ausführen.....vieleicht schreibe ich eine Batch Datei oder so!? Hat schon jemand sowas gemacht und wenn ja wie?

Danke für die Antworten

Fürchtischlumpf


P.S. Ich habe von meinem PC auf den E-pc eine Übertragungsrate von ca. 10Mbyte (ich meine auch 10 Mbyte) ich finde das ordentlich für die 100Mbit Ethernet vom E-PC!

Social Bookmarks